Noch mehr Spaß verspricht das Großlangheimer Beach- und Rasenhandballturnier in diesem Jahr – dank Bubble-Soccer. So versuchen rund vierzig Frauen- und Männermannschaften vom heutigen Freitag an bis Sonntag nicht nur mit Tempo und Trickwürfen für die German Beach Open zu punkten – erstmals wird das Rasenturnier halb als Handballspiel, halb per Bubble-Soccer bestritten.

Die Spieler stecken dabei in durchsichtigen Riesen-Wasserbällen und versuchen auf diese Weise zu kicken und Tore zu schießen. Eine große Gaudi für Teilnehmer und Zuschauer.

In der kommenden Woche, von Freitag, 17. Juni, bis Sonntag, 19. Juni, spielen auf dem Gelände hinter der Turnhalle rund 150 Nachwuchsmannschaften von den Minis bis zur A-Jugend. Die Teams der B- und C-Jugend sammeln dabei Punkte für die bayerischen Beachhandball-Meisterschaften.