A-Klasse 3 Würzburg
 
Schwarzenau/Stadtschwarzach II – SC Schernau 5:3  
TSV Hohenfeld – SV Markt Einersheim 2:1  
VfR Bibergau – SV Hoheim 4:0  
TSV Repperndorf – SSV Kitzingen II 2:1  
Buchbrunn/Mainstockheim II – TSV Biebelried II 4:3  
TSV Mainbernheim – Dettelbach und Ortsteile II 3:0  
 
1. (1.) TSV Mainbernheim 2 2 0 0 7 : 0 6  
2. (4.) VfR Bibergau 2 2 0 0 8 : 2 6  
3. (3.) SV Markt Einersheim 2 1 0 1 4 : 2 3  
4. (6.) TSV Hohenfeld 1 1 0 0 2 : 1 3  
5. (11.) Schwarzenau/Stadtschwarz. II 2 1 0 1 7 : 7 3  
6. (10.) TSV Repperndorf 2 1 0 1 4 : 4 3  
7. (5.) SC Schernau 2 1 0 1 6 : 7 3  
8. (2.) SV Hoheim 2 1 0 1 6 : 7 3  
9. (12.) Buchbrunn/Mainstockheim II 2 1 0 1 7 : 9 3  
10. (6.) DJK Effeldorf 0 0 0 0 0 : 0 0  
11. (6.) SSV Kitzingen II 1 0 0 1 1 : 2 0  
12. (6.) Dettelbach und Ortsteile II 1 0 0 1 0 : 3 0  
13. (13.) SV Hüttenheim 1 0 0 1 0 : 3 0  
14. (14.) TSV Biebelried II 2 0 0 2 3 : 8 0  

Der neu formierten Reserve Schwarzenaus gelang zu Hause gegen Schernau der erste Saisonsieg. Dabei dominierten die Schwarzacher am Anfang das Spiel, und sie zogen auch in Führung. Nachdem Schernau den Rückstand noch vor der Halbzeit gedreht und sich in dieser Phase weitere gute Gelegenheiten erspielt hatte, bekam die Heimelf die Partie im zweiten Abschnitt wieder unter Kontrolle. Den Knackpunkt des Spiels sah FV-Informant Dominik Helemann in Schernaus Treffer zum 2:3. Hier monierten die Gastgeber erfolglos ein Foulspiel am Torhüter, der sich in dieser Szene auch verletzte und durch Feldspieler Sebastian Kleinhans ersetzt werden musste. Schwarzach zeigte auf diesen doppelten Rückschlag aber eine tolle Reaktion, dominierte nun und siegte noch mit 5:3.

Eine große Überraschung schaffte der TSV Hohenfeld mit dem Heimsieg gegen den Kreisklasse-Absteiger aus Markt Einersheim. Die Hohenfelder standen laut Informant und Torhüter Vitali Klein sehr defensiv, Marco Hiller nutzte jeweils bei Konterangriffen die beiden einzigen Chancen. Einersheim hatte deutliche Vorteile, doch gegen das Abwehrbollwerk tat sich der Absteiger schwer – und verzweifelte dazu an TSV-Schlussmann Klein. Der war nicht einmal per Elfmeter zu bezwingen, den Volkamer neben das Tor schoss. Als Klein kurz vor Spielende den Platz angeschlagen verlassen musste, gelang Einersheim zwar noch der Anschluss, mehr aber auch nicht.

SG Buchbrunn/Mainstockheim II – TSV Biebelried II 4:3 (1:1). Tore: 0:1 Felix Hofmann (30.), 1:1 Dominik Plagens (42., Eigentor), 2:1 Martin Schilling (50.), 3:1 Martin Schilling (53.), 3:2 Felix Hofmann (68.), 3:3 Felix Hofmann (75.), 4:3 Pascal Gedrat (88.). Gelb-Rot: Maximilian Hollenbacher (Buchbrunn, 65., Meckern).

TSV Mainbernheim – Dettelbach und Ortsteile II 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Matthias Roder (4.), 2:0 Michael Kuffner (19.), 3:0 Alexander Eckhoff (70.). TSV Hohenfeld – SV Markt Einersheim 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Marco Hiller (15.), 2:0 Marco Hiller (70.), 2:1 Jochen Bansemir (85.). Besonderheit: Der Markt Einersheimer Thomas Volkamer schießt Foulelfmeter neben das Tor (55.).

TSV Repperndorf – SSV Kitzingen II 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Anton Sizou (13.), 2:0 Stefan Wagner (60.), 2:1 Albert Querimi (83., Foulelfmeter, verschuldet von Manuel Ybanez).

FV Schwarzenau/Stadtschwarzach II – SC Schernau 5:3 (1:2). Tore: 1:0 Tobias Felix (25.), 1:1 Jonas Zink (27.), 1:2 Sebastian Weiß (40.), 2:2 Florian Freibott (50.), 2:3 Jonas Zink (60.), 3:3 Florian Freibott (70.), 4:3 Stefan Pomazy (80.), 5:3 Tobias Müller (88.).

VfR Bibergau – SV Hoheim 4:0 (1:0). Tore: 1:0 Timothy Brown (27.), 2:0 Manuel Herrlein (56.), 3:0 Bernd Siller (70.), 4:0 Bernd Siller (86.).