Kreisklasse Schweinfurt 2

TSV Grettstadt – TSV Grafenrheinfeld 4:3  
FC Gerolzhofen II – TSV Schwebheim 3:3  
SV Kirchsch./Prichsenstadt – VfL Kleinlangheim 2:1  
DJK Hirschfeld – DJK Stadelschwarzach 5:1  

1. (2.) TSV Schwebheim 3 2 1 0 10 : 5 7  
2. (1.) FC Reupelsdorf 3 2 1 0 9 : 4 7  
3. (4.) DJK Hirschfeld 2 2 0 0 8 : 1 6  
4. (3.) TSV Bergrheinfeld II 3 2 0 1 8 : 6 6  
5. (7.) TSV Grettstadt 3 2 0 1 6 : 6 6  
6. (8.) SV Kirchsch./Prichsenstadt 3 2 0 1 6 : 7 6  
7. (5.) DJK Traustadt 2 1 1 0 6 : 4 4  
8. (6.) FC Gerolzhofen II 2 1 1 0 6 : 5 4  
9. (10.) VfL Kleinlangheim 3 1 1 1 5 : 4 4  
10. (9.) FC Fahr 2 1 0 1 2 : 4 3  
11. (11.) TSV Geiselwind 2 0 1 1 2 : 3 1  
12. (14.) FC Lindach/Gernach 2 0 0 2 0 : 2 0  
13. (12.) TSV Grafenrheinfeld 3 0 0 3 7 : 10 0  
14. (13.) VfL Volkach 2 0 0 2 2 : 6 0  
15. (15.) DJK Stadelschwarzach 3 0 0 3 5 : 15 0  

SV Kirchschönbach – VfL Kleinlangheim 2:1 (0:0). In der ersten Halbzeit spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab, so dass sich kaum Chancen ergaben. Kurz vor der Pause sah Kleinlangheims Moritz Braun nach grobem Foul Rot. Kirchschönbachs Andreas Loebl schied verletzt aus. Den Gästen schadete die Unterzahl zunächst nicht: Sie spielten zu zehnt besser und gingen in Führung. Doch durch einen berechtigen Handelfmeter kippte die Partie.

Tore: 0:1 Markus Golombek (54.), 1:1 Alexander Rimer (75., Handelfmeter), 2:1 Tobias Gnebner (83.). Rot: Moritz Braun (Kleinlangheim, 44., grobes Foulspiel).

DJK Hirschfeld – DJK Stadelschwarzach 5:1 (1:0). 75 Minuten lang konnte Stadelschwarzach gut mithalten, ehe dem sieglosen Aufsteiger im wahrsten Sinne des Wortes die Luft ausging. Hirschfeld traf mit jeder Chance, doch der Sieg fiel für den Meisterschaftsfavoriten um das ein oder andere Tor zu hoch aus. „Wir hatten nicht erwartet, dass wir nach drei Spielen mit null Punkten dastehen“, sagte Stadelschwarzachs Sportleiter Reiner Lorey. „Krisenstimmung herrscht bei uns aber noch nicht.“

Tore: 1:0 Spiridon Antoniou (14.), 2:0 Jannik Lutz (57.), 2:1 Christoph Kleedörfer (75.), 3:1 Jannik Lutz (76.), 4:1 Sandro Hemmerich (80.), 5:1 Artur Kalus (90.).

Restprogramm

TSV Grettstadt – TSV Grafenrheinfeld 4:3 (2:1). Tore: 0:1 Frank Seifert (2., Eigentor), 0:2 Bastian Breitenbach (9.), 1:2 Julian Östreicher (16.), 2:2 Johannes Wirsing (39.), 3:2 Philipp Kutzenberger (50.), 3:3 Simon Häusner (70.), 4:3 Dominik Bauer (86.).

FC Gerolzhofen II – TSV Schwebheim 3:3 (0:3). Tore: 0:1 Lukas Pohli (7.), 0:2, 0:3 Tobias Bähr 36., 42.), 1:3 Christopher Riedel (47.), 2:3, 3:3 Timo Geißler (58., 78.). Gelb-Rot: Sascha Eichner (85., Gerolzhofen).