Chancenlos waren die Gewichtheber des KSV Kitzingen beim souveränen Tabellenführer. Die Rodinger Reserve des Erstligisten setzte sich mit 446,6:301,4 Punkten deutlich durch.

Bei den Kitzingern schonten sich einige Athleten aufgrund von Krankheit und Trainingsrückstand. Dennoch zeigte die Mannschaft nach der Winterpause eine gute Vorstellung und erreichte die 300er-Marke. Allen voran war Stefan Aßmann mit 71,2 Zählern wieder bester KSV-Heber. Es folgte Saida Thenhart, die mit neuen Bestleistungen in allen Disziplinen aufwartete. Sie riss erstmals 54 und schaffte im Stoßen 67 Kilogramm. Damit trug sie 66 Punkte zum Kitzinger Gesamtergebnis bei.

Benjamin Uhl und Thomas Stöhr waren diesmal in etwa leistungsgleich. Uhl, der sich schonte, und Stöhr, der seine Grenzen testete, lagen mit 56 und 55 Zählern im Mittelfeld.

Die Rodinger demonstrierten eindrucksvoll, warum sie die Gewichtheber-Topadresse in Bayern sind. Sie führten an diesem Tag vier eigene Mannschaften von der Bezirksliga bis zur 1. Bundesliga aufs Heberbrett. Im Bayernliga-Vergleich mit Kitzingen hatten sie mit Julia Kellermeier, der amtierenden deutschen Jugendmeisterin, und Steffen Pilz gleich zwei Starter, die neue Oberpfalz-Rekorde aufstellten. Vom schlechtesten bis zum besten Heber zeigten sie Leistungen von 63,0 bis 84,6 Relativpunkten, was zum starken Gesamtergebnis von 446,6 Zählern führte.

Bayernliga
 

TSV Erding – HG Regensburg 311,0:331,0

AC Weiden – HG Landshut-Eichenau 302,0:349,0

TB Roding II – KSV Kitzingen 446,6:301,4

TSV Waldkirchen – ESV München-Neuaubing 342,6:372,0

 

1. TB Roding II 2315,6 15:0

2. HG Landshut-Eichenau 2120,5 15:3

3. ESV München-Neuaubing 2393,0 14:4

4. HG Regensburg 1675,0 9:9

5. TSV Waldkirchen 1565,0 6:9

6. TSV Erding 1178,2 5:10

7. KSV Kitzingen 1519,5 4:11

8. AC Weiden 1361,1 3:12

9. ESV München-Freimann 1328,4 1:14

Kitzinger Ergebnisse

Reißen Stoßen Punkte

Saida Thenhart 54,0 67,0 66,0

Thomas Stöhr 89,0 107,0 55,0

Stefan Aßmann 101,0 130,0 71,2

Benjamin Uhl 96,0 120,0 56,0

Johannes Dworschak 86,0 110,0 27,2

Ralph Krebs 99,0 121,0 26,0