Bezirksliga West

 

TSV Neuhütten/Wiesthal – Bayern Kitzingen 7:0  
TuS Leider – SpVgg Hösbach-Bahnhof 1:6  
BSC Schweinheim – SC Schwarzach 4:0  
TSV Keilberg – FC Leinach 1:0  
FV Karlstadt – FC Viktoria Kahl 6:2  
TuS Frammersbach – TSV Uettingen 2:1  
FG Marktbreit/Martinsheim – DJK Hain 0:0  
TSV Rottendorf – SV Vatan Spor Aschaffenburg 2:1  

 

 

1. (1.) FC Viktoria Kahl 29 21 4 4 74 : 33 67  
2. (2.) TuS Leider 29 17 5 7 82 : 44 56  
3. (3.) SV Vatan Spor Aschaffenburg 28 17 5 6 78 : 44 56  
4. (4.) TuS Frammersbach 29 15 5 9 61 : 45 50  
5. (5.) TSV Neuhütten/Wiesthal 29 15 3 11 53 : 39 48  
6. (6.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 29 15 3 11 57 : 47 48  
7. (7.) TSV Rottendorf 29 13 7 9 56 : 37 46  
8. (8.) DJK Hain 29 13 5 11 61 : 44 44  
9. (9.) FV Karlstadt 29 12 6 11 57 : 50 42  
10. (10.) TSV Keilberg 29 11 8 10 45 : 42 41  
11. (11.) BSC Schweinheim 29 11 7 11 49 : 46 40  
12. (12.) FG Marktbreit/Martinsheim 29 11 5 13 37 : 47 38  
13. (13.) TSV Uettingen 29 10 4 15 49 : 60 34  
14. (14.) FC Leinach 29 5 8 16 47 : 67 23  
15. (15.) SC Schwarzach 29 3 4 22 25 : 85 13  
16. (16.) Bayern Kitzingen 28 1 3 24 14 : 115 6  

 

FG Marktbreit/Martinsheim – DJK Hain 0:0. Selten war man mit Nichts so glücklich und zufrieden. Mit dem 0:0 hat Marktbreit den Verbleib in der Bezirksliga geschafft und kann nicht mehr auf den Relegationsplatz abrutschen. Als die Uettinger Niederlage in Frammersbach bekannt wurde, stand auch fest: Die FG ist damit in Sicherheit. „Wir sind glücklich und zufrieden“, sagte Spielertrainer Tobias Jäger erleichtert. Er verabschiedet sich mit nach sechs Jahren mit dem Klassenverbleib aus Marktbreit und wird in der neuen Runde in Kleinrinderfeld wirken. Sein Team hatte gegen Hain die besseren Möglichkeiten besessen, belohnte sich aber nicht mit einem Tor. Hain spielte zwar gut mit, hatte aber nur eine zwingende Chance, die Marktbreits Torwart Benny Stöhr zunichte machte.

BSC Schweinheim – SC Schwarzach 4:0 (3:0). In der 53. Minute hatte Schiedsrichter Hannes Hemrich die Partie in Schweinheim wegen Blitz, Donner und Hagel abgebrochen. Der Rasenplatz dort stand unter Wasser und war nicht mehr bespielbar. Bis dahin hatten die Gastgeber mit 3:0 in Front gelegen. Das Ergebnis stellte aber den Spielverlauf auf den Kopf. Schwarzach hätte angesichts etlicher guter Chancen 6:3 führen müssen.

Nach dem Abbruch waren die Spieler schon umgezogen, sie bereiteten sich auf die Heimreise vor. Die Gastgeber wollten auf dem Kunstrasen weitermachen. Das Schiedsrichtergespann versicherte sich noch, ob das zulässig sei. Und weil auch Schwarzach nicht auf ein Wiederholungsspiel aus war, zogen sich die Spieler wieder um und es ging auf dem Kunstrasen weiter. Da gelang Schweinheim auch noch das 4:0. Schwarzach hatte eine starke Halbzeit gespielt. Hatte Chancen im Fünf-Minuten-Takt und Pech, als der Ball zweimal von der Unterkante der Latte wieder ins Feld sprang. Zudem vereitelte Schweinheims Torwart Fabian Eisenmenger einige Großchancen der Gäste.

Tore: 1:0 Rachid Yahia (13.), 2:0 Andreas Jakob (31.), 3:0 Gürkan Tastan (37.), 4:0 Vincent Mütze (90.). Zuschauer: 85.

TSV Neuhütten/Wiesthal – Bayern Kitzingen 7:0 (4:0). Mit guten Ergebnissen in den Heimspielen war Bayern Kitzingen zuletzt aufgefallen. In der Fremde hat die Mannschaft indes noch nicht an Stabilität gewonnen. Zwar stand fast eine halbe Stunde die Null, auch dank Torwart Julian Wald, der sich mehrfach auszeichnen konnte und sogar einen Strafstoß parierte. Doch mit 0:4 ging man dann in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte gelangen Neuhütten noch drei weitere Treffer.

Tore: 1:0 Dominik Kunkel (26.), 2:0 Manuel Bischoff (36.), 3:0 Marco Kunkel (40.), 4:0 Christian Huth (45.), 5:0 Dominik Kunkel (55.), 6:0 Alexander Kunkel (60.), 7:0 Christian Huth (73.). iter

Restprogramm

FV Karlstadt – FC Viktoria Kahl 6:2 (2:0). Tore: 1:0 Atilla Aydogdu (4.), 2:0 Johannes Albert (37.), 3:0 Manuel Rumpel (58.), 4:0 Tim Hofbauer (60.), 5:0 Johan Brahimi (69.), 5:1 Mike Kirchner (81.), 6:1 Abdurrahman Marangoz (83.), 6:2 Simon Stadtmüller (89.).

TuS Frammersbach – TSV Uettingen 2:1 (0:0). Tore: 1:0 Ferdinand Weiß (50.), 1:1 Kai Schlessmann (77.), 2:1 Marco Trapp (80.).

TSV Rottendorf – SV Vatan Spor Aschaffenburg 2:1 (1:1). Tore: 0:1 Paul Lücke (12., Eigentor), 1:1, 2:1 Martin Hesselbach (29., 48.).

TSV Keilberg – FC Leinach 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Lukas Salg (86.).

TuS Leider – SpVgg Hösbach-Bahnhof 1:6 (0:5). Tore: 0:1 Patrick Schneider (7.), 0:2 Matthias Helfrich (24.), 0:3 Niklas Schöfer (28.), 0:4 Manuel Fuchsbauer (42.), 0:5 Niklas Schöfer (44.), 0:6 Philipp Suslin (53.), 1:6 Daniel Meßner (78.).