Bezirksliga Ost
 
FC Strahlungen – SV-DJK Oberschwarzach 2:0  
TSV Gochsheim – FC Bad Kissingen 3:1  
DJK Dampfach – SV Riedenberg 0:0  
TSV Forst – SV Ramsthal 3:1  
FC Gerolzhofen – FC Geesdorf 0:2  
FSV Krum – TSV/DJK Wiesentheid 1:2  
SV-DJK Unterspiesheim – FT Schweinfurt 1:2  
TSV Münnerstadt – SV Euerbach/Kützberg 0:1  
 
1. (3.) TSV Gochsheim 6 5 1 0 14 : 6 16  
2. (5.) FC Strahlungen 7 4 2 1 11 : 3 14  
3. (6.) SV Euerbach/Kützberg 6 4 1 1 10 : 3 13  
4. (1.) FC Bad Kissingen 6 4 1 1 12 : 6 13  
5. (2.) SV-DJK Unterspiesheim 7 4 1 2 14 : 9 13  
6. (4.) TSV Münnerstadt 6 4 0 2 12 : 6 12  
7. (8.) TSV Forst 6 3 2 1 9 : 5 11  
8. (10.) SV Riedenberg 7 2 3 2 8 : 8 9  
9. (7.) SV-DJK Oberschwarzach 6 2 2 2 8 : 7 8  
10. (9.) FSV Krum 6 2 2 2 10 : 10 8  
11. (11.) DJK Dampfach 6 2 2 2 11 : 12 8  
12. (12.) TSV/DJK Wiesentheid 7 2 1 4 9 : 15 7  
13. (13.) FC Geesdorf 6 1 3 2 8 : 8 6  
14. (14.) FT Schweinfurt 6 1 1 4 5 : 15 4  
15. (15.) FC Gerolzhofen 7 0 0 7 6 : 19 0  
16. (16.) SV Ramsthal 7 0 0 7 7 : 22 0  

FC Gerolzhofen – FC Geesdorf 0:2 (0:1). Für Geesdorf zählte nur das Ergebnis nach dem ersten vollen Erfolg der Saison. „Der Sieg ist schmeichelhaft, aber nicht ganz unverdient“, so Spielertrainer Hassan Rmeithi. Seine Mannschaft war gegen die junge und verunsicherte Gerolzhöfer Elf von Beginn an entschlossener und gedankenschneller in die Zweikämpfe gegangen. Ein Sonntagsschuss Daniel Wagners aus etwa 18 Metern schlug schon nach vier Minuten unhaltbar im rechten Winkel ein. Keine Chance für Torhüter Florian Ullrich. Aber dieser Treffer tat Geesdorf nicht gut. „Wir haben ein Tor gemacht und machen jetzt gar nichts mehr“, raunzte Rmeithi. „Taktisch nicht astrein, aber mit Herz gekämpft“, fasste er später zusammen.

Im Rest des Spiels besaß seine Elf nur noch zwei ordentliche Chancen durch Konter. „Das 2:0 (41.) fiel aus dem Nichts“, gab der Trainer zu. Sein Bruder Mohamed hatte in den Strafraum geflankt, Gerolzhofens Abwehr klärte unzureichend, und wieder war es Wagner, der den Ball aus wenigen Metern versenkte. Gerolzhofen hatte mindestens ein Dutzend Schüsse zu bieten, die größtenteils nur im weiteren Sinn in Richtung Geesdorfer Tor gingen.

Es fehlten oft mehrere Meter zum Ziel, viele Bälle landeten im berühmten zweiten Stock oder gingen ebenso weit seitlich vorbei. Zwei- bis dreimal musste Geesdorfs Torhüter Holzmann sein Können zeigen. Einmal lenkte er einen Ball gerade noch ans Außennetz (18.) oder mit einer Faust über die Latte (63.). In beiden Fällen war Markus Stühler der Schütze. Was Gerolzhofen fehlte, war der Mut in den wichtigen Zweikämpfen, Durchsetzungsstärke – und eben die Präzision.

Tore: 0:1, 0:2 Daniel Wagner (4., 41.). Zuschauer: 125.

FSV Krum – TSV/DJK Wiesentheid 1:2 (1:1). Einen ganz wichtigen Erfolg errang Wiesentheid im Zeiler Stadtteil. „Wir haben uns gesagt, wir wollen wieder einfach Fußball spielen. Wir müssen von Null anfangen, uns gegenseitig helfen, helfen und nochmals helfen“, sagte Stefan Warta, der den beruflich verhinderten Trainer Stefan Schöler vertrat. Zudem wollte die Mannschaft nach dem 0:5 gegen Unterspiesheim eine Reaktion zeigen.

Diesmal war Wiesentheid gleich hellwach und hatte schon früh durch Anis Sahli die erste gefährliche Aktion. Die Führung gelang Sven Friedrich, der von Sahli glänzend bedient wurde. In der Folge verlor Wiesentheid etwas den Faden, Torwart Jozsef Kiss hielt seine Elf mit drei Glanzparaden im Spiel. Kurz vor der Halbzeit hatte er aber beim Kopfball von Thomas Durst keine Abwehrchance. Mit Wiederanpfiff war Wiesentheid sofort präsent. Markus Pfeufer besaß die Chance zur erneuten Führung, scheiterte aber allein vor FSV-Torwart Klemm.

Wiesentheid blieb am Drücker. Man sah, dass die Mannschaft gewinnen wollte. Sven Friedrich brachte seine Elf erneut in Führung. Krum besaß in der zweiten Hälfte nicht mehr die klaren Chancen, während der Gast seine Konter zu fahrig ausspielte.

Tore: 0:1 Sven Friedrich (19.), 1:1 Thomas Durst (40.), 1:2 Sven Friedrich (55.). Zuschauer: 90.

Restprogramm

TSV Münnerstadt – SV Euerbach/Kützberg 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Michael Kraus (40., Foulelfmeter).

TSV Forst – SV Ramsthal 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Mohamed Hamdoun (35.), 2:0 Eray Cadiroglu (64.), 3:0 Tobias Düring (70.), 3:1 Timo Kaiser (90.).

FC Strahlungen – SV-DJK Oberschwarzach 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Dominik Beck (17.), 2:0 Dominik Beck 56.).

TSV Gochsheim – FC Bad Kissingen 3:1 (2:1). Tore: 1:0 1:0 Daniel Meusel (25.), 2:0 Nico Kummer (35.), 2:1 Erwin Gergely (38.), 3:1 Nico Kummer (90.).

DJK Dampfach – SV Riedenberg 3:1 (1:1). Tore: 1:0 Patrick Winter (20.), 1:1 Stefan Wich (44.), 2:1 Ralf Riedlmeier (87.), 3:1 Lois Jilke (90.+4).

SV-DJK Unterspiesheim – FT Schweinfurt 2:1 (0:1). Tore: 1:0 Martin Seubert (40.), 1:1 Dominik Popp (83.), 1:2 Clemens Haub (90.+1).