Bezirksoberliga Männer

TSV Lengfeld – Gut Holz Schweinfurt 7:1
DJK Kirchaich – SV Bergtheim 6:2
Alle Neun Sand – KC Oberaltertheim 6.5:1.5
Germania Marktbreit – TSV Hollstadt II 7:1
Gut Holz Karlstadt – SKV Versbach 5:3

1. (1.) SKV Versbach 20 97.5 27 : 13
2. (2.) Scharfes Eck Röthlein 20 91 27 : 13
3. (3.) TSV Lengfeld 20 82.5 25 : 15
4. (5.) DJK Kirchaich 20 90.5 24 : 16
5. (6.) Germania Marktbreit 20 97.5 23 : 17
6. (4.) Gut Holz Schweinfurt 20 82 22 : 18
7. (7.) KC Oberaltertheim 20 76 20 : 20
8. (9.) Gut Holz Karlstadt 20 77.5 17 : 23
9. (8.) SV Bergtheim 20 69 17 : 23
10. (10.) Alle Neun Sand 20 75.5 16 : 24
11. (11.) TSV Hollstadt II 20 41 2 : 38

Germania Marktbreit – TSV Hollstadt II 7:1 (3229:3079). Gegen das abgeschlagene Schlusslicht verschafften sich die Marktbreiter einen gelungenen Saisonausklang. Im ersten Spieldrittel des Tages hatte Matthias Kraus keine Probleme gegen einen schwachen Gegner und siegte klar mit 4:0. Im Parallelduell musste sich Roland Knieling nach 2:1-Satzführung auf der letzten Bahn deutlich geschlagen geben und somit auch den einzigen Mannschaftspunkt an die Gäste abtreten. Bei 1:1 und 36 Holz im Rücken griff das Mittelpaar ins Spielgeschehen ein. Markus Lohmüller setzte sich in einem spannenden und engen Duell mit einem Holz durch, während Charly Haaf mit einer ganz starken Leistung seinen Kontrahenten klar in die Schranken wies. Damit war die Begegnung bei 3:1 und 96 Holz Vorsprung entschieden. Alfred Schramm wurde im Schlusspaar nach anfänglichen Problemen von Frank Wille ersetzt. Dieser drehte das Duell noch zu seinen Gunsten, und auch Eberhard Knöchel setzte sich bei gutem Ergebnis souverän ebenfalls mit 3:1 durch. Dadurch wuchs das Ergebnis auf 7:1 und 150 Holz Vorsprung an.

Marktbreit: Matthias Kraus 4:0 (533:488), Roland Knieling 2:2 (503:512), Markus Lohmüller 2:2 (520:519), Charly Haaf 4:0 (590:531), Alfred Schramm/Frank Wille 3:1 (529:518), Eberhard Knöchel 3:1 (554:511).

Bezirksliga Frauen

Kfr. Niederlauer – DJK Kirchaich II 7.5:0.5
SG Dittelbrunn II – KM GA/DJK SW 2:6
SKK Gerolzhofen – SKK Haßfurt 8:0
TSV Großbardorf – Germania Marktbreit 7:1
TG Zell – TSV Maßbach 1:7

1. (3.) TSV Großbardorf 18 98.5 26 : 10
2. (1.) KM GA/DJK SW 18 89 26 : 10
3. (5.) SKK Gerolzhofen 18 86.5 24 : 12
4. (4.) Kfr. Niederlauer 18 86 24 : 12
5. (2.) Germania Marktbreit 18 85 24 : 12
6. (6.) SKK Haßfurt 18 75 20 : 16
7. (8.) TSV Maßbach 18 66 14 : 22
8. (7.) SG Dittelbrunn II 18 58 13 : 23
9. (9.) TG Zell 18 42 5 : 31
10. (10.) DJK Kirchaich II 18 26 4 : 32

TSV Großbardorf – Germania Marktbreit 7:1 (3097:2946). Marktbreits Frauen haben den Aufstieg verpasst. Als Tabellenzweiter reisten sie zum Spitzenspiel nach Großbardorf, als Tabellenfünfter kehrten sie heim. Bereits nach dem Startpaar waren fast alle Felle davongeschwommen. Theresa Tiedemann konnte ihrer sehr starken Gegnerin in keiner Weise folgen und musste zu allem Überfluss auch noch dreistellig Holz abgeben. Auch Ute Endres verlor ihren Mannschaftspunkt bei 2:2 über das Gesamtergebnis. Somit stand das Marktbreiter Mittelpaar gehörig unter Druck. Barbara Hummel erzielte zwar ebenfalls ein 2:2, unterlag nach Kegeln jedoch klar, während Natascha Spiegel den ersten Mannschaftspunkt verbuchte. Dennoch war die Partie und damit auch die Meisterschaft bei 3:1 und 140 Holz Vorsprung zu Gunsten der Gastgeber entschieden. Auch Anja Obernöder und Yvonne Schneider agierten unglücklich und mussten ihren Gegnerinnen bei 2:2 jeweils über das Ergebnis den Vortritt lassen. Texte: crü

Marktbreit: Theresa Tiedemann 0:4 (464:569), Ute Endres 2:2 (492:499), Natascha Spiegel 3:1 (521:501), Barbara Hummel 2:2 (467:515), Anja Obernöder 2:2 (494:497), Yvonne Schneider 2:2 (508:516).