Regionalliga Ofr./Ufr. Männer
 
PSW 21 Kitzingen – Lohengrin Kulmbach 5:3  
TTC/FW Gestungsh. – TSV Hollstadt 6:2  
SKK Helmbrechts – GA Kasendorf II 4:4  
TSV Lahm – SKV Versbach 3:5  
Steig Bindlach – SKK Haßfurt 7:1  
 
1. (4.) SKV Versbach 7 28 10 : 4  
2. (2.) GA Kasendorf II 7 30 9 : 5  
3. (1.) TSV Hollstadt 7 33 9 : 5  
4. (6.) PSW 21 Kitzingen 7 33 8 : 6  
5. (3.) TSV Lahm 7 33 8 : 6  
6. (7.) TTC/FW Gestungsh. 7 30 7 : 7  
7. (5.) SKK Helmbrechts 7 26 7 : 7  
8. (8.) Steig Bindlach 7 27 6 : 8  
9. (9.) Lohengrin Kulmbach 7 25 4 : 10  
10. (10.) SKK Haßfurt 7 15 2 : 12  

PSW 21 Kitzingen – KV Lohengrin Kulmbach 5:3 (3150:3140). Ein knappes Duell lieferte sich Kitzingen mit dem Kellerkind aus Kulmbach. Erst zum Schluss fiel die Entscheidung in dem spannenden Vergleich. Zu Beginn fand vor allem Siegfried Bohn nicht ins Spiel. Alle vier Lagen musste er abgeben und damit auch den Mannschaftspunkt. Gerhard Schwarzer erzielte zwar ein besseres Gesamtergebnis, für einen Punkt reichte es bei drei abgegebenen Lagen aber trotzdem nicht. Im Mittelpaar lief es dann etwas besser. Christian Bohn (564) und Marcel Markert (535) sicherten sich die Mannschaftspunkte und glichen aus. Im Schlusspaar wurde es spannend. Nachdem Michael Schwarzer seinen Punkt abgeben musste, holte Uwe Gast auf seiner letzten Lage doch noch den Mannschaftspunkt, was das Unentschieden beschert hätte. Weil die Kitzinger aber zehn Holz mehr erzielt hatten, feierten sie einen knappen und glücklichen Sieg.

Kitzingen: 21: Siegfried Bohn 0:4 (477:544), Gerhard Schwarzer 1:3 (510:534), Christian Bohn 3:1 (564:502), Marcel Markert 3:1 (535:519), Michael Schwarzer 2:2 (529:537), Uwe Gast 3:1 (535:504). Text: tsc