Kreisklasse 1 Würzburg
 
SB DJK Würzburg – TSV Unterpleichfeld II 2:0  
TSV Lengfeld II – TSV Biebelried 2:1  
FC Kirchheim – SV Theilheim 1:2  
SV Kürnach – TSG Estenfeld 1:4  
ETSV Würzburg – TSV Eisingen 2:1  
Bayern Kitzingen II – SV Bergtheim 0:1  
SV Oberpleichfeld/Dipbach – VfR Bibergau 1:1  
 
1. (1.) ETSV Würzburg 26 23 2 1 85 : 19 71  
2. (2.) SB DJK Würzburg 26 16 7 3 71 : 37 55  
3. (3.) TSV Eisingen 26 15 6 5 57 : 24 51  
4. (5.) SV Bergtheim 26 14 4 8 61 : 45 46  
5. (4.) TSV Biebelried 26 13 6 7 59 : 40 45  
6. (6.) TSV Lengfeld II 26 14 2 10 63 : 47 44  
7. (7.) VfR Bibergau 26 11 4 11 50 : 60 37  
8. (8.) TSG Estenfeld 26 11 3 12 58 : 62 36  
9. (9.) SV Oberpleichfeld/Dipbach 26 9 7 10 52 : 48 34  
10. (10.) SV Kürnach 26 7 5 14 40 : 67 26  
11. (11.) TSV Unterpleichfeld II 26 8 2 16 41 : 56 26  
12. (12.) SV Theilheim 26 6 5 15 26 : 58 23  
13. (13.) FC Kirchheim 26 4 4 18 28 : 74 16  
14. (14.) Bayern Kitzingen II 26 0 5 21 22 : 76 5  

SV Oberpleichfeld – VfR Bibergau 1:1 (1:1). Tore: 0:1 Fabian Schmitt (18.), 1:1 Andreas Wagenbrenner (34., Foulelfmeter); Gelb-Rot: Johannes Gehring (Bibergau, 71., Foulspiel).

TSV Lengfeld II – TSV Biebelried 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Thomas Döllinger (7.), 2:0 Rene Rohowsky (59.), 2:1 Michael Müller (88.).

Bayern Kitzingen II – SV Bergtheim 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Michael Lichtlein (71.).

Kreisklasse 2 Würzburg
 
SG Seinsheim/Nenzenheim – ASV Ippesheim 1:1  
TSV Mainbernheim – FC Hopferstadt 0:7  
SV Willanzheim – SV Sonderhofen 2:2  
SV Bütthard – FC Winterhausen 6:1  
TSG Sommerhausen – SV Gelchsheim 4:1  
SpVgg Gülchsheim – SV Sickershausen 2:2  
FG Marktbreit/Martinsheim II – SC Mainsondheim 0:0  
 
1. (1.) SV Sonderhofen 26 19 7 0 76 : 29 64  
2. (2.) FC Hopferstadt 26 16 4 6 63 : 27 52  
3. (3.) SV Bütthard 26 16 3 7 82 : 40 51  
4. (4.) SpVgg Gülchsheim 26 13 7 6 50 : 34 46  
5. (5.) SV Sickershausen 26 11 7 8 57 : 37 40  
6. (6.) TSG Sommerhausen 26 10 10 6 47 : 41 40  
7. (7.) SC Mainsondheim 26 9 5 12 36 : 57 32  
8. (8.) FG Marktbreit/Martinsheim II 26 7 9 10 39 : 47 30  
9. (9.) SV Willanzheim 26 8 6 12 51 : 58 30  
10. (11.) SG Seinsheim/Nenzenheim 26 7 6 13 39 : 61 27  
11. (10.) TSV Mainbernheim 26 6 8 12 46 : 61 26  
12. (12.) SV Gelchsheim 26 7 3 16 39 : 71 24  
13. (13.) FC Winterhausen 26 7 1 18 50 : 83 22  
14. (14.) ASV Ippesheim 26 5 6 15 31 : 60 21  

Deutlich spannender ging es noch in der Kreisklasse 2 zu, wo Hopferstadt und Bütthard um den Aufstiegs-Relegationsrang kämpften. Das Fernduell war aber schnell entschieden, nachdem Hopferstadt die Sache in Mainbernheim rasch entschieden hatte. So blieb Bütthards 6:1 gegen Winterhausen wertlos.

Überlegen hatten die Hausherren über die gesamte Spielzeit agiert und wie in den Vorwochen ihren vielen Zuschauern ein weiteres Schützenfest geboten. Trotz des verpassten Einzugs in die Relegation zog SV-Spielertrainer Peter Deißenberger ein positives Saisonfazit: „Nach dem Fastabstieg im Vorjahr haben wir mit drei anderen Mannschaften um Platz zwei gekämpft. Da sich das Personal kaum geändert hatte, bin sich mit der Leistung des Teams schon zufrieden.“

Zufriedenheit herrschte auch in Willanzheim, Mainbernheim und Seinsheim. Denn alle drei Teams haben den Klassenverbleib direkt geschafft. was am unerwarteten Absturz des SV Gelchsheim lag. Der Aufsteiger – zur Winterpause noch Sechster – ist seit Anfang März sieglos und verlor auch in Sommerhausen deutlich. Bereits zur Pause hatte die TSG die einseitige Angelegenheit entschieden. Selbst Heiko Essers Anschlusstor brachte keine Spannung mehr. Nun treffen die angeschlagenen Gelchsheimer in der Abstiegsrelegation auf den FC Kirchheim (Montag, 29. Mai, 18.30 Uhr in Giebelstadt).

Willanzheim bot gegen den frisch gebackenen Meister erneut eine starke Leistung und bestätigte die aufsteigende Form der Vorwochen, die der Mannschaft zum Klassenerhalt verhalf. Die Gastgeber hätten Sonderhofen sogar fast die erste Niederlage beigebracht, doch Kreußer glich zehn Minuten vor dem Ende doch noch aus. So bleibt der Meister auch noch ungeschlagen.

Während sich Seinsheim/Nenzenheim in vorletzter Minute den entscheidenden Punkt sicherte, ohne auf die anderen Plätze schauen zu müssen, verabschiedeten sich Winterhausen und Ippesheim aus der Kreisklasse.

SpVgg Gülchsheim – SV Sickershausen 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Julian Rahmann (38.), 1:1 Stefan Hirsch (54.), 1:2 Felix Rahmann (59.), 2:2 Christian Gebhardt (65.).

SV Bütthard – FC Winterhausen 6:1 (2:1). Tore: 1:0 Lorenz Brell (11.), 1:1 Michael Morawietz (20.) 2:1 Peter Deißenberger (36.), 3:1 Sebastian Zedlitz (52.), 4:1 Lorenz Brell (60.), 5:1 Peter Deißenberger (68.), 6:1 Christian Fuchs (88.).

SV Willanzheim – SV Sonderhofen 2:2 (0:0). Tore: 0:1 Benjamin Kremer (47.), 1:1 Pascal Schmitt (64.), 2:1 Alexander Flennert (71.), 2:2 Alexander Kreußer (82.).

SG Seinsheim/Nenzenheim – ASV Ippesheim 1:1 (0:0) Tore: 0:1 Jochen Nagler (54.) 1:1 Hannes Schöller (89., Foulelfmeter); Gelb-Rot: Stefan Hahn (Ippesheim, 88., Foulspiel).

TSG Sommerhausen – SV Gelchsheim 4:1 (3:0). Tore: 1:0 Jürgen Wagner (12.), 2:0 Christian Schwarz (16.), 3:0 Christian Schwarz (45.+1), 3:1 Heiko Esser (73., Foulelfmeter), 4:1 Sebastian Adelfinger (84.).