Kreisklasse 2 Schweinfurt
 
TSV Bergrheinfeld II – TSV Grafenrheinfeld 0:1  
TSV Grettstadt – TSV Schwebheim 3:1  
DJK Traustadt – FC Lindach/Gernach 4:3  
FC Fahr – DJK Stadelschwarzach 2:4  
SV Kirchschönbach – VfL Volkach 0:1  
FC Gerolzhofen II – VfL Kleinlangheim 7:4  
 
1. (1.) DJK Hirschfeld 15 11 3 1 43 : 10 36  
2. (2.) FC Reupelsdorf 16 10 4 2 46 : 22 34  
3. (3.) SV Kirchschönbach 18 10 4 4 41 : 26 34  
4. (4.) TSV Schwebheim 18 10 2 6 33 : 28 32  
5. (6.) VfL Volkach 18 8 5 5 37 : 27 29  
6. (5.) TSV Bergrheinfeld II 16 8 3 5 27 : 22 27  
7. (7.) DJK Traustadt 16 8 2 6 42 : 39 26  
8. (8.) TSV Grettstadt 16 8 2 6 29 : 26 26  
9. (9.) TSV Geiselwind 17 7 2 8 26 : 29 23  
10. (10.) VfL Kleinlangheim 17 6 3 8 30 : 46 21  
11. (11.) FC Fahr 16 6 2 8 34 : 42 20  
12. (12.) TSV Grafenrheinfeld 16 6 0 10 33 : 35 18  
13. (13.) FC Gerolzhofen II 15 2 4 9 22 : 37 10  
14. (14.) DJK Stadelschwarzach 15 2 2 11 24 : 42 8  
15. (15.) FC Lindach/Gernach 15 0 2 13 11 : 47 2  

FC Fahr – DJK Stadelschwarzach 2:4 (1:1). In einer mäßigen Partie zeigte sich der Gastgeber zu fahrig. Von Beginn an übernahm der aggressiver agierende Gast das Zepter. Nach dem Pausenstand von 1:1 machte Stadelschwarzach binnen sechs Minuten alles klar: Zweimal René Rottendorf und Christof Kleedörfer sorgten für die Vorentscheidung nach einer guten Stunde. Fahrs Anschlusstreffer kam zu spät. Da die drei direkten Verfolger siegten, muss Fahr den Blick in der Tabelle weiterhin nach unten richten.

Tore: 0:1 Michael Ebert (24.), 1:1 Markus Hornung (43., Foulelfmeter), 1:2 René Rottendorf (55.), 1:3 Christof Kleedörfer (57.), 1:4 René Rottendorf (61.), 2:4 Stefan Weinknecht (82.).

SV Kirchschönbach – VfL Volkach/Prichsenstadt 0:1 (0:1). Nach dem 0:0 in der Vorwoche setzte es für den ambitionierten SV Kirchschönbach einen weiteren Rückschlag gegen den VfL Volkach. Diesmal unterlagen die Mannen von Sebastian Saugel und Andreas Loebl, der beruflich verhindert war, mit 0:1 gegen die Mainschleifen-Kicker. Mit der einzigen Chance im Spiel traf dabei Nikolas Fuchs aus abseitsverdächtiger Position für den VfL. In der Folge rannte der SV an und machte unermüdlich Druck – vergebens. Zu wenig zwingende Chancen kreierte der Gastgeber daraus. Mehr als ein Lattentreffer durch Saugel sprang nicht mehr heraus. Der verliert durch die vermaledeiten „Volkach-Wochen“ etwas den Blick auf den zweiten Tabellenplatz.

Tor: 0:1 Nikolas Fuchs (19.).

FC Gerolzhofen II – VfL Kleinlangheim 7:4 (3:3). Ein wahres Torfestival lieferten die Mannschaften aus Gerolzhofen und Kleinlangheim ihren Zuschauern. Beide Mannschaften versteckten sich nicht und spielten mit offenem Visier. Zur Pause stand es bereits 3:3, obwohl Gerolzhofen hier schon einige gute Gelegenheiten ausgelassen hatte. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich dann der Gastgeber entschlossener. Die Tore zum 4:3 und 5:3 dienten dabei als Türöffner zum Sieg. Kleinlangheims Wille war gebrochen und der Sieg gesichert. Erfolgreichster Torschütze für Gerolzhofen war Christoph Kraus, der vier Treffer erzielte.

Tore: 1:0 Christoph Kraus (1., Foulelfmeter), 1:1 Markus Golombek (2.), 1:2 Timo Wolf (8.), 2:2 Julian Geck (12.), 3:2 Nino Herbert (35.), 3:3 Michael Ludwig (40.), 4:3 Christoph Kraus (50.), 5:3 Julian Geck (67.), 6:3 Christoph Kraus (75., Handelfmeter), 7:3 Christoph Kraus (85.), 7:4 Simon Wolf (90.).

Restprogramm

TSV Bergrheinfeld II – TSV Grafenrheinfeld 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Dominik Braun (89.).

TSV Grettstadt – TSV Schwebheim 3:1 (2:1). Tore: 1:0 Dominik Bauer (2.), 1:1 Tobias Bähr (27.), 2:1 Steffen Windgassen (38.), 3:1 Jaroslaw Krygowski (50.).

DJK Traustadt – FC Lindach 4:3 (2:1). Tore: 0:1 Stefan Reisbeck (3.), 1:1 Tobias Weinbeer (32.), 1:2 Martin Hellert (43.), 2:2 Johannes Kelber (60.), 3:2 Sebastian Russ (69.9, 4:2 Markus Klisch (70.), 4:3 Jerome Wieland (80.).