Kreisliga A3 Hohenlohe

 

SGM Taubertal/Röttingen – SGM Weikersheim 1:1  
SpVgg Gammesfeld – TV Niederstetten 0:1  
SC Amrichshausen – FC Igersheim 5:3  
SC Wiesenbach – SV Edelfingen 0:3  
FC Creglingen – FSV Hollenbach II 2:0  
FC Phoenix Nagelsberg – DJK-TSV Bieringen 2:3  
SpVgg Apfelbach – Löffelstelzen/Mergentheim 0:4  

 

 

1. (1.) Weikersheim/Schäftersheim 24 17 4 3 60 : 25 55  
2. (3.) Löffelstelzen/Mergentheim 24 14 5 5 56 : 31 47  
3. (2.) SGM Taubertal/Röttingen 25 14 4 7 56 : 28 46  
4. (5.) FC Creglingen 24 14 4 6 46 : 26 46  
5. (6.) SV Edelfingen 24 12 9 3 61 : 35 45  
6. (4.) FC Phoenix Nagelsberg 24 13 4 7 49 : 28 43  
7. (7.) SC Wiesenbach 25 10 4 11 36 : 46 34  
8. (8.) SpVgg Gammesfeld 24 9 6 9 36 : 39 33  
9. (9.) FSV Hollenbach II 24 8 5 11 38 : 49 29  
10. (10.) SC Amrichshausen 24 7 7 10 37 : 43 28  
11. (11.) TV Niederstetten 25 8 4 13 35 : 46 28  
12. (12.) DJK-TSV Bieringen 25 7 5 13 38 : 63 26  
13. (13.) FC Igersheim 24 5 5 14 36 : 45 20  
14. (14.) Apfelbach/Herrenzimmern 24 5 4 15 16 : 55 19  
15. (15.) TSV Dörzbach/Klepsau 24 2 4 18 24 : 65 10  

 

SGM Taubertal/Röttingen – SGM TSV Weikersheim/Schäftersheim 1:1 (1:0). Im Spitzenduell trennten sich die beiden Spielgemeinschaften gerechterweise Unentschieden, doch kann Weikersheim mit diesem Ergebnis weitaus besser leben als sein Gegner. Die Heimelf hatte die Partie lauf- und zweikampfstark begonnen und den spielstarken Gästen wenig Raum gegeben, ihr gutes Passspiel aufzuziehen.

Nach einer starken Einzelaktion des Spielführers Andre Fries ging die SGM Taubertal/Röttingen nicht unverdient in Führung. Die Partie blieb zwar hart umkämpft, doch neutralisierten sich die beiden Kontrahenten vorwiegend im Mittelfeld. Chancen blieben deshalb bis zum Seitenwechsel rar.

In der zweiten Hälfte zog sich die Heimelf mit zunehmender Dauer etwas weiter zurück und überließ den Gästen den Ball. Die entfachten nach einigen offensiven Wechseln spürbar mehr Druck und drängten auf den Ausgleich; diese Versuche scheiterten zunächst entweder am guten Torwart Simon Gundermann oder der massiven Abwehr.

Nach einem gut getretenen Freistoß aus dem Halbfeld fiel in der 78. Minute dann doch der Ausgleich. Fabian Schmitt traf aus kurzer Distanz per Kopfball. Auch zum Ende hin hatten die Gäste aus Weikersheim und Schäftersheim Vorteile, die sie aber nicht mehr in Tore wandeln konnten.

Tore: 1:0 Andre Fries (21.), 1:1 Fabian Schmitt (78.).

Kreisliga B4 Hohenlohe

 

SGM Creglingen/Bieberehren II – TSV Hohebach 4:1  
SV Harthausen – TSV Althausen/Neunkirchen 7:2  
TSV Blaufelden – FC Billingsbach 4:4  
SV Wachbach II – SV Rengershausen 2:2  
Weikersheim/Schäftersheim II – SV Mulfingen II 1:2  
SGM Markelsheim/Elpersheim II – TSV Laudenbach 0:3  

 

 

1. (1.) SV Harthausen 21 13 3 5 48 : 17 42  
2. (2.) TSV Blaufelden 20 10 5 5 58 : 28 35  
3. (4.) SV Wachbach II 20 9 8 3 34 : 27 35  
4. (7.) TSV Laudenbach 21 10 5 6 38 : 32 35  
5. (3.) Weikersheim/Schäftersheim II 20 10 4 6 37 : 24 34  
6. (6.) FC Billingsbach 20 9 6 5 45 : 33 33  
7. (5.) TSV Hohebach 20 9 6 5 39 : 37 33  
8. (9.) Creglingen/Bieberehren II 20 8 4 8 31 : 34 28  
9. (8.) TSV Althausen/Neunkirchen 21 8 2 11 46 : 56 26  
10. (10.) SV Rengershausen 20 6 2 12 36 : 49 20  
11. (11.) TSV Schrozberg 20 4 5 11 32 : 45 17  
12. (12.) Markelsheim/Elpersheim II 21 4 5 12 23 : 54 17  
13. (13.) SV Mulfingen II 20 3 3 14 26 : 57 12