Kreisliga 1 Schweinfurt

FC Gerolzhofen – DJK Wülfershausen/Burghausen abg.
SV Stammheim – TSV Grettstadt 4:2
VfL Volkach – Mühlhausen/Schraudenbach 2:1
TSV Nordheim/Sommerach – Ettleben/Werneck 1:1
SG Castell/Wiesenbronn – DJK Schweinfurt abg.
DJK Schwebenried/Schw. II – TSV Eßleben 2:3
TSV Abtswind II – SV Sömmersdorf/Obbach 8:0

1. (1.) FC Gerolzhofen 18 13 3 2 45 : 20 42
2. (2.) TSV Ettleben/Werneck 16 13 1 2 55 : 15 40
3. (3.) TSV Abtswind II 18 12 2 4 66 : 31 38
4. (4.) SG Eisenheim/Wipfeld 17 11 1 5 53 : 30 34
5. (5.) TSV Eßleben 19 10 4 5 48 : 38 34
6. (6.) Wülfershausen/Burghausen 16 8 4 4 27 : 34 28
7. (7.) TSV Grettstadt 18 8 1 9 41 : 46 25
8. (8.) Mühlhausen/Schraudenbach 17 8 0 9 37 : 35 24
9. (9.) SV Sömmersdorf/Obbach 17 5 4 8 30 : 39 19
10. (13.) VfL Volkach 17 5 3 9 30 : 30 18
11. (10.) DJK Schweinfurt 17 5 2 10 30 : 45 17
12. (11.) SG Castell/Wiesenbronn 17 5 1 11 33 : 45 16
13. (12.) DJK Schwebenried/Schw. II 18 5 1 12 35 : 53 16
14. (14.) SV Stammheim 17 5 1 11 36 : 64 16
15. (15.) TSV Nordheim/Sommerach 18 2 2 14 20 : 61 8

Mit positiven Ergebnissen haben sich sowohl der VfL Volkach als auch der TSV Nordheim/Sommerach aus der Corona-bedingten sechsmonatigen Pause zurückgemeldet. Gegen die Spitzenmannschaft aus Ettleben/Werneck zeigte die Mannschaft von der Weininsel eine couragierte Leistung, mit der sie das Spiel im ersten Durchgang weitestgehend ausgeglichen gestaltete. Nach 45 Minuten stand dennoch ein 0:1-Rückstand zu Buche. Faulhaber hatte für Ettleben einen berechtigten Elfmeter verwandelt. Die zweite Hälfte gingen die Kontrahenten zunächst vorsichtiger an. Nach einer Stunde traf Sebastian Pfeufer dann zum 1:1 für den Tabellenletzten. Die Gäste griffen nun teils wütend an, doch eine disziplinierte Abwehrleistung und ein starker Torhüter Christopher Schmitt retteten Nordheim unerwartet einen Punkt.

Gleich drei wichtige Zähler holte der VfL Volkach gegen den SV Mühlhausen/Schraudenbach. Ein chancenarmes Spiel hatte VfL-Informant Philipp Weissenseel gesehen, der selbst nach drei Minuten die dicke Gelegenheit zur Führung verpasst hatte. Im Anschluss bekam Volkach die Partie in den Griff, das 1:0 gelang Christian Höhn kurz vor der Pause. Von Mühlhausen/Schraudenbach war derweil wenig zu sehen, doch nach einer knappen Stunde traf Knaup dann aus abseitsverdächtiger Position zum schmeichelhaften Ausgleich. Volkach blieb am Drücker und zog nach 84 Minuten wieder in Front: Julian Wiederer vollendete im Zentrum einen Angriff über die linke Seite. In der Schlussphase musste bei einigen Standards der Gäste zwar noch mal gezittert werden, gefährliche Abschlüsse sprangen aber keine mehr heraus.

SV Stammheim – TSV Grettstadt 4:2 (1:1). Tore: 1:0 Philipp Seißinger (10.), 1:1 Patrick Scheuring (37.), 1:2 Luis Hofmann (49.), 2:2 Fabian Benisch (75.), 3:2 Patrick Moller (77.), 4:2 Fabian Benisch (87.).

VfL Volkach – SV Mühlhausen/Schraudenbach 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Christian Höhn (40.), 1:1 Christian Knaup (56.), 2:1 Julian Wiederer (84.).

TSV Abtswind II – SV Sömmersdorf/Obbach/Geldersheim 8:0 (4:0). Tore: 1:0 Triandafil Ceraj (27.), 2:0 Edgar Wildeis (27.), 3:0 Edgar Wildeis (40.), 4:0 Triandafil Ceraj (44.), 5:0 Triandafil Ceraj (55.), 6:0 Robert Brenner (66.), 7:0 Triandafil Ceraj (76.), 8:0 Jona Riedel (85.).

TSV Nordheim/Sommerach – TSV Ettleben/Werneck 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Marcel Faulhaber (33., Foulelfmeter), 1:1 Sebastian Pfeufer (63.).

DJK Schwebenried/Schwemmelsbach II – TSV Eßleben 2:3 (0:0). Tore: 0:1 Daniel Keller (55.), 0:2 Michael Schug (60.), 1:2 Sascha Brauner (76., Foulelfmeter), 2:2 Luca Reck (84.), 2:3 Daniel Göbel (89., Eigentor). Gelb-Rot: Bastian Stürmer (Schwebenried, 90.).