SV 08 Auerbach

Nach zuvor elf sieglosen Spielen haben die Oberpfälzer die Hoffnungen auf den Klassenerhalt noch nicht aufgegeben und sich einen 27:26-Sieg gegen HBW Balingen-Weilstetten II hart erkämpft. Bei jetzt noch jeweils drei Heim- und Auswärtsspielen bleibt Spielertrainer Tobias Wannenmacher zuversichtlich: „Egal gegen wen, wir müssen alles geben, um unsere Chance auf den Klassenerhalt noch zu nutzen. Es mag zwar floskelhaft und wie eine billige Durchhalteparole klingen, aber ich bin noch immer fest davon überzeugt, dass wir es schaffen können.“

TV Hochdorf

Auf die Frage was Spitzenreiter HSC Bad Neustadt (am kommenden Samstag zu Gast in der Pfalz) und der HSC Coburg habe, was der TV Hochdorf nicht hat? „Ein deutlich höheres Budget. Das sind Welten. Aber Geld allein macht noch lange keine Mannschaft erfolgreich. Sie haben Unternehmen im Rücken, die den Aufstieg wollen und das unterstützen. Wir haben einen Pool von über hundert Gönnern“, so Geschäftsführer Christian Deller.

Germania Großsachsen

Gute Stimmung an der Bergstraße: TVG-Kapitän Tobias Kohl, Alexey Rybakov, Andreas Fischer und Sebastien Knierim haben bis zum 30. Juni 2015 verlängert. Marius Jörres, Patrick Zweigner und Marius Fraefel gar bis zum 30. Juni 2016. Torhüter Roko Peribonio (Rhein-Neckar-Löwen) verlässt hingegen den Ost-Drittligisten.

SG H2Ku Herrenberg

Mit ihrem ersten Sieg 2014 konnte die SG schwarze Serie von acht Niederlagen in Folge beenden. Nach dem 23:21-Befreiungsschlag gegen die SG Köndringen-Teningen. Trainer Nico Kiener (35) bleibt in jedem Falle ein weiteres Jahr der SG H2Ku erhalten. Dem Sohn des SG-Leiters Peter Kiener, ist der Verein eine Herzensangelegenheit. Seit 1996 hatte er – nur unterbrochen durch ein einjähriges Gastspiel beim damaligen Zweitligisten Pfullingen – für seinen Heimatklub gespielt.

HBW Balingen-Weilstetten II

Der 22-Jährige Patrick Rapp erhält bei den Jung-Galliern einen weiteren Einjahresvertrag. Der Linksaußen war in der Vorrunde vom Verletzungspech geplagt, kämpfte sich zur Rückrunde aber zurück ins Team von Eckard Nothdurft und wurde nun mit einer Vertragsverlängerung belohnt. Die Verträge von Marco Azevedo Marques, Benedikt Brielmeier und Nico Hiller werden hingegen nicht über die aktuelle Saison hinaus verlängert.

TSV Rödelsee

Fritz Zenk, zunächst einmal bis zum Saisonende auf der Rödelseer Trainerbank und mit zwei Niederlagen gestartet, begründet sein Engagement auch so: „Es ist für den bayerischen Handball ungemein wichtig, dass kein bayerischer Verein aus der 3. Liga absteigt, darum habe ich zugesagt, den Unterfranken in ihrer bedrohlichen Situation zu helfen.“ Text: fj