Bezirksliga Ost
 
DJK Dampfach – SV-DJK Oberschwarzach 3:2  
FC Gerolzhofen – TSV Güntersleben 1:0  
SV Rödelmaier – FC Geesdorf 1:2  
FSV Krum – TSV Röthlein 1:0  
TSV Forst – SV Riedenberg 1:0  
TSV Münnerstadt – FC Fuchsstadt 1:1  
FT Schweinfurt – TSV Unterpleichfeld 2:4  
SV-DJK Unterspiesheim – TSV/DJK Wiesentheid 2:0  
 
1. (1.) TSV Unterpleichfeld 23 14 6 3 44 : 15 48  
2. (2.) FC Fuchsstadt 22 13 4 5 56 : 27 43  
3. (4.) TSV Münnerstadt 23 12 5 6 52 : 29 41  
4. (3.) SV-DJK Oberschwarzach 23 12 5 6 37 : 28 41  
5. (5.) FC Geesdorf 22 12 3 7 52 : 26 39  
6. (6.) SV Riedenberg 23 10 6 7 36 : 28 36  
7. (8.) DJK Dampfach 23 10 5 8 40 : 36 35  
8. (7.) TSV/DJK Wiesentheid 23 10 5 8 32 : 36 35  
9. (9.) SV-DJK Unterspiesheim 23 9 7 7 33 : 33 34  
10. (10.) FT Schweinfurt 23 7 8 8 38 : 45 29  
11. (11.) TSV Forst 23 7 5 11 32 : 46 26  
12. (12.) FSV Krum 23 6 7 10 30 : 37 25  
13. (13.) FC Gerolzhofen 23 7 3 13 28 : 43 24  
14. (14.) TSV Röthlein 23 5 4 14 23 : 52 19  
15. (15.) SV Rödelmaier 22 3 6 13 20 : 42 15  
16. (16.) TSV Güntersleben 22 4 3 15 20 : 50 15  

SV-DJK Unterspiesheim – TSV/DJK Wiesentheid 2:0 (1:0). Auch nach dieser Niederlage steht Wiesentheid im scheinbar sicher gesicherten Tabellen-Mittelfeld. Aber Spielertrainer Dominik Hochrein traut der Sache noch nicht und möchte die nötigen Punkte so bald wie möglich gesichert wissen. „Wenn ich sehe wie die unteren Mannschaften punkten, müssen wir endlich wieder einmal einen Sieg holen.“

In Unterspiesheim wäre die Gelegenheit dazu gewesen, aber Wiesentheid brachte sich durch individuelle Fehler selbst um den Erfolg. Fast mit dem Pausenpfiff verlor man bei einer 1:1-Situation den Ball, zwei Angreifer Unterspielsheims liefen auf Jan Nirsberger zu. Der Ball wurde quer gelegt, und Steffen Hein schob zur Führung ein. Bis zur Halbzeit hatten sich beide Mannschaften bei ihren langen Pässen viele Ungenauigkeiten geleistet. Kai Zierrock bot sich nach einer Ecke eine gute Gelegenheit für Wiesentheid. Auf der anderen Seite parierte Nirsberger einen Flachschuss Steffen Heins.

Nach der Pause dann ein erneuter Lapsus. Als die Wiesentheider nach einer Ecke die Situation nicht klären konnten, gelang Christoph Pickel mit einem Volleyschuss in den Winkel ein sehenswerter Treffer. Es war nun schwer, gegen die kampfstarke Heimelf, die vorne in Alexander Heim und Steffen Hein zwei gefährliche Leute hatte. Mit klasse Parade verhinderte Nirsberger nach einem Schuss Heins das 3:0.

Tore: 1:0 Steffen Hein (45.), 2:0 Christoph Pickel (50.). Zuschauer: 69.

SV Rödelmaier – FC Geesdorf 1:2 (0:1). Die Geesdorfer hätten nicht bis zum Schluss um den knappen Erfolg bangen müssen. Nach einer 2:0-Führung hatten sie anfangs der zweiten Hälfte starke 15 Minuten und einige gute Gelegenheiten, die Partie zeitig zu entscheiden. Doch der abstiegsbedrohten Elf Rödelmaiers gelang der Anschlusstreffer. Auch wenn die klaren Möglichkeiten danach verwehrt blieben, musste der FC bis zum Ende zittern.

„Das war kein schönes Spiel, kein Zuckerschlecken“, meinte Spielertrainer Hassan Rmeithi, der mit dem 2:0 einen Treffer zum Erfolg beisteuerte. Viele Zweikämpfe prägten das Spiel. Auf beiden Seiten gab es Tormöglichkeiten. Als alles nach einem torlosen Remis zur Pause aussah, hatte Stefan Weiglein auf der rechten Seite seinen Auftritt: Er ließ drei Gegner aussteigen, legte den Ball zu Julian Zehnder, der am langen Pfosten stand. Dieser musste nur noch einschieben. Nach der Pause hatte Geesdorf einen Blitzstart. Alexander Huller setzte sich auf dem Flügel durch, und seine butterweiche Flanke köpfte Hassan Rmeithi zum 2:0 ein.

Die Geesdorfer hatten danach ihre beste Phase, in der sie die Begegnung hätten entscheiden können. Dieses Phänomen aber kennt man beim FC. Statt selbst alles klar zumachen, kam der Gegner zum Anschluss – und so hat das Team schon öfters Punkte liegen lassen. Uli Konrad ließ eine erstklassige Chance zum 3:1 aus. Diesmal aber wurde die Nachlässigkeit nicht bestraft.

Tore: 0:1 Julian Zehnder (42.), 0:2 Hassan Rmeithi (46.), 1:2 Alexander Pretscher (70.). Zuschauer: 100.

Restprogramm

FC Gerolzhofen – TSV Güntersleben 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Eduard Krüger (24.).

TSV Münnerstadt – FC Fuchsstadt 1:1 (0:0). Tore: 1:0 Johannes Kanz (57.), 1:1 Fabian Tretter (85.).

FT Schweinfurt – TSV Unterpleichfeld 2:4 (0:0). Tore: 1:0 Dominik May (48.), 1:1 Leon Vollmuth (55.), 1:2 Marcel Adrow (60.), 1:3 Leon Vollmuth (63.), 2:3 Dominik May (70.), 2:4 Andreas Flockerzi (80.).

TSV Forst – SV Riedenberg 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Johannes Kraus (52.).

FSV Krum – TSV Röthlein 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Ramon Räth (62.).

DJK Dampfach – SG Oberschwarzach/Wiebelsberg 3:2 (1:2). Tore: 0:1 Sebastian Reinstein (2.), 0:2 Alexander Greß (4.), 1:2 Paul Tudor (44.), 2:2 Lois Jilke (59.), 3:2 Peter Hertel (66.).