1. Bezirksliga Männer
 
TG Heidingsfeld – DJK Leutershausen 9:4  
SV Hörstein II – DJK Niedernberg 5:9  
TG Würzburg – TV Bürgstadt 8:8  
SB Versbach III – TV Bürgstadt 9:7  
VfL Mönchberg – TG Heidingsfeld 2:9  
TSV Eintracht Eschau II – VfL Mönchberg abges.  
 
1. (2.) DJK Niedernberg 4 3 1 0 35 : 20 7 : 1  
2. (7.) TG Heidingsfeld 3 3 0 0 27 : 10 6 : 0  
3. (1.) TSV Eintracht Eschau II 4 2 2 0 34 : 25 6 : 2  
4. (5.) SB Versbach III 4 2 1 1 32 : 26 5 : 3  
5. (3.) DJK Leutershausen 4 2 0 2 26 : 27 4 : 4  
6. (6.) TG Würzburg 5 1 2 2 36 : 39 4 : 6  
7. (4.) SV Hörstein II 5 2 0 3 34 : 39 4 : 6  
8. (8.) TV Bürgstadt 4 1 1 2 27 : 33 3 : 5  
9. (9.) SC Heuchelhof 3 0 1 2 14 : 26 1 : 5  
10. (10.) VfL Mönchberg 4 0 0 4 16 : 36 0 : 8  

2. Bezirksliga Ost Männer
 
TSV Waigolshausen – SC Heuchelhof II 9:6  
TV Ochsenfurt – TV Dettelbach 9:4  
TSV Arnshausen – VfL Niederwerrn 8:8  
TSV Waigolshausen – TSV Albertshofen 9:5  
 
1. (1.) TSV Waigolshausen 6 6 0 0 54 : 27 12 : 0  
2. (2.) TV Ochsenfurt 4 4 0 0 36 : 7 8 : 0  
3. (3.) TSV Brendlorenzen 2 2 0 0 18 : 10 4 : 0  
4. (4.) TV Etwashausen II 3 2 0 1 25 : 13 4 : 2  
5. (5.) SV-DJK Unterspiesheim 4 2 0 2 24 : 30 4 : 4  
6. (6.) SC Heuchelhof II 4 1 0 3 29 : 34 2 : 6  
7. (7.) TSV Albertshofen 4 1 0 3 16 : 33 2 : 6  
8. (9.) VfL Niederwerrn 4 0 1 3 18 : 35 1 : 7  
9. (10.) TSV Arnshausen 4 0 1 3 17 : 35 1 : 7  
10. (8.) TV Dettelbach 3 0 0 3 14 : 27 0 : 6  

TV Ochsenfurt – TV Dettelbach 9:4 (31:16 Sätze). Der Saisontrend beider Teams hat sich fortgesetzt: Während Ochsenfurt nach dem vierten Sieg in Serie auf Titelkurs bleibt, harrt Dettelbach am Tabellenende weiter seines ersten Erfolges. Das direkte Duell hat diese Kräfteverhältnisse noch einmal zementiert. Ochsenfurt geriet nie in Gefahr, die Partie zu verlieren, Dettelbach gelang nur der eine oder andere Achtungserfolg.

So setzten sich Bernward Unger und Simon Keller jeweils gegen Ochsenfurts Nummer 1 Eberhard Mündlein durch: Unger souverän in drei Sätzen, Keller im fünften Satz (11:9). Das dritte der drei Doppel ging ebenfalls an Dettelbach: Johannes Weimann und Peter Dill bezwangen in vier Sätzen Lukas Grötsch und Roland Händle. Das war es aber fast, was Dettelbach zu bieten hatte. Den Rest sicherte sich der TVO mehr oder weniger souverän. Auch das Satzverhältnis spricht letztlich klar für Ochsenfurt.

Ochsenfurt: Mündlein/Weigand 1, Krischke/Maierhofer 1, Lukas Grötsch 2, Thomas Weigand 2, Tobias Maierhofer 1, Andreas Krischke 1, Roland Händle 1; Dettelbach: Dill/Weimann 1, Simon Keller 2, Bernward Unger 1.

TSV Waigolshausen – TSV Albertshofen 9:5 (33:20). Der Emporkömmling aus Albertshofen bot dem Tabellenführer einen großen Kampf, musste aber am Ende erkennen, dass Willenskraft allein nicht reichte. Der zauberhafte Anfang mit zwei bemerkenswerten Fünfsatz-Siegen im Doppel ließ bei Albertshofen Hoffnungen keimen. Doch in den Einzeln gelang es den Gästen nicht mehr, über sich hinauszuwachsen.

Nur Matthias Will und Johannes Vogler, der sogar seine beiden Einzel gewann, leisteten den Gastgebern noch erfolgreich Widerstand. Wills zweite Partie ging verloren, nachdem er die ersten beiden Sätze mit 11:4 und 11:9 für sich entschieden hatte.

Albertshofen: Timo Gallena/Oliver Hebling 1, Johannes Vogler/Dieter Stadtelmeyer 1, Vogler 2, Will 1.

3. Bezirksliga Ost Männer
 
TTC Kerbfeld – TV Ochsenfurt II 1:9  
SV Kürnach – DJK Astheim 9:4  
TSV Rottendorf – TTC Sand 9:4  
TG Würzburg II – TV Etwashausen III 2:9  
 
1. (1.) TV Ochsenfurt II 4 4 0 0 36 : 7 8 : 0  
2. (2.) TV Etwashausen III 4 4 0 0 36 : 11 8 : 0  
3. (4.) TSV Rottendorf 4 3 0 1 33 : 18 6 : 2  
4. (5.) SV Kürnach 4 3 0 1 29 : 21 6 : 2  
5. (3.) DJK Astheim 5 2 1 2 30 : 38 5 : 5  
6. (6.) SV Kleinmünster 5 2 0 3 29 : 33 4 : 6  
7. (7.) TG Würzburg II 5 1 1 3 30 : 39 3 : 7  
8. (8.) TTC Kerbfeld 4 1 0 3 22 : 33 2 : 6  
9. (9.) TTC Sand 5 1 0 4 22 : 42 2 : 8  
10. (10.) TSV Goßmannsdorf 4 0 0 4 11 : 36 0 : 8  

TTC Kerbfeld – TV Ochsenfurt II 1:9 (6:27 Sätze). Mit einem weiteren klaren Sieg hat Ochsenfurts Reserve sei-ne makellose Bilanz verteidigt. Während sämtliche Einzel nach drei Sätzen entschieden waren, musste Ochsenfurt in zwei der drei Doppel in die Verlängerung, Ludwig Weigand und Malik Atakan sogar den fünften Satz bemühen, um sich zu behaupten. Als einziger gab Yannick Weger sein Einzel ab. Nach 100 Minuten war die Sache gelaufen.

Ochsenfurt: Simon Weigand/Yannick Weger 1, Rainer Fegelein/Paul Fechner 1, Malik Atalan/Ludwig Weigand 1, Simon Weigand 2, Ludwig Weigand 1, Atalan 1, Fegelein 1, Fechner 1.

SV Kürnach – DJK Astheim 9:4 (27:18). Zweieinhalb Stunden wehrte sich Astheim erfolglos gegen die Niederlage, die früh Konturen annahm. Nur eins von drei Doppel ging an die DJK, und auch in den Einzeln gelang es den Gästen nicht, das Steuer kraftvoll herumzureißen. Die Dreisatz-Siege Christopher Bedenks und Simon Hufnagels waren zu wenig, um noch einmal den Kurs zu ändern. Wie ausgeglichen die Partie dennoch war, ergibt ein Blick auf das Ballverhältnis; da lag Kürnach nur mit 26 Bällen vorne (427:401).

Astheim: Christopher Bedenk/Harald Broller 1, Simon Hufnagel 2, Christopher Bedenk 1.

TG Würzburg II – TV Etwashausen III 2:9 (13:28). Etwashausen hat auch sein viertes Saisonspiel gewonnen und bleibt neben Ochsenfurt ungeschlagen. Die Würzburger taugten kaum mehr als zum Sparringspartner und zeigten sich bestenfalls auf den vorderen Positionen noch wehrhaft. So hatten Markus Sendner und Nico Pfrenzinger mit Würzburgs Nummer 1 und 2 am härtesten zu kämpfen. Es waren die Partien mit dem höchsten Spannungsfaktor. Sendner setzte sich in vier Sätzen (9:11, 11:9, 13:11 und 14:12) durch, Pfrenzinger nahm sogar den fünften in Anspruch. Aufzuhalten aber waren diese Etwashäuser nicht. Etwashausen: Namir Sacic/Sebastian Günzel 1, Nico Pfrenzinger/Markus Sendner 1, Manfred Gernert/Martin Günzel 1, Pfrenzinger 2, Sendner 2, Namir Sacic 1, Sebastian Günzel 1.

Bayernliga Nord Jungen
 
TV Bürgstadt – TSV Ebermannstadt 8:5  
TSV Ansbach – TTC Bruckberg 2:8  
TV Etwashausen – TSV Neutraubling 3:8  
 
1. (2.) TSV Neutraubling 5 5 0 0 40 : 16 10 : 0  
2. (1.) TV Hilpoltstein 4 4 0 0 32 : 8 8 : 0  
3. (3.) TV Bürgstadt 6 4 0 2 36 : 28 8 : 4  
4. (5.) TSV Unterlauter 5 2 1 2 26 : 31 5 : 5  
5. (4.) TV Etwashausen 6 2 1 3 28 : 34 5 : 7  
6. (6.) TSV Ebermannstadt 5 2 0 3 31 : 27 4 : 6  
7. (8.) TTC Bruckberg 5 2 0 3 29 : 27 4 : 6  
8. (7.) Post SV Nürnberg 5 1 1 3 22 : 37 3 : 7  
9. (9.) TSV Ansbach 5 1 0 4 13 : 34 2 : 8  
10. (10.) BSC Woffenbach 4 0 1 3 16 : 31 1 : 7  

TV Etwashausen – TSV Neutraubling 3:8 (12:25). Nahezu chancenlos blieb Etwashausens Nachwuchs beim Treffen mit dem ungeschlagenen Tabellenführer. Mehr als drei Einzelsiege waren nicht zu holen. Das Doppel Bibak/Sendner brach nach gewonnenem ersten Satz ein und verlor in vier Sätzen. Etwashausen: Andreas Bibak 1, Sendner 1, Sacic 1.