Kreisklasse 1 Würzburg
 
SV Kürnach – TSV Unterpleichfeld II 3:2  
TSV Lengfeld II – TSV Eisingen 2:0  
VfR Bibergau – TSG Estenfeld 2:4  
FC Kirchheim – SV Bergtheim 1:2  
TSV Biebelried – SV Theilheim 6:0  
ETSV Würzburg – SB DJK Würzburg 3:2  
SV Oberpleichfeld/Dipbach – Bayern Kitzingen II 5:1  
 
1. (2.) TSV Lengfeld II 3 3 0 0 9 : 2 9  
2. (3.) ETSV Würzburg 3 3 0 0 7 : 4 9  
3. (4.) TSV Biebelried 3 2 1 0 10 : 2 7  
4. (7.) SV Bergtheim 3 2 0 1 8 : 4 6  
5. (1.) TSV Eisingen 3 2 0 1 6 : 2 6  
6. (9.) TSG Estenfeld 3 2 0 1 10 : 8 6  
7. (10.) SV Oberpleichfeld/Dipbach 3 1 1 1 8 : 6 4  
8. (5.) SB DJK Würzburg 3 1 1 1 7 : 7 4  
9. (6.) VfR Bibergau 3 1 1 1 5 : 6 4  
10. (8.) TSV Unterpleichfeld II 3 1 0 2 6 : 5 3  
11. (13.) SV Kürnach 3 1 0 2 3 : 8 3  
12. (14.) FC Kirchheim 3 0 0 3 3 : 11 0  
13. (12.) Bayern Kitzingen II 3 0 0 3 3 : 11 0  
14. (11.) SV Theilheim 3 0 0 3 1 : 10 0  

TSV Biebelried – SV Theilheim 6:0 (4:0). Im Nachbarschaftsduell hatte Biebelrieds Trainer Jürgen Walter zur Halbzeit mit Christian Schömig und Philipp Eckart die entscheidenden Akteure eingewechselt. Die zuvor bereits überlegenen Biebelrieder warteten clever ab, verbuchten jedoch zuvor schon einen Lattentreffer von Felix Hofmann und zwei weitere Gelegenheiten. Mit dem Platzverweis gegen Wegmann brachen bei Theilheim die Dämme.

Tore: 1:0 Philipp Eckart (54.), 2:0 Philipp Eckart (57.), 3:0 Andreas la Rosa (66.), 4:0 Michael Müller (72., Foulelfmeter nach Foul an Christian Schömig), 5:0 Felix Hofmann (80.), 6:0 Felix Hofmann (88.). Rot: Marco Wegmann (Theilheim, 65., nach Foul an Christian Schömig).

VfR Bibergau – TSG Estenfeld 2:4 (1:2). Wenig Unterschiede zwischen beiden Mannschaften stellte Bibergaus Informant Michael Gehring fest. Zum einen war es die zu hohe Fehlpassquote seiner Elf, zum anderen Estenfelds Angreifer Christof Hornung, der das zu nutzen wusste. In der Schlussphase verpassten Fabian Schmid und Johannes Gehring nach dem 2:3 den Ausgleich.

Tore: 1:0 Max Orth (2., Foulelfmeter nach Foul an Silas Steinhoff), 1:1 Sebastian Niedermeyer (15.), 1:2 Christof Hornung (43., Handelfmeter nach Handspiel von Johannes Gehring), 1:3 Christof Hornung (59.), 2:3 Bernd Siller (75.), 2:4 Christof Hornung (90.). Gelb-Rot: Philipp Roth (Estenfeld, 85., Foulspiel).

SV Oberpleichfeld/Dipbach – Bayern Kitzingen II 5:1 (4:1). Viel zu sorglos präsentierte sich die Bayern-Reserve in der Abwehr. Ein Freistoß in den Torwinkel brachte Oberpleichfeld in Führung, was den Gastgebern in die Karten spielte.

Tore: 1:0 Steffen Sikora (1.), 2:0 Maximilian Schlier (22.), 3:0 Maximilian Schlier (36.), 4:0 Achim Weippert (40.), 4:1 Ali Hassani (44.), 5:1 Julius Böhm (78.).

Kreisklasse 2 Würzburg
 
SG Seinsheim/Nenzenheim – SpVgg Gülchsheim 0:1  
SV Willanzheim – SC Mainsondheim 0:2  
ASV Ippesheim – SV Sonderhofen 0:2  
SV Bütthard – SV Sickershausen 0:3  
SV Gelchsheim – FC Winterhausen 4:1  
TSG Sommerhausen – FC Hopferstadt 1:4  
TSV Mainbernheim – FG Marktbreit/Martinsheim II 0:3  
 
1. (1.) SV Gelchsheim 3 3 0 0 11 : 4 9  
2. (2.) SV Sonderhofen 3 3 0 0 7 : 2 9  
3. (3.) SV Sickershausen 3 2 1 0 10 : 2 7  
4. (3.) SpVgg Gülchsheim 3 2 1 0 8 : 2 7  
5. (5.) FC Hopferstadt 3 2 1 0 8 : 3 7  
6. (9.) SC Mainsondheim 3 2 0 1 6 : 8 6  
7. (11.) FG Marktbreit/Martinsheim II 3 1 1 1 4 : 3 4  
8. (6.) ASV Ippesheim 3 1 0 2 5 : 5 3  
9. (7.) TSG Sommerhausen 3 1 0 2 6 : 8 3  
10. (8.) SG Seinsheim/Nenzenheim 3 1 0 2 3 : 5 3  
11. (10.) TSV Mainbernheim 3 0 1 2 4 : 8 1  
12. (12.) SV Willanzheim 3 0 1 2 1 : 8 1  
13. (13.) SV Bütthard 3 0 0 3 2 : 9 0  
14. (14.) FC Winterhausen 3 0 0 3 3 : 11 0  

TSV Mainbernheim – FG Marktbreit/Martinsheim II 0:3 (0:3). Zur Halbzeit war die Partie in Mainbernheim entschieden.

Tore: 0:1 Niklas Oberth (13.), 0:2 Nandino Fehlbaum (33.), 0:3 Philipp Hoos (44.).

SV Willanzheim – SC Mainsondheim 0:2 (0:2). Den Spruch des Tages lieferte Mainsondheims Sportleiter Wolfgang Kretzer. „Unser Torwart hätte heute grillen können. Er hatte nichts zu tun, weil unsere Abwehr nichts zuließ.“ Während der SC noch viermal allein vor dem Tor der Gastgeber vergab, enttäuschte Willanzheim auf ganzer Linie.

Tore: 0:1 Johannes Grieb (14.), 0:2 Sebastian Hehn (35.).

ASV Ippesheim – SV Sonderhofen 0:2 (0:0). Sonderhofen wartete ganz im Stil einer Spitzenmannschaft, bis sich die Gelegenheit bot, und bestrafte gleich den ersten Fehler mit dem 0:1. Mit Kampf und Laufstärke glich der ASV die spielerischen Vorteile des Gegners aus, im Angriff blieb die Heimelf zu harmlos.

Tore: 0:1 Philipp Dopf (60.), 0:2 Andre Bauer (70.).

SV Gelchsheim – FC Wintershausen 4:1 (2:1). Die frühe Führung hätte Winterhausen sogar ausbauen können, doch SV-Torwart Johannes Behon verhinderte das 0:2. Gleich danach korrigierte ein Doppelschlag von Spielertrainer Esser den Rückstand. „In der zweiten Halbzeit war es eine klare Sache. Wir freuen uns nächste Woche aufs Derby in Sonderhofen“, sagte Doppeltorschütze Esser.

Tore: 0:1 Jakob Dickel (6.), 1:1 Heiko Esser (14.), 2:1 Heiko Esser (21.), 3:1 Daniel Leimig (68.), 4.1 Dominik Hoos (84.).

SV Bütthard – SV Sickershausen 0:3 (0:0). Ungemein clever und effizient agierte Sickershausen, das seine ersten Torchancen zu schön herausgespielten Treffern nutzte. Bütthard musste nach anfänglichen Vorteilen Spielertrainer Peter Deißenberger verletzt auswechseln (57.) und enttäuschte im zweiten Teil.

Tore: 0:1 Marious Albert ((50.), 0:2 Marcel Sattes (58.), 0:3 Daniel Tausch (90.).

TSG Sommerhausen – FC Hopferstadt 1:4 (1:2). Die frühe 2:0-Führung kam Hopferstadt bei der Hitze entgegen, mit dem 1:2 wurde der FC jedoch etwas nachlässig. Im zweiten Abschnitt ging die Kontertaktik der in der Abwehr nun aufmerksamen Gäste auf, doch Sommerhausen blieb bis zum Schluss gefährlich.

Tore: 0:1 Marcel Grüb 8.), 0:2 Moritz Dopf (12.), 1:2 Sebastian Adelfinger (30.), 1:3 Bastian Hartmann (65.), 1:4 Stefan Pohl (80.).