Dramatisches Ende eines Kreisklasse-Spiels: Die Begegnung von Türk Gücü Schweinfurt gegen den ASV Untereisenheim wurde am Mittwochabend abgebrochen. Die Gäste hatten in einer einseitigen Partie gerade zum 8:0 getroffen, als ein Schweinfurter Spieler zusammensackte und leblos liegen blieb.

Der Kicker wurde – vermutlich nach einem Herzanfall – noch auf dem Spielfeld reanimiert. Der Schiedsrichter beendete die Partie mit Einverständnis der Untereisenheimer sofort. Der Spieler wurde umgehend in eine Klinik gebracht.