Die TG Kitzingen startete mit einem großen Aufgebot bei den Kurzbahn-Bezirksmeisterschaften der Schwimmer in Schweinfurt. Mit acht Medaillen in den Jahrgangsentscheidungen war Anton Schmitt-Raiser (Jahrgang 2007) der erfolgreichste TGKler. Er wurde unterfränkischer Meister über 50 m Freistil (0:30,62 Minuten), 100 m Freistil (1:06,52) und 50 m Rücken (0:37,56). Dazu gewann er noch Silber über 50 m Schmetterling und 200 m Lagen und Bronze über 200 m Freistil, 400 m Freistil und 100 m Rücken. In sieben von acht Rennen gelangen ihm dabei neue persönliche Bestzeiten. Platz zwei im internen Ranking ging an Elena Harbauer (2004), die sich die Titel über 50 m Freistil (0:30,10 min), 100 m Freistil (1:06,75 min) und 50 m Rücken (0:36,60 min) holte und noch Silber über 50 m Schmetterling und 100 m Rücken gewann. Bei den Masters sicherte sich Chris Wiegand (AK 45) mit 3.137 Punkten den Sieg.

Weitere Titel in ihren Alterklassen gewannen Noel Kohles (2005), Ferdinand Eitel (2009) und Viktoria Kolb (Junioren). Aufs Treppchen schwammen auch Marie Hipskind (Junioren) und Cornelius Haupt (2011). Für die Medaillen in der offenen Klasse sorgte David Weinig, der die 50 m Freistil (0:25,49) für sich entscheiden konnte und zudem Bronze über 100 m Freistil und 200 m Lagen gewann.

Und auch die Staffeln der TG Kitzingen waren an diesem Wochenende erfolgreich. Gold gewannen die Frauen über 4 x 50 m Lagen (Marie Hipskind, Viktoria Kolb, Elena Harbauer und Sophie Schlagmüller) und 4 x 50m Freistil (Elena Harbauer, Franziska Conover, Marie Hipskind und Sophie Schlagmüller). Silber ging an die Männer über 4 x 50 m Freistil (David Weinig, André Baumann, Noel Kohles und Anton Schmitt-Raiser) mit neuem Vereinsrekord von 1:55,34 min und die Mixed-Staffel über 4 x 50 m Lagen (Noel Kohles, Hannah Voll, Chris Wiegand und Anton Schmitt-Raiser).