Kreisklasse 2 Schweinfurt
 
SV Kirchschönbach – SV-DJK Oberschwarzach II 5:1  
FC Röthlein/Schwebheim – TSV Heidenfeld 0:3  
TSV/DJK Wiesentheid II – FC Reupelsdorf abges.  
SC Brünnau – FT Schweinfurt II 0:1  
FV Türkgücü Schweinfurt – TSV Grettstadt 2:3  
DJK Stadelschwarzach – SG Frankenwinheim 3:1  
SG Castell/Wiesenbronn – Türkiyemspor SV 12 SW abges.  
 
1. (1.) DJK Stadelschwarzach 11 10 1 0 40 : 16 31  
2. (2.) TSV Grettstadt 11 9 1 1 33 : 15 28  
3. (3.) FC Reupelsdorf 10 5 4 1 22 : 17 19  
4. (4.) FT Schweinfurt II 11 6 0 5 32 : 20 18  
5. (6.) TSV Heidenfeld 10 5 1 4 21 : 17 16  
6. (7.) SV Kirchschönbach 12 4 3 5 23 : 25 15  
7. (5.) SG Castell/Wiesenbronn 10 3 4 3 29 : 22 13  
8. (8.) Türkiyemspor SV 12 SW 9 3 2 4 20 : 25 11  
9. (9.) SC Brünnau 10 3 2 5 16 : 22 11  
10. (10.) SG Frankenwinheim/Schallfeld 11 2 6 3 25 : 27 10  
11. (11.) TSV/DJK Wiesentheid II 10 2 3 5 19 : 27 9  
12. (12.) FV Türkgücü Schweinfurt 9 2 1 6 25 : 35 7  
13. (13.) FC Röthlein/Schwebheim 9 1 2 6 10 : 22 5  
14. (14.) SV-DJK Oberschwarzach II 9 0 2 7 12 : 37 2  

SC Brünnau – FT Schweinfurt II 0:1 (0:1). Ein kampfbetontes, aber nahezu ereignisloses Spiel erlebten die Zuschauer in Brünnau, und so urteilte SC-Spielertrainer Robert Bindig über die 90 Minuten: „Die beiden Mannschaften neutralisierten sich über die gesamte Spieldauer. Eigentlich war es ein typisches 0:0-Spiel.“ Dass es nicht bei diesem Ergebnis blieb, hatten die Gäste auch dem Schiedsrichter zu verdanken: Nach einem langen Ball, den Brünnau zu klären verpasste, fiel im Strafraumgewühl ein Schweinfurter. Der Unparteiische zeigte auf den Punkt, und Felix Grohmann verwandelte sicher. „Diesen Strafstoß kann man schon geben,“ befand auch Bindig.

Tor: 0:1 Felix Grohmann (29., Foulelfmeter).

SV Kirchschönbach/Prichsenstadt – SV-DJK Oberschwarzach 5:1 (1:0). Die Kirchschönbacher begannen stark und zogen auch verdientermaßen in Führung. „Danach fielen wir jedoch wie fast jedes Spiel wieder in ein Loch, die Gäste waren wirklich am Drücker“, stellte SV-Spielertrainer Andreas Loebl fest. Doch die Oberschwarzacher verpassten den vor der Pause möglichen Ausgleich. Stattdessen kam es für die Gäste ganz dicke: Florian Barth wurde kurz vor Seitenwechsel des Feldes verwiesen. „Das war der Knackpunkt. Nach der Pause spielten wir dann die Überzahl ruhig aus“, so Loebl über den am Ende ungefährdeten Sieg.

Tore: 1:0 Sebastian Saugel (11.), 2:0 Christian Loebl (70., Foulelfmeter), 3:0 Moritz Buchholz (72.), 4:0 Sebastian Saugel (82.), 5:0 Sebastian Saugel (87.), 5:1 Marcel Loos (90.). Gelb-Rot: Florian Barth (Oberschwarzach, 45., wiederholtes Foulspiel).

DJK Stadelschwarzach – SG Frankenwinheim/Schallfeld 3:1 (1:0). Einen großen Kampf lieferten die Gäste im Derby dem Tabellenführer. Bis kurz vor Schluss hielten sie das 1:1. „Sie standen defensiv sehr gut und haben uns das Leben schwer gemacht,“ erklärte DJK-Spielertrainer Felix Manger. Nach 38 Minuten war es seiner Elf erstmals gelungen, den Riegel zu knacken. Dabei benötigten die Hausherren nach ihrem Eckball allerdings die Mithilfe des Gegners. Kurz nach dem Wechsel erzielte die SG nach einer schönen Kombination den Ausgleich. In der Folge rannten die Stadelschwarzacher zwar wieder an, sie scheiterten aber entweder am Bollwerk der Gäste oder am hervorragend aufgelegten Karsten Haas im Frankenwinheimer Tor. Als sich ein Großteil der Beteiligten schon auf eine Punkteteilung eingestellt hatte, stand der Stadelschwarzacher Benedikt Schuhmann nach einer Freistoßflanke goldrichtig. Wenig später traf Manger nach einem Konter zur Entscheidung.

Tore: 1:0 Jens Strasser (38., Eigentor), 1:1 Markus Gernert (47.), 2:1 Benedikt Schuhmann (87.), 3:1 Felix Manger (90.+1).

SG Castell/Wiesenbronn – Türkiyemspor SV 12 SW. Das Spiel wurde abgesagt, weil der Schiedsrichter aus unbekannten Gründen nicht am Spielort eintraf.

Restprogramm

FV Türkgücü Schweinfurt – TSV Grettstadt 2:3 (1:2). Tore: 0:1 Maximilian Schmitt (23.), 1:1 Souleymane Diakite (32., Foulelfmeter), 1:2 Maximilian Schmitt (44.), 2:2 Keita Marmery (64.), 2:3 Julian Östreicher (87.).

FC Röthlein/Schwebheim – TSV Heidenfeld 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Simon Hetterich (27.), 0:2 Benedikt Graf (44.), 0:3 Benedikt Graf (48.). Gelb-Rot: Michael Keller (Röthlein., 69., wiederholtes Foulspiel).