TuS Röllbach – FC Geesdorf 4:2 (3:1)

Obwohl das Auswärtsspiel aussichtsreich mit einem zeitigen Tor begonnen hatte, mussten die Geesdorfer am Schluss mit leeren Händen aus Röllbach abreisen. Sie blieben damit auch im vierten Spiel nacheinander sieglos. „Diese Niederlage geht auch auf mich“, gab Spielertrainer Hassan Rmeithi zu. „Ich kannte den Gegner nicht, hatte ihn nur auf Videos gesehen. Ich hatte nicht erwartet, dass er so schnell mit drei Mann umschalten würde.“

Nach einer Balleroberung Sinan Bilgins und dem Pass Fazdel Tahirs in die Schnittstelle der Röllbacher Abwehr hinein erzielte Markus Pfeufer Geesdorfs schnelles 1:0. „Nach einer Viertelstunde kamen wir allerdings von der Spur ab und waren zu offen aufgestellt“, erzählte Rmeithi. So erzielte Alexander Grimm nach einem Eckball den Ausgleich für die Gastgeber. Wenige Minuten später legten die Geesdorfer durch einen Rückpass, der noch von einem eigenen Spieler abprallte, dem Gegner den Ball selbst vor. Grimm nutzte die Gelegenheit rigoros zur Führung Röllbachs. Wieder dauerte es nicht lange, bis Florian Grimm einen Konter zum 3:1 vollendete.

Geesdorf kam trotz der schnellen Gegentore ins Spiel zurück, wie Trainer Rmeithi erklärte. „In den letzten Minuten vor der Halbzeit haben wir uns dann wieder gefangen und nach der Pause wieder ein schnelles Tor erzielt.“ Karl Ekollo traf nach einer Vorarbeit Stefan Weigleins, der zuvor bereits eine gute Gelegenheit ausgelassen hatte, zum Anschlusstor. Nach einer Stunde hätte dann gar der Ausgleich fallen können, doch bewahrte der Pfosten Röllbach vor dem Gleichstand. Im Gegenzug erzielte der kurz zuvor eingewechselte Joseph Thompson das 4:2. „Wenn es am Ende noch 4:4 ausgegangen wäre, hätte sich keiner beschweren können. Wir haben unsere Chancen nicht so gut genutzt wie der Gegner“, fand Rmeithi nach Abpfiff. Geesdorf: Holzmann – Konrad, Sinan Bilgin, Simon Weiglein, Pfeufer (83. Mohamed Rmeithi), Stefan Weiglein, Ekollo, Tahir, Dietrich (78. Hahn), Hassan Rmeithi, Feidel (46. Wagner). Schiedsrichter: Hoffmann (Röthenbach). Zuschauer: 120. Tore: 0:1 Markus Pfeufer (5.), 1:1 Alexander Grimm (22.), 2:1 Alexander Grimm (28.), 3:1 Florian Grimm (34.), 3:2 Karl Ekollo (47.), 4:2 Joseph Thompson (61.).