Rustikal ging es bisweilen zu im Steigerwald-Derby der Bezirksliga Ost, das der TSV/DJK Wiesentheid am Sonntagabend mit 3:1 (1:1) beim FC Geesdorf gewann. Nach ausgeglichener erster Hälfte, in der zunächst Alexander Huller für Geesdorf traf (38.) und Daniel Schmidt ausglich (43.), kam im zweiten Abschnitt der Auftritt zweier Wiesentheider Joker.

In der 65. Minute eingewechselt, legte Kai Zierock dem Stürmer Markus Pfeufer auf, der das 1:2 erzielte (70.). Kurz vor Schluss traf Pfeufer vor 500 Zuschauern dann auch noch zum 1:3. Der Sieg sicherte Wiesentheid nicht nur Prestige und drei Punkte, sondern auch die Tabellenführung in der Bezirksliga Ost. Im Bild setzen Wiesentheids Andreas Kühne (li.) und Max Seuferling gegen Mohamed Rmeithi alle Tricks ein.