Sommer, Sonne, Sand – ein gewisses Urlaubsgefühl ließ sich auf der Großlangheimer Beachhandballanlage nicht leugnen. Lediglich das Meer fehlte. Dafür bekamen die Besucher bei der mittlerweile 23. Auflage des traditionellen Beach- und Rasenhandballturniers tollen Sport geboten. Neben den Favoriten siegte beim Rasenturnierturnier der Frauen mit der SpVgg Giebelstadt auch eine Mannschaft aus unserem Verbreitungsgebiet.

Der Spaß sollte einmal mehr im Vordergrund stehen. Mit einer gehörigen Portion guter Laune und mehreren Zelten machten sich die Handballerinnen der SpVgg Giebelstadt auf den Weg nach Großlangheim. Für beide Damen-Turniere – am Samstag auf Rasen, am Sonntag auf Sand – hatten sie gemeldet. „Es ist einfach etwas anderes als in der Halle. Das Feeling und die Atmosphäre hier sind besonders. Zudem spielt es kaum eine Rolle, in welchen Ligen die teilnehmenden Mannschaften spielen“, ist Katharina Rauh begeistert. Auch sei es wie eine Art Klassentreffen, weil nahezu alle Handballteams aus der näheren Umgebung teilnähmen. Ein Flair, das die angehende Sportlehrerin, die in den vergangenen Jahren aufgrund ihres Studiums oftmals passen musste, sichtlich genießt.

Vor allem das Übernachten im Zelt verbreitet so etwas wie Festivalgefühl, das die Giebelstädterinnen entsprechend auskosteten. Seinen Teil zur guten Laune trug natürlich auch der Turniersieg auf Rasen gegen den ESV Flügelrad Nürnberg bei. Nicht einmal der just nach dem Finale einsetzende Regen konnte die Stimmung trüben. Die Giebelstädterinnen feierten ausgelassen – in der Dusche. „Wir waren alle pitschnass und sind einfach in der Dusche geblieben. Dort haben wir es dann richtig krachen lassen, die entsprechenden Dance-Moves ausgepackt und später auch noch Pizza bestellt“, berichtet Rauh von der ausgelassenen Feier am Samstagabend. Mit einem Grinsen im Gesicht fügt sie an, dass nicht nur Fußballer auf Mallorca feiern können, sondern auch Frauen in Großlangheim.

Das hielt die Giebelstädterinnen aber auch am Sonntag nicht davon ab, ganz vorne mitzumischen. Am Ende reichte es zwar nur für Platz sechs, gelohnt hat sich das Wochenende aber allemal. „Es ist ein tolles Mannschaftserlebnis, dadurch dass wir zwei Tage miteinander verbringen. Das schweißt weiter zusammen und bleibt in Erinnerung“, so Rauh. Aber nicht nur die Giebelstädterinnen verließen hochzufrieden das Großlangheimer ,Sportfestival‘-Gelände. Auch Rudi Hoppert, seit Beginn der Veranstaltung im Jahr 1996 Mitorganisator des Turniers, freute sich über ein gelungenes Wochenende: „Wir sind hochzufrieden. Selbst mit dem Wetter hatten wir Glück.“ Hatte es in den Nachbarorten richtig geschüttet am Samstagabend, wurde Großlangheim nur leicht touchiert. So konnte der Sand-Wettbewerb der Männer ohne größere Verzögerung beendet werden.

Bei dem setzten sich die Handballer des TuS ReFi im Finale gegen die Lokalmatadoren vom TV Großlangheim I durch und sicherten sich neben dem Siegerpokal auch die Punkte für die German Open-Serie. Dabei hatten die Göppinger, die Beach-Handball professionell betreiben, im Halbfinale den amtierenden deutschen Meister SG Schurwald aus dem Wettbewerb gekegelt. Bei den Damen siegten souverän die Damen der Beach Bazis aus Schleißheim gegen die TV-Beauties aus Marktsteft. Zwar habe das Turnier in den vergangenen Jahren – früher qualifizierte sich der Sieger direkt für die deutschen Meisterschaften, heute gibt es Punkte für die Serie – auf dem Papier an Wertigkeit verloren, den sportlichen Reiz und Zuspruch aber keineswegs.

Noch immer bekämen die Zuschauer tollen Beachhandball zu sehen. Zudem besitzt die Veranstaltung in Großlangheim einen exzellenten Ruf. „Viele Mannschaften kommen seit Jahren zu uns und schätzen neben der Atmosphäre auch die Organisation. Die Wettbewerbe sind immer sehr gut besetzt“, freut sich Hoppert. Rund vierzig Mannschaften hatten für die Damen- und Herrenwettbewerbe gemeldet, deutlich mehr als im Vorjahr. Auch bei der Jugend, die kommendes Wochenende in nahezu allen möglichen Altersklassen ihre Turniere austragen, erwarten die Großlangheimer wieder über 1000 Zeltgäste und über 100 Mannschaften. Somit wird auch da wieder einiges geboten sein. Nicht nur Sommer, Sonne, Sand und mehr, sondern auch Spitzenhandball aus der Region.

ONLINE-TIPP

Mehr Bilder von den Turnieren unter www.mainpost.de

Alle Ergebnisse unter www.tvgrosslangheim.de