Kreisliga A3 Hohenlohe
 
TSV Dörzbach/Klepsau – Berlichingen/Jagsthausen 2:2  
FC Billingsbach – SV Westernhausen 2:3  
FC Creglingen – SC Wiesenbach 3:2  
DJK-TSV Bieringen – SpVgg Apfelbach 3:2  
TV Niederstetten – SpVgg Gammesfeld 2:1  
SC Wiesenbach – SpVgg Apfelbach 1:0  
FC Igersheim – SV Berlichingen/Jagsthausen 1:0  
TSV Hohebach – SV Westernhausen 2:0  
FC Billingsbach – TSV Dörzbach/Klepsau 1:4  
FC Creglingen – TV Niederstetten 2:2  
Markelsheim/Elpersheim – Taubertal/Röttingen 0:1  
 
1. (2.) SGM Taubertal/Röttingen 21 13 4 4 33 : 19 43  
2. (1.) SGM Markelsheim/Elpersheim 21 12 5 4 37 : 12 41  
3. (3.) FC Creglingen 21 11 7 3 43 : 22 40  
4. (6.) TV Niederstetten 21 11 5 5 43 : 32 38  
5. (4.) SpVgg Apfelbach 21 12 0 9 57 : 40 36  
6. (5.) Löffelstelzen/Bad Mergenth. 20 10 4 6 43 : 29 34  
7. (8.) TSV Dörzbach/Klepsau 21 10 1 10 38 : 38 31  
8. (9.) FC Igersheim 20 9 3 8 30 : 44 30  
9. (7.) SV Berlichingen/Jagsthausen 20 8 5 7 34 : 22 29  
10. (10.) SC Wiesenbach 20 8 5 7 28 : 24 29  
11. (12.) DJK-TSV Bieringen 20 6 2 12 26 : 48 20  
12. (11.) SpVgg Gammesfeld 19 5 4 10 23 : 35 19  
13. (14.) SV Westernhausen 20 5 2 13 23 : 44 17  
14. (13.) FC Billingsbach 21 4 3 14 22 : 42 15  
15. (15.) TSV Hohebach 20 3 2 15 25 : 54 11  

SGM Markelsheim/Elpersheim – SGM Taubertal/Röttingen 0:1 (0:0). Das Wechselspiel an der Tabellenspitze geht weiter. Neuer Spitzenreiter ist nun wieder die SGM Taubertal/Röttingen, die das Spitzenspiel in Markelsheim für sich entschied. Allerdings erst in der Nachspielzeit. So gleich sich das eben aus. In der Vorwoche hatte Taubertal/Röttingen kurz vor Schluss im Heimspiel gegen Creglingen den Ausgleich kassiert. Diesmal standen sich die beiden besten Abwehrreihen gegenüber, was das Spiel prägte. Es gab kaum Torchancen, wobei Gäste-Trainer Stefan Roth seine Mannschaft als willensstärkere erkannt haben will. Nach ausgeglichener erster Halbzeit übernahm die Taubertal/Röttinger Kombination im zweiten Abschnitt die Initiative und verdiente sich den Siegtreffer, der durch eine sehenswerte Kombination von Peter Lanig und Jacek Niewiadomski vorbereitet wurde, ehe Matthias Mohr per Seitfallzieher traf.

Tor: 0:1 Matthias Mohr (90.+4).