Kegeln, Landesliga Nord, Männer
Germania Marktbreit – SKC Fölschnitz 7:1

Am letzten Spieltag dieser Landesliga-Saison duellierten sich die Marktbreiter Männer auf den heimischen Bahnen an der Buheleite mit dem punktgleichen Tabellennachbarn aus Fölschnitz. Dabei gelang es den Gastgebern, sich mit einem Sieg und Platz vier in der Abschlusstabelle in den Sommer zu verabschieden.

Im ersten Spielabschnitt verbuchten die Marktbreiter mit guten Ergebnissen, vor allem durch Markus Lohmüller, einen doppelten Punktgewinn. Nach dem Mittelpaar war die Partie bereits so gut wie entschieden, denn Uwe Gast sicherte ihnen den dritten Mannschaftspunkt. Das Schlussduo konnte dadurch zwar befreit aufspielen, ließ es sich aber nicht nehmen, ebenfalls doppelt zu punkten.

Landesliga Nord, Frauen
SKC Steig Bindlach – Germania Marktbreit 7:1

Marktbreits Frauen traten in Bindlach an, brachten aus Oberfranken aber nichts Zählbares mit. Dennoch besaßen sie in den ersten beiden Spielabschnitten die Chance auf mehrere Punktgewinne. Sie konnten die ihnen angebotenen Gelegenheiten auf Mannschaftspunkte aber nicht nutzen.

Vor dem Schlussduo führte Bindlach mit 4:0 Punkten und 89 Kegeln. Zumindest gelang es den Marktbreiterinnen durch Julia Weiß, die Höchststrafe einer Zu-null-Niederlage zu verhindern. Nach einer erneuten Pause am nächsten Wochenende steht für sie am Sonntag, 29. Mai, mit einem Nachholspiel gegen Lauertal der Abschluss einer langen Spielzeit an.