Bezirksliga West

 

SpVgg Hösbach-Bahnhof – BSC Schweinheim 1:1  
DJK Hain – TSV Neuhütten/Wiesthal 2:1  
FC Viktoria Kahl – TSV Keilberg 4:3  
TSV Uettingen – FC Leinach 3:3  
SC Schwarzach – TuS Leider 2:3  
FV Karlstadt – TuS Frammersbach 1:2  
FG Marktbreit/Martinsheim – TSV Rottendorf 0:1  
SV Vatan Spor Aschaffenburg – Bayern Kitzingen abg.  

 

 

1. (1.) FC Viktoria Kahl 28 21 4 3 72 : 27 67  
2. (3.) TuS Leider 28 17 5 6 81 : 38 56  
3. (2.) SV Vatan Spor Aschaffenburg 27 17 5 5 77 : 42 56  
4. (5.) TuS Frammersbach 28 14 5 9 59 : 44 47  
5. (4.) TSV Neuhütten/Wiesthal 28 14 3 11 46 : 39 45  
6. (6.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 28 14 3 11 51 : 46 45  
7. (7.) TSV Rottendorf 28 12 7 9 54 : 36 43  
8. (8.) DJK Hain 28 13 4 11 61 : 44 43  
9. (9.) FV Karlstadt 28 11 6 11 51 : 48 39  
10. (10.) TSV Keilberg 28 10 8 10 44 : 42 38  
11. (12.) BSC Schweinheim 28 10 7 11 45 : 46 37  
12. (11.) FG Marktbreit/Martinsheim 28 11 4 13 37 : 47 37  
13. (13.) TSV Uettingen 28 10 4 14 48 : 58 34  
14. (14.) FC Leinach 28 5 8 15 47 : 66 23  
15. (15.) SC Schwarzach 28 3 4 21 25 : 81 13  
16. (16.) Bayern Kitzingen 27 1 3 23 14 : 108 6  

 

FG Marktbreit/Martinsheim – TSV Rottendorf 0:1 (0:0). Große Enttäuschung herrschte nach Spielende bei Tobias Jäger: „Wir haben letztlich zu wenig geleistet und über 90 Minuten schwach gespielt. Wir hatten keine echte Torchance“, sagte Marktbreits Spielertrainer zur Niederlage gegen die nun vorzeitig gesicherten Rottendorfer. Es sei ein schwaches Spiel beider Mannschaften gewesen, für die es noch um viel gegangen sei. Auf beiden Seiten aber stand das Vermeiden von Fehlern im Vordergrund. „Leider haben wir dann einen entscheidenden Zweikampf verloren und durch unser lapidares Verhalten in dieser Situation das Gegentor kassiert“, erklärte Jäger.

Rottendorfs Moritz Schubert ließ mehrere Marktbreiter nach seinem Antritt über die rechte Seite stehen, zog von dort in die Mitte und wurde immer noch nicht von einem Gegenspieler gestellt. Sein Schuss traf und entschied die Partie. „Wenn wir die anderen Ergebnisse sehen, war das ein scharfer Warnschuss für uns. Wir müssen wissen, dass wir uns steigern müssen, da wir jetzt zu Hause gegen Hain am Sonntag unter Zugzwang stehen“, erklärte Jäger die prekäre Situation, nur noch drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang zu haben.

Tor: 0:1 Moritz Schubert (60.). Zuschauer: 150.

SC Schwarzach – TuS Leider 2:3 (1:0). Einen glücklichen Sieger fand die Partie in Schwarzach. Bis drei Minuten vor Schluss hatten die Gastgeber noch mit 2:1 geführt. „Ich kann mit der Niederlage gut leben. Wenn die Schlussphase schon einen so verrückten Verlauf hat, dann zumindest gegen eine so sympathische Truppe wie Leider“, sagte Schwarzachs Trainer Wolfgang Schneider, der seiner Mannschaft ein großes Kompliment aussprach. Zum Schluss sei sie nach großem Kampf mit ihren Kräften am Ende gewesen.

Der Aufsteiger verteidigte zwar tief und bot dem Gegner Räume an, der wusste sie allerdings nicht zu nutzen. Zur Halbzeit führte Schwarzach durch ein nach einem Konter erzieltes Tor Dominik Laudenbachs. Nach dem Seitenwechsel wurde der Druck zwar größer, doch die Gastgeber hielten stand und gingen eine Viertelstunde vor Schluss erneut durch Peter Link in Führung. Beim Ausgleich hüpfte der Ball dann wie beim Pingpong durch Schwarzachs Abwehr. Nur eine Minute später stand Leiders Mittelstürmer vollkommen frei.

Tore: 1:0 Dominik Laudenbach (34.), 1:1 Timo Urbainczyk (47.), 2:1 Peter Link (76.), 2:2, 2:3 Timo Urbainczyk (87., 89.). Zuschauer: 30.

SV Vatan Spor Aschaffenburg – Bayern Kitzingen ausgefallen. Die Bayern sagten die Donnerstagspartie in Aschaffenburg aus Personalmangel ab.

Restprogramm

FV Karlstadt – TuS Frammersbach 1:2 (1:1). Tore: 0:1 Marco Trapp (39.), 1:1 Abdurrahman Marangoz (49.), 1:2 Daniel Goßmann (59.).

DJK Hain – TSV Neuhütten-Wiesthal 2:1 (1:1). Tore: 0:1 Christian Huth (13.), 1:1 Patrick Badowski (30.), 2:1 Markus Horr (54.).

TSV Uettingen – FC Leinach 3:3 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Daniel Bufe (31., 39.), 0:3 Kevin Klisch (47.), 1:3 Jens Leibold (49., Foulelfmeter), 2:3 Lukas Meyer (89.), 3:3 Kevin Ille (90.+5). Rot: Benjamin Pickel (Leinach, 56., Schiedsrichter-Beleidigung), Daniel Bufe (Leinach, 90.+3, Foulspiel).

SpVgg Hösbach – BSC Schweinheim 1:1 (1:1). Tore: 1:0 Manuel Fuchsbauer (3.), 1:1 Sebastian Süß (26.).

Viktoria Kahl – TSV Keilberg 4:3 (3:1). Tore: 0:1 Niklas Stenger (11.), 1:1 Jannik Heßler (13.), 2:1 Enrico Puglisi (17.), 3:1 Dennis Rung (23.), 3:2 Fabian Roth (66.), 3:3 Kevin Heim (77.), 4:3 Bastian Schwalbe (84.).