Korbball / Landesliga Nord Frauen
 
TSV Werneck – VfL Kleinlangheim 6:3  
TSV Essleben – TSV Heidenfeld 6:3  
VfL Kleinlangheim – TV Oberndorf 5:3  
TSV Werneck – TSV Bergrheinfeld II 2:5  
TSV Heidenfeld – TV Oberndorf 9:8  
TSV Essleben – TSV Bergrheinfeld II 3:1  
 
1. (1.) TSV Essleben 16 11 2 3 55 : 37 35  
2. (2.) SG Sennfeld 16 9 1 6 85 : 72 28  
3. (4.) VfL Kleinlangheim 14 7 6 1 87 : 65 27  
4. (3.) TV Oberndorf 16 8 1 7 80 : 67 25  
5. (6.) TSV Bergrheinfeld II 16 7 2 7 76 : 73 23  
6. (5.) TV Haßfurt 16 7 0 9 80 : 84 21  
7. (7.) TSV Heidenfeld 14 6 1 7 84 : 94 19  
8. (8.) TSV Werneck 16 5 3 8 64 : 62 18  
9. (9.) DJK Schweinfurt 16 3 5 8 82 : 100 14  
10. (10.) TSV Massbach 16 4 1 11 56 : 95 13  

TSV Werneck – VfL Kleinlangheim 2:6 (2:2). Bereits im ersten Angriff ging Werneck durch einen Sechsmeter mit 1:0 in Führung. Nach dem Ausgleich durch Carmen Wilhelm scheiterte der VfL trotz gutem Kreisspiel vor allem an der eigenen Chancenverwertung. Kleinlangheims Abwehr stand jedoch so gut, dass Werneck sein Glück hauptsächlich aus der Distanz suchte. Die Wernecker 2:1-Führung, erneut aus der Distanz, glich Verena Riedl 30 Sekunden vor der Pause vom Kreis aus. Mit ihrem ersten Wurf im Spiel holte Tina Scheidler schließlich eine Minute nach Wiederanpfiff aus der Ecke die erstmalige Führung für den VfL. Es folgten zwei weitere Körbe durch Carmen Wilhelm und Verena Riedl zum zwischenzeitlichen 5:2. Vier Minuten vor Ende erzielte Anna Grafmans vom Kreis den 6:2 Endstand. Werneck schaffte es in der zweiten Halbzeit nicht mehr, die starke Kleinlangheimer Abwehr zu überwinden.

Kleinlangheim: Carmen Wilhelm 2, Verena Riedl 2, Anna Grafmans 1, Tina Scheidler 1.

VfL Kleinlangheim – TV Oberndorf 5:3 (0:1). In einem Spiel auf Augenhöhe musste sich Kleinlangheim zunächst auf die harte Spielweise des Bundesliga-Absteigers einstellen. Den ersten Oberndorfer Korb erzielte Jessica Schaar aus der Ecke. Anschließend scheiterten beide Kontrahenten vor allem an der gegnerischen Abwehr. Trotz sehr schnellen Spiels schaffte es keine Mannschaft, durch Konter zum Korberfolg zu kommen. So blieb es zur Pause bei dem einen Korb. Nach der Halbzeit baute Jessica Schaar Oberndorfs Führung auf 2:0 aus, ehe Verena Riedl zum 2:1 verkürzte. Die 3:1-Führung durch Susanne Wilhelm sollte der letzte Korb von Oberndorf bleiben. Danach begann die Kleinlangheimer Aufholjagd. In kürzester Zeit drehte Kleinlangheim durch Michaela Ortner aus der Ecke und zwei verwandelte Sechsmeter von Carmen Wilhelm das Spiel zu seinen Gunsten. Mit einem weiteren Sechsmeter entschied Carmen Wilhelm das Spiel. Aus einer stabilen Abwehr heraus spielte Kleinlangheim die restlichen fünf Minuten kontrolliert herunter und sicherte sich damit eine hervorragende Ausgangsposition im Kampf um die beiden Plätze, die zur Teilnahme an der bayerischen Meisterschaft berechtigen.

Kleinlangheim: Carmen Wilhelm 3, Michaela Ortner 1, Verena Riedl 1. mmü

Bezirksliga Unterfranken, Frauen
 
TV Gerolzhofen – TV Haßfurt II 6:7  
TSV Nordheim – DJK Brebersdorf 7:10  
TV Haßfurt II – TSV Schonungen 7:3  
TV Gerolzhofen – DJK Hirschfeld 8:8  
DJK Brebersdorf – TSV Schonungen 8:12  
TSV Nordheim – DJK Hirschfeld 6:13  
 
1. (1.) Spvgg Hambach II 14 12 0 2 118 : 67 36  
2. (3.) TV Gerolzhofen 16 10 1 5 143 : 124 31  
3. (2.) TSV Grafenrheinfeld 14 10 0 4 132 : 87 30  
4. (4.) TV Haßfurt II 14 10 0 4 104 : 76 30  
5. (5.) DJK Hirschfeld 14 8 1 5 118 : 91 25  
6. (6.) DJK Brebersdorf 14 8 0 6 112 : 113 24  
7. (7.) TSV Schonungen 16 5 0 11 113 : 150 15  
8. (8.) TSV Nordheim 14 3 0 11 107 : 141 9  
9. (9.) SSV Gädheim 14 3 0 11 92 : 133 9  
10. (10.) 1.FC Fahr/Main 14 2 0 12 85 : 142 6  

TSV Nordheim – DJK Brebersdorf 7:10 (5:3). Nordheim startete furios und ging schnell mit 3:0 in Führung. In der Folge entwickelte sich ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel. Die Nordheimer Deckung stand gut, der Angriff bot schöne Kombinationen. Mit dem Beginn der zweiten Halbzeit stellte sich Brebersdorf zunehmend besser auf die Spielweise von Nordheim ein und erzielte fünf Körbe in Folge, was letztendlich zum Sieg reichte.

Nordheim: Anika Friedrich 2, Anne Popp 3, Verena Bergner 1, Julia Hümmer 1.

TSV Nordheim – DJK Hirschfeld 6:13 (3:5). Hirschfeld fand schneller ins Spiel (3:0). Im weiteren Spielverlauf kam Nordheim auf und gestaltete die Partiebis zur Halbzeit das Spiel ausgeglichen. Zu Beginn der zweiten Hälfte machte sich der Kräfteverlust bei Nordheim bemerkbar, und Hirschfeld zeigte sich bei seinen Distanzwürfen sehr treffsicher, was zu einem ungefährdeten Sieg führte.

Nordheim: Anne Popp 4, Anika Friedrich 1, Nadine Hümmer 1. rst