A-Klasse 2 Würzburg
 
SpVgg Gülchsheim II – TSV Sulzfeld II 1:2  
FC Winterhausen II – TSV Gnodstadt 1:3  
Ochsenfurter FV – TSV Aub 3:0  
SG Randersacker – SV Gelchsheim 3:3  
SV Gaukönigshofen – Fuchsstadt/Albertshausen 3:1  
SV Tückelhausen/Hohestadt – Gaubüttelbrunn 1:1  
SV Kleinochsenfurt – SpVgg Giebelstadt II 0:2  
 
1. (1.) SV Gelchsheim 14 11 2 1 46 : 16 35  
2. (2.) SV Tückelhausen/Hohestadt 14 8 3 3 37 : 22 27  
3. (4.) SV Gaukönigshofen 14 7 5 2 37 : 21 26  
4. (5.) TSV Gnodstadt 14 8 2 4 27 : 25 26  
5. (3.) SG Randersacker 14 7 4 3 38 : 21 25  
6. (6.) Ochsenfurter FV 14 8 1 5 34 : 18 25  
7. (7.) TSV Sulzfeld II 14 7 4 3 31 : 18 25  
8. (8.) SV-DJK Gaubüttelbrunn 14 7 1 6 30 : 31 22  
9. (9.) SV Kleinochsenfurt 14 4 3 7 26 : 36 15  
10. (10.) SV Fuchsstadt/Albertshausen 14 4 2 8 17 : 36 14  
11. (11.) SpVgg Gülchsheim II 14 4 1 9 21 : 26 13  
12. (13.) SpVgg Giebelstadt II 14 3 2 9 13 : 39 11  
13. (12.) TSV Aub 14 3 1 10 26 : 40 10  
14. (14.) FC Winterhausen II 14 1 1 12 15 : 49 4  

Auch wenn der SV Gelchsheim im Spiel bei Verfolger Randersacker mal wieder ein Pünktchen liegen gelassen hat, bleibt der Vorsprung beruhigend. In Randersacker entwickelte sich ein gutes A-Klassespiel, in dem die Zuschauer voll auf ihre Kosten kamen. Zunächst dominierte der Tabellenführer, aber im zweiten Durchgang zogen die Hausherren in Führung, die SV-Spielertrainer Heiko Esser mit seinem dritten Treffer wieder ausglich.

Spannend bleibt in der Liga der Kampf um den zweiten Platz. Tückelhausens Trainer Wolfgang Amrehn bezeichnete die jüngsten Leistungen seiner Schützlinge als „momentan erschreckend“. Gaubüttelbrunn habe völlig verdient einen Punkt mitgenommen. „Nicht überragend, aber überlegen und verdient gewonnen“, urteilte Gaukönigshofens Informant Georg Götz nach dem 3:1-Heimsieg über Fuchsstadt/Albertshausen.

Unzufrieden war verständlicherweise Heimo Völker. Seine Gülchsheimer Reserve habe gegen die Sulzfelder die sich bietenden Chancen in der ersten Hälfte nicht genutzt, und nach dem Seitenwechsel mit dem Wind im Rücken nichts zusammengebracht. Keine Glanzvorstellung boten auch die Ochsenfurter gegen den TSV Aub. Zu einem überlegenen Sieg, der durch konsequente Nutzung der Torchancen zustande kam, reichte es trotzdem.

SpVgg Gülchsheim II – TSV Sulzfeld II 1:2 (1:1). Tore: 1:0 Thomas Schenk (33.), 1:1 Victor Augustin (38.), 1:2 Victor Augustin (68.). Gelb-Rot: Andreas Engert (Gülchsheim, 80., Foul und Meckern).

FC Winterhausen II – TSV Gnodstadt 1:3 (0:1). Tore: 0:1 Sebastian Näck (6.), 0:2 Martin Emmert (54.), 1:2 Benjamin Kleinschnitz (76.), 1:3 Martin Emmert (86., Elfmeter).

Ochsenfurter FV – TSV Aub 3:0 (3:0). Tore: 1:0 Max Dehner (21.), 2:0 Markus Michel 27.), 3:0 Markus Michel (39.).

SG Randersacker – SV Gelchsheim 3:3 (1:2). Tore: 0:1 Heiko Esser (3.), 1:1 Christian Markert (11.), 1:2 Heiko Esser (20.), 2:2 Christian Markert (49.), 3:2 Moritz Dümmig (60.), 3:3 Heiko Esser (61.).

SV Gaukönigshofen – SV Fuchsstadt/Albertshausen 3:1 (2:1). Tore: 1:0 Jacek Duczek (8., Foulelfmeter, verursacht an Tobias Seufert), 1:1 Sullivan Ecker (33.), 2:1 Tobias Seufert (38., Volleyschuss aus zwölf Metern nach Flanke von Harald Fuchs), 3:1 Dominik Busch (67.).

SV Kleinochsenfurt – SpVgg Giebelstadt II 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Vella Zeka (16., im dritten Anlauf; erst Pfosten, dann SV-Torwart Christian Zinkl, dann Tor), 0:2 Christian Zinkl (65., Eigentor).

SV Tückelhausen/Hohestadt – SV/DJK Gaubüttelbrunn 1:1 (1:1). Tore: 0:1 Manuel Ziegler (20.), 1:1 Julian Fries (35., Vorarbeit Kevin Hess). Gelb-Rot: Florian Valentin (Gaubüttelbrunn, 60., Foul und Meckern).