Kreisklasse 1 Würzburg
 
TG Höchberg II – VfR Bibergau 2:0  
SV Veitshöchheim – SV Oberdürrbach 1:1  
SV Oberpleichfeld/Dipbach – TSV Grombühl 1:0  
VfR Bibergau – SV Bergtheim 0:4  
TG Höchberg II – TSG Estenfeld 1:2  
SV Kürnach – TSV Lengfeld II 0:3  
TSV Biebelried – ASV Rimpar II 2:1  
Burggrumbach/Erbshausen – TSV Unterpleichfeld II 2:2  
 
1. (3.) TSG Estenfeld 10 8 0 2 27 : 15 24  
2. (1.) SV Kürnach 11 7 2 2 28 : 18 23  
3. (2.) Burggrumbach/Erbshausen 10 6 4 0 27 : 14 22  
4. (4.) SV Veitshöchheim 11 6 2 3 23 : 22 20  
5. (5.) TSV Lengfeld II 11 5 2 4 25 : 18 17  
6. (6.) SV Oberdürrbach 10 3 5 2 20 : 20 14  
7. (7.) TSV Unterpleichfeld II 10 4 1 5 23 : 20 13  
8. (9.) SV Bergtheim 10 4 1 5 23 : 23 13  
9. (8.) TSV Biebelried 10 4 1 5 19 : 20 13  
10. (11.) TG Höchberg II 11 3 3 5 18 : 21 12  
11. (12.) SV Oberpleichfeld/Dipbach 11 3 3 5 17 : 25 12  
12. (10.) ASV Rimpar II 10 3 1 6 23 : 31 10  
13. (13.) TSV Grombühl 11 1 3 7 13 : 25 6  
14. (14.) VfR Bibergau 10 1 2 7 14 : 28 5  

TG Höchberg II – VfR Bibergau 2:0 (1:0). Während die Bibergauer den ersten Abschnitt noch ausgeglichen gestalteten und gar etwas mehr Torchancen hatten, konnten sie dem raschen Gegentreffer nach dem Seitenwechsel kaum mehr etwas entgegensetzen. Höchberg spielte den Sieg abgeklärt nach Hause. Nur bei Frederik Herrleins Freistoß gegen den Pfosten mussten die Gastgeber noch einmal zittern.

Tore: 1:0 David Riepel (49.), 2:0 Markus Burkard (90.).

VfR Bibergau – SV Bergtheim 0:4 (0:2). Auch gegen Bergtheim setzte sich der Bibergauer Negativlauf fort. Gegen spielstarke Gäste hatten die Hausherren zwar auch ihre Möglichkeiten, aber es fehlte die Kaltschnäuzigkeit.

Tore: 0:1 Konstantin Schmitt (2.), 0:2 Sebastian Holzmeier (16.), 0:3 Christoffer Göbel (67.), 0:4 Michael Lichtlein (85.).

TSV Biebelried – ASV Rimpar 2:1 (2:0). Feldüberlegen und mit mehr Ballbesitz agierten die Rimparer, die ihre Dominanz aber nicht in Zählbares münzten. Zu kompakt agierten die Biebelrieder, die nach der Pause zwei ihrer wenigen Gelegenheiten nutzten. Selbst Betzels Anschlusstor brachte die Heimelf nicht mehr vom Erfolgskurs ab.

Tore: 1:0 Johannes Götz (50.), 2:0 Andreas la Rosa (78.), 2:1 Christian Betzel (87.).

Kreisklasse 2 Würzburg
 
SC Mainsondheim – SV Willanzheim 0:4  
SV Hoheim – Ochsenfurter FV 3:2  
Seinsheim/Nenzenh. – Marktbreit/Martinsheim II 4:1  
SV Geroldshausen – TSV Gerbrunn 5:2  
SV Sickershausen – TSV Mainbernheim 4:0  
SV Bütthard – TSG Sommerhausen 5:0  
SV Gelchsheim – SpVgg Gülchsheim 3:3  
 
1. (1.) SV Geroldshausen 11 8 1 2 30 : 15 25  
2. (3.) SV Sickershausen 10 8 0 2 31 : 9 24  
3. (4.) SV Willanzheim 11 7 2 2 35 : 19 23  
4. (2.) SpVgg Gülchsheim 10 6 4 0 31 : 13 22  
5. (5.) SV Bütthard 10 6 2 2 26 : 11 20  
6. (9.) SV Hoheim 11 3 4 4 22 : 25 13  
7. (6.) TSG Sommerhausen 10 3 3 4 17 : 22 12  
8. (7.) FG Marktbreit/Martinsheim II 9 3 3 3 14 : 19 12  
9. (8.) TSV Mainbernheim 11 4 0 7 13 : 25 12  
10. (11.) SG Seinsheim/Nenzenheim 11 3 2 6 18 : 24 11  
11. (10.) Ochsenfurter FV 11 3 1 7 17 : 25 10  
12. (12.) SV Gelchsheim 11 2 3 6 12 : 26 9  
13. (13.) SC Mainsondheim 11 2 2 7 12 : 32 8  
14. (14.) TSV Gerbrunn 11 2 1 8 18 : 31 7  

SC Mainsondheim – SV Willanzheim 0:4 (0:2). Mainsondheim warf gegen den Tabellenvierten alles in die Waagschale – allein es reichte nicht gegen die spielerische Klasse Willanzheims. Besonders Christian Volkamers zweiter Treffer setzte den Hausherren arg zu, die im zweiten Durchgang nichts mehr entgegenzusetzen hatten.

Tore: 0:1 Christian Volkamer (6.), 0:2 Christian Volkamer (45.), 0:3 Benedikt Strohmer (50.), 0:4 Christoph Böhm (60.); Gelb-Rot: Sebastian Schottorf (Mainsondheim, 78., wiederholtes Foulspiel).

SV Hoheim – Ochsenfurter FV 3:2 (2:1). Diese Geschichten schreibt nur der Fußball. Eine Woche zuvor hatte Frank Söhnlein ins eigene Tor getroffen und Mainsondheim den Sieg ermöglicht – nun traf Hoheims Mittelfeldakteur spät ins gegnerische Netz und bescherte den Seinen nach einer ausgeglichenen Partie den Erfolg. Zuvor war die Heimelf zweimal in Führung gegangen, Ochsenfurt hatte jeweils gekontert.

Tore: 1:0 Christoph Hofmann (8.), 1:1 Panagiotis Kritsiniotis (23.), 2:1 Christoph Hofmann (37.), 2:2 Markus Michel (68., Foulelfmeter), 3:2 Frank Söhnlein (89.).

SV Gelchsheim – SpVgg Gülchsheim 3:3 (1:1). Erneut haben die Gülchsheimer Punkte liegen lassen. Zwar führte Gelchsheim verdientermaßen, doch die Gäste schlugen vor und nach der Pause zurück und waren insgesamt die überlegene Mannschaft. Allerdings brachten die Gäste ihren Gegner mit individuellen Fehlern immer wieder ins Spiel zurück und mussten sich mit dem Remis begnügen.

Tore: 1:0 Dominik Hoos (19.), 1:1 Ralf Dehm (40.), 1:2 Kevin Völker (47.), 2:2 Jonas Neckermann (54., Foulelfmeter), 2:3 David Hegwein (75.), 3:3 Simon Gessner (84.).

SV Bütthard – TSG Sommerhausen 5:0 (3:0). Gegen erschreckend schwache Sommerhäuser hatten die Hausherren nur wenig Mühe, und so siegten sie nach einer überzeugenden Vorstellung verdient. Das Ergebnis hätte sogar noch höher ausfallen können.

Tore: 1:0 Dominik Schmitt (16.), 2:0 Peter Deißenberger (29.), 3:0 Dominik Schmitt (45.+1), 4:0 Lorenz Brell (55.), 5:0 Peter Deißenberger (72.).

SG Seinsheim/Nenzenheim – FG Marktbreit/Martinsheim II 4:1 (1:1). Personell gebeutelt bestritten beide Mannschaften das Lokalderby. Nach schwacher erster Hälfte stand es unentschieden. Erst nach der Pause übernahmen die Seinsheimer die Handlung und gingen erneut in Führung. Sie bauten ihren Vorsprung noch weiter aus, auch weil die Marktbreiter nichts mehr entgegenzusetzen hatten.

Tore: 1:0 Harald Schmidt (29.), 1:1 Niklas Oberth (43.), 2:1 Hannes Schöller (65.), 3:1 Daniel Mend (83.), 4:1 Harald Schmidt (90.).

SV Sickershausen – TSV Mainbernheim 4:0 (0:0). Die Mainbernheimer hielten das Nachbarschaftsduell lange Zeit offen und boten der Heimelf ordentlich Paroli. Erst der eingewechselte Dominik Held stellte mit seinem Doppelpack die Weichen auf Sieg, der am Ende deutlich ausfiel. Sickershausen hatte seine spielerischen Vorteile noch standesgemäß in Tore gemünzt.

Tore: 1:0 Dominik Held (58.), 2:0 Dominik Held (65.), 3:0 Timo Held (72.), 4:0 Julian Rahmann (85.).

Restprogramm

SV Geroldshausen – TSV Gerbrunn 5:2 (1:1). Tore: 0:1 Markus Debey (32.), 1:1 Florian Boldt (45.), 2:1 Florian Boldt (48.), 3:1 Sebastian Wolf (51.), 3:2 Til Heilke (62.), 4:2 Sebastian Wolf (78.), 5:2 Florian Boldt (84.).