Mit ihrem zweiten Platz bei der nordbayerischen Meisterschaft in Weiden klettert Johanna Bernard die sportliche Erfolgsleiter weiter nach oben. Nachdem die Judokämpferin des SC Bushido Kitzingen vor zwei Wochen bei den unterfränkischen U 15-Einzelmeisterschaft in Lohr den Vizemeistertitel gewonnen hat, gelang ihr diese Platzierung nun auch auf nächsthöherer Ebene. In Weiden trafen sich die besten Sportler aus Unter-, Mittel- und Oberfranken sowie aus der Oberpfalz.

Wie schon in Lohr musste sich Bernard dabei nur der für die DJK Aschaffenburg kämpfenden Laura Kienbaum geschlagen geben. Dieses Mal hatte Bernard nach kurzer Kampfzeit mit einem großen Hüftwurf (o-goshi) die Möglichkeit, in Führung zu gehen, doch Kienbaum verhinderte den Fall geschickt. Eine Minute später wurde die Kitzingerin dann mittels Hüftfeger (harai-goshi) mit mittlerer Wertung geworfen und entkam dem anschließenden Haltegriff nicht mehr. Im Kampf gegen Carolyn Schaft (JV Sulzbach Rosenberg) machte Bernard dann schnell alles klar. Nach einem geblockten Einstieg mittels Hüftwurf setzte sie um zur großen Außensichel (o-soto-gari) und warf ihre Kontrahentin mit voller Wertung.

Am 12. Oktober will Johanna Bernard bei der bayerischen Meisterschaft in Landshut an ihre Erfolgsserie anknüpfen.