Landesliga Westnordwest Männer

 

TV Etwashausen II – TV Hilpoltstein III 9:2  
SB Versbach III – TTC Kist II 9:1  
TV Hilpoltstein III – SB Versbach III 2:9  
TSV Grombühl Würzburg – TV Hilpoltstein III 9:6  

 

 

1. (1.) TSV Grombühl Würzburg 15 13 0 2 128 : 67 26 : 4  
2. (3.) SB Versbach III 15 11 0 4 118 : 88 22 : 8  
3. (2.) TSV Ansbach II 14 10 0 4 111 : 76 20 : 8  
4. (4.) TTC Kist II 14 7 0 7 95 : 88 14 : 14  
5. (8.) TV Etwashausen II 15 6 1 8 95 : 102 13 : 17  
6. (5.) SV Weiherhof II 16 6 1 9 97 : 112 13 : 19  
7. (6.) TTC Wolframs-Eschenbach 14 5 2 7 96 : 102 12 : 16  
8. (7.) SpVgg Greuther Fürth 11 4 3 4 83 : 78 11 : 11  
9. (9.) TTC Büttelbronn 16 5 1 10 84 : 114 11 : 21  
10. (10.) TV Hilpoltstein III 16 1 2 13 57 : 137 4 : 28  

 

TV Etwashausen II – TV Hilpoltstein III 9:2 (29:14). Dieser Sieg war wichtig für die Etwashäuser, aber in Sicherheit sind sie damit noch nicht. Verlustreich endeten nur das Spitzendoppel Röder/Sendner in fünf Sätzen und das erste Einzel von Radu Botos in drei Durchgängen. Botos in seiner zweiten Partie, Christian Röder und Jakob Weiß setzten sich jeweils in fünf Sätzen durch.

Etwashausen: Kilian Hartner/Nico Pfrenzinger 1, Weiß/Botos 1, Weiß 2, Christian Röder 1, Sendner 1, Hartner 1, Pfrenzinger 1, Botos 1.

Bezirksoberliga Männer Süd

 

TSV Güntersleben – TSV Albertshofen 8:8  
SB Versbach IV – TG Würzburg 9:5  
SC Heuchelhof II – TV Dettelbach 5:9  
TSG Waldbüttelbrunn – TV Ochsenfurt 9:2  

 

 

1. (1.) SB Versbach IV 15 14 1 0 134 : 50 29 : 1  
2. (2.) TSG Waldbüttelbrunn 16 13 3 0 141 : 65 29 : 3  
3. (4.) TG Zell 14 7 2 5 100 : 85 16 : 12  
4. (3.) TV Ochsenfurt 14 8 0 6 97 : 100 16 : 12  
5. (5.) TG Würzburg 16 6 3 7 119 : 112 15 : 17  
6. (6.) TG Heidingsfeld II 15 6 1 8 99 : 107 13 : 17  
7. (7.) TV Dettelbach 14 6 0 8 82 : 106 12 : 16  
8. (8.) TSV Güntersleben 14 3 3 8 86 : 114 9 : 19  
9. (9.) SC Heuchelhof II 14 2 1 11 62 : 116 5 : 23  
10. (10.) TSV Albertshofen 14 0 2 12 59 : 124 2 : 26  

 

Die Dettelbacher sind mit ihrem Sieg am Heuchelhof dem Klassenverbleib ein Stück näher gerückt. Für den TSV Albertshofen steht der Abstieg – trotz des zweiten Punktgewinns dieser Saison – fest. Bis zum Schluss war sogar der erste Sieg möglich. Doch Johannes Vogler und Timo Gallena gaben sich im entscheidenden Doppel mit 1:3 geschlagen.

SC Heuchelhof II – TV Dettelbach 5:9 (19:33 Sätze). Dettelbach: Unger/Knorr 1, Dill/Maas 1, Weimann 2, Knorr 2, Döring 2, Unger 1.

TSG Waldbüttelbrunn – TV Ochsenfurt 9:2 (31:18). Ochsenfurt: Maierhofer/Ludwig Weigand 1, Maierhofer 1.

TSV Güntersleben – TSV Albertshofen 8:8 (36:31). Albertshofen: Hebling/Schmitt 1, Gallena/Vogler 1, Hebling 2, Höhn 2, Vogler 1, Schmitt 1.