Kreisliga Würzburg 1
 
Bayern Kitzingen II – TSV Güntersleben 1:6  
Buchbrunn-Mainstockheim – ASV Rimpar II 2:2  
SpVgg Gülchsheim – SB Versbach 1:6  
SpVgg Giebelstadt – TSV Grombühl 2:1  
Dettelbach/Ortsteile – FC Hopferstadt 4:2  
SV Sonderhofen – FC Kirchheim 0:2  
FC Hopferstadt – SpVgg Giebelstadt 1:2  
TSV Grombühl – SpVgg Gülchsheim 1:1  
SB Versbach – Buchbrunn-Mainstockheim 5:3  
TSV Reichenberg – Bayern Kitzingen II 4:1  
TSV Güntersleben – SV Sonderhofen 1:0  
FC Kirchheim – Dettelbach/Ortsteile 2:1  
 
1. (4.) SB Versbach 4 3 1 0 14 : 5 10  
2. (5.) FC Kirchheim 4 3 1 0 5 : 1 10  
3. (6.) TSV Güntersleben 4 3 0 1 9 : 2 9  
4. (11.) SpVgg Giebelstadt 4 2 2 0 7 : 5 8  
5. (10.) Dettelbach/Ortsteile 4 2 0 2 6 : 6 6  
6. (3.) ASV Rimpar II 3 1 2 0 9 : 5 5  
7. (1.) Buchbrunn-Mainstockheim 4 1 2 1 9 : 9 5  
8. (1.) TSV Sulzfeld 2 1 1 0 4 : 2 4  
9. (9.) TSV Grombühl 4 1 1 2 3 : 4 4  
10. (13.) TSV Reichenberg 2 1 0 1 5 : 4 3  
11. (6.) SG Hettstadt 1 1 0 0 2 : 1 3  
12. (8.) SV Sonderhofen 4 1 0 3 2 : 5 3  
13. (12.) Bayern Kitzingen II 4 0 1 3 3 : 12 1  
14. (15.) SpVgg Gülchsheim 4 0 1 3 4 : 15 1  
15. (14.) FC Hopferstadt 4 0 0 4 4 : 10 0  

FC Hopferstadt – SpVgg Giebelstadt 1:2 (1:2). Wieder einmal vergeigte Hopferstadt den Auftakt ins Spiel und lag ruckzuck im Hintertreffen. Nach Kemmers 0:2 und dem direkten Anschluss boten sich dem FC „Chancen über Chancen“, wie FC-Informant Rudi Krauß schilderte. Stefan Pohl hatte beim Pfostentreffer Pech (28.), wenig später verfehlte sein Heber knapp das Tor (35.). Zu Beginn der zweiten Hälfte scheiterten Uwalaka und Jörg, bis nach einer Stunde Giebelstadt wieder am Zug war. Benni Kemmers Schuss flog an den Pfosten (62.). Nol Zeka fand in FC-Torwart Nadler seinen Meister (68.), so dass die Partie bis zum Ende spannend blieb.

Tore: 0:1 Brian Vincent (2., frei vor dem Tor nach Zuspiel aus dem Mittelfeld), 0:2 Benjamin Kemmer (15., nach Kombination über vier Stationen), 1:2 Thomas Jörg (17., auf Zuspiel von Lawrence Uwalaka).

TSV Güntersleben – SV Sonderhofen 1:0 (0:0). Deutlicher, als es das Ergebnis ausdrückt, bestimmte Güntersleben das Geschehen. Nur ein Tor wollte einfach nicht gelingen, obwohl nicht nur Frederik Scheblein einige Gelegenheiten hatte.

Tor: 1:0 Sascha Bausenwein (73., Schuss aus elf Metern nach Zuspiel von Maximilian Seubert).

FC Kirchheim – Dettelbach und Ortsteile 2:1 (1:1). Erst am Spieltag früh war Kirchheims Angreifer Jan Trutschel aus dem Spanien-Urlaub zurück gekehrt, um später kurz nach seiner Einwechslung das Siegtor zu erzielen. Die ersatzgeschwächten Kirchheimer machten ein starkes Spiel, verloren aber auch noch Spielertrainer Magnus Rentzsch mit Verletzung. Zuerst besaß der FC eine Doppelchance von Manuel Zöller (3.), dann gelang dem Gast die Führung, die nicht lange Bestand hatte. Als Kirchheims Spielertrainer Magnus Rentzsch Mitte der ersten Hälfte verletzt vom Feld musste, verlor der FC den Faden etwas. Im zweiten Abschnitt dominierte der Gast zunächst, der am Ende auch noch Pech hatte. Ein Freistoß von Tim Reiner sprang von der Unterkante der Latte wieder ins Feld zurück (80.).

Tore: 0:1 Michael Wagenhäuser (12., Distanzschuss aus 22 Metern ins kurze Eck), 1:1 Julian Fries (17., Vorlage von Manuel Zöller), 2:1 Jan Trutschel (70., aus kurzer Distanz ins kurze Eck).

SB Versbach – SG Buchbrunn/Mainstockheim 5:3 (3:2). Von einem hochklassigen Spiel sprach Versbachs Informant Sven Baumann. Er sah zunächst erhebliche Probleme der auf drei Positionen veränderten Abwehrkette. Die SG besaß sogar die Riesenchance zum 0:3, ließ diese aber aus, was sich rächen sollte. Mit einem Doppelschlag meldete sich der Aufsteiger zurück ins Spiel und übernahm die Initiative. In der zweiten Halbzeit offenbarte auf einmal die Gästeabwehr einige Schwächen, was Versbach nutzte. Die Heimelf ließ bei Kontern in der Schlussphase gute Chancen aus. „Für einen Aufsteiger ist das wunderbar! Aber wir halten den Ball flach, für uns geht es um den Klassenerhalt“, kommentierte Baumann die Tabellenführung.

Tore: 0:1 Dominik Hochrein (2., allein vor dem Torwart), 0:2 Patrick Brenneis (18., Kopfball nach Freistoß), 1:2 Aydin Koldas (35., direkter Freistoß aus 22 Me-tern), 2:2 Nico Schmal (36., nach Doppelpass), 3:2 Michael Dentler (44., Abstauber nach Freistoß), 3:3 Maximilian Eberhard (67., Abstauber nach Freistoß), 4:3 Okan Delihasan (70., Kopfball nach Flanke von Michael Dentler), 5:3 Okan Delihasan (76., Konter).

TSV Grombühl – SpVgg Gülchsheim 1:1 (0:0). „Im Nachhinein können wir über den Punkt froh sein“, fand Gülchsheims Sportleiter Claus Bidner. Die Gäste starteten gut ins Spiel, Torchancen blieben jedoch zunächst aus. In der zweiten Hälfte bügelte Gäste-Torhüter Tobias Dehm zwei Schnitzer seiner Vorderleute aus und hielt den Gast im Spiel. Am Ende fehlte das Glück bei zwei Chancen von Christian Urbat, um den ersten Sieg einzufahren.

Tore: 1:0 Eremias Tsehaye (56., Schuss aus zehn Metern), 1:1 Timo Scheerer (74., Volleyschuss nach Abwehrfehler).

TSV Reichenberg – Bayern Kitzingen II 4:1 (2:1). Ihr zu dem Zeitpunkt verdienter 1:1-Ausgleich ließ die Bayern-Reservisten kurzzeitig die Konzentration verlieren, und schon war's geschehen. In Folge eines aus Sicht von Bayern-Trainer Erwin Klafke unnötigen Freistoßes gelang Spöringer das 2:1, das die Bayern aus der Spur warf. Der wieder einmal starke Routinier Peter Deißenberger zog beim TSV die Fäden. Am Ende ließ Reichenberg gegen die resignierenden Gäste einige Konter aus.

Tore: 1:0 Maximilian Kerner (25., Abpraller), 1:1 Carsten Spiegel (40., 20-Meter-Schuss), 2:1 Julian Spöringer (42., nach Freistoß), 3:1 Maximilian Kerner (61., allein nach Konter ), 4:1 Maximilian Kerner (76., nach Steilpass).

Freitagsspiele

SpVgg Giebelstadt – TSV Grombühl 2:1 (1:1). Tore: 1:0 Nol Zeka (21.), 1:1 Florian Brückmann (30.), 2:1 Brian Vincent (75.). Gelb-Rot: Stefan Müller (Grombühl, 75.).

Dettelbach und Ortsteile – FC Hopferstadt 4:2 (3:2). Tore: 1:0 Tim Reiner (14.), 1:1 Lawrence Uwalaka (18.), 1:2 Stefan Pohl (37.), 2:2 Tim Reiner (39.), 3:2 Michael Lohr (45.), 4:2 Daniel Barth (53.).

SG Buchbrunn/Mainstockheim – ASV Rimpar II 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Michael Twardy (24.), 1:1 Rene Regner (45.), 2:1 Michael Twardy (53.), 2:2 Maximilian Wunder (79.).

SpVgg Gülchsheim – SB Versbach 1:6 (1:1). Tore: 1:0 Maximilian Wolff (2.), 1:1 Nico Schmal (45.), 1:2 Aydin Koldas (46.), 1:3 Okan Delihasan (51.), 1:4 Aydin Koldas (68.), 1:5 Okan Delihasan (87.).

Bayern Kitzingen II – TSV Güntersleben 1:6 (1:4). Tore: 1:0 Dennis De Luca (3.), 1:1 Frederik Scheblein (16.), 1:2 Dominik Scheblein (21.), 1:3 Maurizio Albero (25), 1:4 Wolfgang Stütz (42.), 1:5 Frederik Scheblein (75.), 1:6 Wolfgang Stütz (85.).

SV Sonderhofen – FC Kirchheim 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Sebastian Wolf (78.), 0:2 Christian Engert (87.).