Kreisliga 1 Schweinfurt

TSV Eßleben – Türk Gücü Schweinfurt 0:0  
DJK Gramschatz – TSV Abtswind II 5:4  
DJK Schweinfurt – SV Herlheim 4:0  
FC Geesdorf – SV Stammheim 3:4  
SV Kirchschönbach – VfL Euerbach 0:4  
DJK-SV Rieden – TSV Waigolshausen 1:0  
TSV Mühlhausen – FC Schweinfurt 05 II 2:0  

1. (1.) TSV Mühlhausen 28 18 5 5 74 : 31 59  
2. (3.) VfL Euerbach 28 17 5 6 69 : 47 56  
3. (2.) DJK Schweinfurt 28 16 5 7 68 : 42 53  
4. (4.) TSV Abtswind II 28 14 5 9 83 : 50 47  
5. (8.) SV Stammheim 28 14 5 9 59 : 58 47  
6. (5.) FSG Wiesentheid II 28 13 6 9 53 : 48 45  
7. (7.) TSV Eßleben 28 13 4 11 54 : 47 43  
8. (6.) FC Geesdorf 28 12 6 10 63 : 50 42  
9. (11.) FC Schweinfurt 05 II 28 12 3 13 74 : 65 33  
10. (9.) TSV Waigolshausen 28 8 7 13 57 : 65 31  
11. (10.) SV Kirchschönbach 28 7 10 11 46 : 67 31  
12. (12.) DJK-SV Rieden 28 8 7 13 45 : 73 31  
13. (13.) SV Herlheim 28 7 4 17 40 : 80 25  
14. (14.) Türk Gücü Schweinfurt 28 5 6 17 32 : 55 21  
15. (15.) DJK Gramschatz 28 4 6 18 55 : 94 18  

„Das beste an unserem Spiel war die Auswechslung Andreas Loebls in der 66. Spielminute“, sagte Kirchschönbachs Informant Thomas Uhl nach dem 0:4 gegen den Tabellenzweiten Euerbach. Uhl meinte das keineswegs böse. Unter lautstarkem Beifall wurde Loebl vom Publikum verabschiedet. Vor fünf Jahren hatte er gemeinsam mit Sebastian Saugel das Traineramt im Heimatverein übernommen, und er führte ihn von der A-Klasse in die Kreisliga. Künftig wird Saugel zusammen mit Thorsten Seufert Kirchschönbach trainieren. Zum Rundenende waren die Gastgeber gegen den VfL Euerbach, der nun als Zweiter in die Aufstiegsspiele gehen wird, chancenlos.

Meister ist der TSV Mühlhausen. Beim 2:0-Sieg gegen die Reserve des FC Schweinfurt 05 ließ sich der TSV, der mit ja dem SV Schraudenbach gemeinsame Sache macht, die Gelegenheit nicht mehr entgehen. Für den TSV Abtswind und den FC Geesdorf setzte es zum Abschluss noch einmal überraschende Niederlagen. Die Begegnungen mit Gramschatz/Hausen und Stammheim waren dabei von starken Offensivreihe geprägt. Abtswinds Reserve sah nach 30 Minuten und einem 4:1-Vorsprung bereits wie der sichere Sieger aus, musste die drei Punkte aber beim Tabellenletzten lassen. Abtswind beendet die Saison als bester Aufsteiger auf dem vierten Tabellenplatz.

DJK Gramschatz – TSV Abtswind II 5:4 (1:4). Tore: 1:0 David Stark (2.), 1:1 Philipp Kutzenberger (3.), 1:2 Philipp Kutzenberger (6.), 1:3 Pawel Rzepka (12.), 1:4 Pawel Rzepka (29.), 2:4 Thomas Eisenbacher (49.), 3:4 Lukas Eisenbacher (58.), 4:4 Christoph Eisenbacher (84.), 4:5 Christoph Eisenbacher (85.).

DJK Schweinfurt – SV Herlheim/Zeilitzheim 4:0 (1:0). Tore: 1:0 (44., Eigentor), 2:0 Ali Akdemir (60.), 3:0 Julian Schuler (68.), 4:0 Eduard Krüger (86.).

DJK-SV Rieden – TSV Waigolshausen 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Michael Banner (35.).

SV Kirchschönbach/Prichsenstadt – VfL Euerbach 0:4 (0:3). Tore: 0:1 Daniel May (16.), 0:2 Martin Schendzielorz (43.), 0:3 Nico Baumgart (45.), 0:4 Raphael Rogers (46.). Gelb-Rot: Youssef Trabelsi (Euerbach, 75., wiederholtes Foulspiel).

FC Geesdorf – SV Stammheim 3:4 (2:1). Tore: 0:1 Matthias Hübner (9.), 1:1 Oliver Hahn (15.), 2:1 Daniel Wagner (24.), 2:2 Tobias Wirsching (54.), 3:2 Stefan Weiglein (64.), 3:3 Rainer Ziegler (71.), 3:4 Matthias Hübner (85.). Gelb-Rot: Thomas Lordo (Geesdorf, 82., Handspiel).

TSV Mühlhausen – FC Schweinfurt 05 II 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Christian Knaup (60.), 2:0 Jens Rumpel (85).