Kreisliga 1 Schweinfurt

 

TSV Abtswind II – DJK Wülfershausen/Burghausen 1:1  
TSV Ettleben/Werneck – SG Castell/Wiesenbronn 4:0  
SG Eisenheim/Wipfeld – TSV Eßleben 6:2  
TSV Grettstadt – VfL Volkach 2:1  
SV Stammheim – FC Gerolzhofen 1:4  
SV Sömmersdorf/Obbach – DJK Schweinfurt 4:1  
TSV Nordheim/Sommerach – DJK Schwebenried II 5:1  
Mühlhausen/Schraudenbach – DJK Wülfershausen 5:0  

 

 

1. (1.) TSV Ettleben/Werneck 12 11 0 1 47 : 12 33  
2. (2.) FC Gerolzhofen 13 10 2 1 39 : 14 32  
3. (4.) SG Eisenheim/Wipfeld 13 8 1 4 46 : 27 25  
4. (3.) TSV Abtswind II 12 8 1 3 40 : 24 25  
5. (5.) TSV Eßleben 13 7 1 5 35 : 28 22  
6. (6.) TSV Grettstadt 13 7 1 5 33 : 31 22  
7. (7.) Mühlhausen/Schraudenbach 13 7 0 6 29 : 25 21  
8. (8.) Wülfershausen/Burghausen 12 5 3 4 18 : 29 18  
9. (9.) SG Castell/Wiesenbronn 13 5 1 7 30 : 36 16  
10. (13.) SV Sömmersdorf/Obbach 13 3 4 6 22 : 28 13  
11. (10.) DJK Schweinfurt 13 4 1 8 23 : 35 13  
12. (11.) SV Stammheim 13 4 0 9 28 : 49 12  
13. (12.) VfL Volkach 13 3 1 9 20 : 24 10  
14. (14.) DJK Schwebenried II 12 3 1 8 25 : 39 10  
15. (15.) TSV Nordheim/Sommerach 14 2 1 11 18 : 52 7  

 

Eine Woche vorher in letzter Minute noch einen Sieg gerettet, gab es diesmal für die SG Castell/Wiesenbronn nichts zu holen beim Tabellenführer Ettleben/Werneck, der in dieser Saison erst einmal bezwungen worden ist. Nach knapp einer halben Stunde war der Aufsteiger durch einen Foulelfmeter in Rückstand geraten. Leon Rottmann gelang dann kurz vor dem Seitenwechsel das vorentscheidende 2:0. Die Hoffnung der Gäste auf eine Wende platzten anfangs der zweiten Hälfte, als Torwart Achim Scheufens ein Eigentor unterlief. Schwachpunkt beim Neuling ist die Defensive, die mit diesem Spieltag schon 36 Treffer zugelassen hat.

Im Kellerduell hat der TSV Nordheim/Sommerach ein klares Zeichen gesetzt: 5:1 gegen Schwebenrieds Reserve. „Das hat sich schon die letzten Wochen angedeutet. Es sind wieder alle Mann an Bord. Die Spieler haben ihre Leistung abgerufen“, sagte ein zufriedener und glücklicher Vorsitzender Jörg Steffen. Und in der Tat. Zwar steht der TSV noch immer auf dem letzten Tabellenplatz, aber zum rettenden Ufer sind es nur noch fünf Punkte. Eine bittere Niederlage gab es indes für den VfL Volkach. Da führte man in Grettstadt bis in die Schlussphase mit 1:0, und in den letzten Minuten ließ man sich den Vorsprung nehmen.

TSV Nordheim/Sommerach – DJK Schwebenried II 5:1 (1:0). Tore: 1:0 Peter Straßberger (20.), 2:0 Raphael Steffen (62.), 2:1 Jannik Göller (66.), 3:1 Peter Straßberger (69.), 4:1 Raphael Steffen (74.), 5:1 Philipp Finster (90.+2).

SV Sömmersdorf/Obbach/Geldersheim – DJK Schweinfurt 4:1 (2:1). Tore: 1:0 Ma-rius Mergenthal (16.), 1:1 Mauris Rüth (19.), 2:1 Felix Zirkenbach (29., Eigentor), 3:1 Sebastian Schirmer (54.), 4:1 Julian Brändlein (68.).

TSV Ettleben/Werneck – SG Castell/Wiesenbroinn 4:0 (2:0). Tore: 1:0 Marcel Faulhaber (25., Foulelfmeter), 2:0 Leon Rottmann (40.), 3:0 Achim Scheufens (47., Eigentor), 4:0 Leon Rottmann (73.).

SG Eisenheim/Wipfeld – TSV Eßleben 6:2 (5:1). Tore: 1:0 Jens Rumpel (12.), 2:0 David Fleischmann (19.), 3:0 David Fleischmann (20.), 3:1 Matthias Friedrich (28.), 4:1 Jens Rumpel (32.), 5:1 Benedikt Gehring (45.), 6:1 David Fleischmann (61.), 6:2 Nico Schraud (78.).

TSV Grettstadt – VfL Volkach 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Maximilian Lechner (25., Foulelfmeter), 1:1 Patrick Scheuring (81.), 2;1 Ralf Götz (90.+3).

SV Stammheim – FC Gerolzhofen 1:4 (0:1). Tore: 0:1 Julian Zehnder (6.), 1:1 Markus Johnke (74.), 1:2, 1:3 Timo Jopp (82. 88.), 1:4 Florian Scharf (90.).

SV Mühlhausen/Schraubenbach – DJK Wülfershausen 5:0 (4:0). Tore: 1:0 Marco Hofmann (16.), 2:0 Sebastian Bauer (27.), 3:0, 4:0 Christian Knauf (32. 42.), 5:0 Marco Hofmann (47.).