Landesliga Nordwest
 
Bayern Kitzingen – FC Viktoria Kahl 3:1  
 
1. (1.) SpVgg Ansbach 29 21 3 5 74 : 34 66  
2. (3.) FC Schweinfurt 05 II 29 17 7 5 76 : 45 58  
3. (2.) FC Würzburger Kickers II 29 17 6 6 60 : 31 57  
4. (4.) TSV Abtswind 29 15 8 6 54 : 33 53  
5. (5.) TSV Kleinrinderfeld 29 16 5 8 59 : 43 53  
6. (6.) TG Höchberg 29 12 8 9 61 : 40 44  
7. (7.) FC Coburg 29 13 3 13 63 : 62 42  
8. (8.) SV Memmelsdorf 29 13 3 13 49 : 52 42  
9. (9.) Schwebenried/Schwemmelsb. 29 12 5 12 48 : 41 41  
10. (10.) TSV Neustadt/Aisch 29 11 7 11 49 : 51 40  
11. (11.) TSV Karlburg 29 10 9 10 42 : 45 39  
12. (14.) Bayern Kitzingen 28 11 4 13 45 : 47 37  
13. (12.) ASV Rimpar 28 10 7 11 32 : 42 37  
14. (13.) FC Viktoria Kahl 29 11 3 15 45 : 57 36  
15. (15.) TSV Ebensfeld 29 6 7 16 28 : 57 25  
16. (16.) SV Euerbach/Kützberg 28 7 3 18 29 : 59 24  
17. (17.) VfL Frohnlach II 28 4 5 19 32 : 67 17  
18. (18.) FC Blau-Weiß Leinach 29 3 7 19 28 : 68 16  

FVgg Bayern Kitzingen – FC Viktoria Kahl 3:1 (0:0). Nach elf sieglosen Spielen gelang Bayern Kitzingen zu Hause gegen Viktoria Kahl wieder einmal ein Sieg. Die Hausherren besiegten den direkten Tabellen-Nachbarn vom Untermain. Die Begegnung startete mit einer halbstündigen Verspätung, weil die Gäste wegen eines Staus auf der Autobahn erst zur eigentlichen Anstoßzeit um 18.30 Uhr in Kitzingen ankamen, und wurde zudem auf dem Nebenplatz ausgetragen, da dieser über ein Flutlicht verfügt. Björn Auer vertraute dabei der gleichen Formation wie zuletzt in Abtswind. Die erste Halbzeit erlebte ihre Höhepunkte bereits in der ersten Viertelstunde. Zunächst schoss Kitzingens Ahmed Bakare neben das gegnerische Tor, dann scheiterte Kahls Serhat Yildiz auf der Gegenseite am Pfosten. Auch Sebastian Stumpf hätte die Gastgeber in Führung bringen können, wurde aber zu weit nach außen abgedrängt. Nach einer torlosen ersten Halbzeit setzte Bakare zum Alleingang an, legte sich den Ball zwar zu weit vor, doch Kahls Torhüter Simon Stadtmüller langte dennoch zu – Elfmeter. Jannik Feidel verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:0. Nachdem sich die Gäste mit aussichtsreichen Freistößen Gökhan Aydins und Tim Müllers dem Kitzinger Tor angenähert hatten und dabei zunehmend offensiver agierten, erhöhte Florian Gaubitz durch einen Konter eine Viertelstunde vor Schluss auf 2:0. Über den Innenpfosten sprang der Ball ins Tor. Als der einwechselte Daniel Endres ebenso mit einem schnellen Gegenstoß auf 3:0 erhöhte, war die Vorentscheidung gefallen. Während Serhat Yildiz noch einmal auf 1:3 verkürzte, verpassten die Kitzinger Bayern mit weiteren Chancen für Ahmed Bakare, Shawn Hilgert und Daniel Endres einen höheren Sieg. „Wir haben diesen Sieg erzwungen“, resümierte Auer einen verdienten Erfolg im Nachholspiel, durch den die Kitzinger den Gegner in der Tabelle überholten.

Kitzingen: Mario Bodendörfer, Andre Hartmann (74. Daniel Endres), Benedikt Jandl, Felix Straßberger, Christopher Lenhart, Florian Gaubitz, Sebastian Stumpf, Jannik Feidel, Philipp Schlarb, Ahmed Bakare (90. Maximilian Wunder), Shawn Hilgert.

Schiedsrichter: Markus Görtler (Oberhaid). Zuschauer: 150. Tore: 1:0 Jannik Feidel (50., Foulelfmeter), 2:0 Florian Gaubitz (76.), 3:0 Daniel Endres (84.), 3:1 Serhat Yildiz (86.).

Bezirksliga West
 
SSV Kitzingen – TuS Frammersbach 1:3  
 
1. (1.) TuS Röllbach 24 19 5 0 68 : 22 62  
2. (2.) FG Marktbreit/Martinsheim 24 18 2 4 57 : 22 56  
3. (3.) TSV Heimbuchenthal 24 16 2 6 58 : 22 50  
4. (4.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 23 14 4 5 71 : 37 46  
5. (9.) TuS Frammersbach 24 12 5 7 35 : 30 41  
6. (5.) TuS Leider 24 12 3 9 55 : 51 39  
7. (6.) DJK Hain 24 11 4 9 52 : 48 37  
8. (7.) TSV Lengfeld 24 10 5 9 56 : 38 35  
9. (8.) TSV Keilberg 24 9 8 7 39 : 31 35  
10. (10.) TSV Rottendorf 24 9 7 8 40 : 39 34  
11. (11.) TSV Neuhütten/Wiesthal 24 10 1 13 47 : 51 31  
12. (12.) SV Heidingsfeld 24 7 3 14 34 : 49 24  
13. (13.) TSV Lohr 24 4 5 15 32 : 50 17  
14. (14.) SSV Kitzingen 24 4 4 16 24 : 62 16  
15. (15.) Würzburger FV II 24 1 7 16 24 : 85 10  
16. (16.) SG Margetshöchheim 23 1 3 19 23 : 78 6  

SSV Kitzingen – TuS Frammersbach 1:3 (1:1). Tore: 0:1 Fabian Lurz (2,9, 1:1 Aljoscha Keßler (36.), 1:2Jannik Diehl (71.) 1:3 Christoph Nonnenmacher (9. +1).

Kreisliga Würzburg 1
 
TSV Sulzfeld – Dettelbach und Ortsteile 0:2  
 
1. (2.) Dettelbach und Ortsteile 24 16 4 4 65 : 28 52  
2. (1.) SG Buchbrunn/Mainstockheim 22 16 3 3 63 : 15 51  
3. (3.) SG Hettstadt 22 15 2 5 80 : 29 47  
4. (4.) TSV Reichenberg 23 13 3 7 60 : 49 42  
5. (6.) SV Maidbronn/Gramschatz 24 13 2 9 61 : 47 41  
6. (5.) SpVgg Giebelstadt 21 12 2 7 59 : 39 38  
7. (7.) FC Eibelstadt 24 11 4 9 56 : 33 37  
8. (8.) SB Versbach 22 12 1 9 56 : 51 37  
9. (9.) Post SV Sieboldshöhe 23 10 3 10 59 : 49 33  
10. (10.) TSV Sulzfeld 22 9 2 11 41 : 43 26  
11. (11.) TG Höchberg II 23 6 7 10 46 : 44 25  
12. (12.) TSV Grombühl 24 7 3 14 34 : 51 24  
13. (13.) ASV Rimpar II 23 5 6 12 40 : 58 21  
14. (14.) FC Kirchheim 22 2 4 16 30 : 85 10  
15. (15.) Bayern Kitzingen II 23 1 0 22 9 : 138 3  
3 Punkte Abzug für TSV Sulzfeld

TSV Sulzfeld – Dettelbach und Ortsteile 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Christian Graber (75.), 0:2 Daniel Barth (85.).

Kreisliga Schweinfurt 1
 
TSV Abtswind II – TSV Nordheim/Sommerach 2:1  
 
1. (1.) SV Ramsthal 25 18 2 5 63 : 23 56  
2. (2.) DJK Altbessingen 25 14 4 7 54 : 32 46  
3. (5.) DJK Schweinfurt 25 13 4 8 54 : 36 43  
4. (3.) SV Stammheim 25 13 3 9 63 : 56 42  
5. (4.) FV Egenhausen 25 12 5 8 53 : 36 41  
6. (6.) Mühlhausen/Schraudenbach 25 11 7 7 43 : 43 40  
7. (8.) TSV Abtswind II 25 11 5 9 55 : 55 38  
8. (7.) SG Schleerieth 25 10 5 10 46 : 48 35  
9. (10.) DJK Hirschfeld 25 10 5 10 29 : 34 35  
10. (9.) TSV Nordheim/Sommerach 25 10 3 12 47 : 51 33  
11. (11.) TSV Bergrheinfeld 25 9 4 12 44 : 50 31  
12. (12.) TSV Eßleben 25 8 6 11 36 : 39 30  
13. (14.) SV Sömmersdorf/Obbach 25 8 4 13 42 : 45 28  
14. (13.) TSV Theilheim 25 7 5 13 41 : 54 26  
15. (15.) TSV Schwebheim 25 6 3 16 27 : 69 21  
16. (16.) TSV Waigolshausen 25 5 5 15 33 : 59 20  

TSV Abtswind – TSV Nordheim/Sommerach 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Matthias Pfaff (16.), 1:1 Julian Beßler (479, 2:1 Christoph Kniewasser (54.). Gelb-Rot: Daniel Kaminski (90., Abtswind).

A-Klasse Würzburg 3
 
SC Schernau – Schwarzenau/Stadtschwarz. II 5:1  
 
1. (1.) TSV Mainbernheim 21 17 4 0 63 : 14 55  
2. (2.) VfR Bibergau 21 14 4 3 59 : 25 46  
3. (3.) Schwarzenau/Stadtschwarz. II 20 12 4 4 50 : 31 40  
4. (4.) SV Markt Einersheim 21 11 6 4 38 : 20 39  
5. (5.) Dettelbach und Ortsteile II 21 11 1 9 49 : 37 34  
6. (6.) DJK Effeldorf 21 9 3 9 32 : 28 30  
7. (7.) SV Hoheim 20 8 6 6 38 : 37 30  
8. (9.) SC Schernau 21 9 3 9 38 : 38 30  
9. (8.) TSV Repperndorf 21 8 4 9 57 : 45 28  
10. (10.) SSV Kitzingen II 21 6 5 10 47 : 49 23  
11. (11.) SV Hüttenheim 20 5 3 12 27 : 49 18  
12. (12.) Buchbrunn/Mainstockheim II 21 5 2 14 25 : 47 17  
13. (13.) TSV Hohenfeld 21 3 4 14 28 : 61 13  
14. (14.) TSV Biebelried II 20 2 1 17 29 : 99 7  

SC Schernau – FV Schwarzenau/Stadtschwarzach II 5:1 (3:1). Tore: 1:0 Steffen Bischoff (5.), 2:0 Jonas Zink (15.), 3:0 Timo Neubauer (38.), 3:1 Florian Freibott (44. Elfmeter), 4:1 Philipp Holzapfel (50.), 5:1 Jonas Zink (78.).

Totopokal, Kreis Würzburg, Halbfinale

FC Eibelstadt – SpVgg Giebelstadt 5:3 SG Hettstadt – FV Karlstadt n.E. 9:8
Totopokal, Kreis Schweinfurt, Halbfinale

TSV Gochsheim – FC Geesdorf 2:1 FC Haßfurt – FT Schweinfurt 1:3