Kreisliga 1 Würzburg
 
Dettelbach und Ortsteile – FC Kirchheim 5:1  
Post SV Sieboldshöhe – SG Hettstadt 1:2  
ASV Rimpar II – TSV Sulzfeld 3:4  
TSV Grombühl – SB Versbach 0:3  
FC Eibelstadt – Bayern Kitzingen II 8:0  
SpVgg Giebelstadt – TSV Reichenberg 1:1  
SV Maidbronn – SG Buchbrunn/Mainstockheim 1:5  
 
1. (1.) SG Buchbrunn/Mainstockheim 18 12 3 3 46 : 13 39  
2. (2.) Dettelbach und Ortsteile 18 11 4 3 47 : 23 37  
3. (3.) SG Hettstadt 18 12 1 5 66 : 27 37  
4. (5.) FC Eibelstadt 20 10 4 6 52 : 29 34  
5. (4.) TSV Reichenberg 18 10 3 5 47 : 33 33  
6. (6.) SB Versbach 18 11 0 7 52 : 43 33  
7. (7.) SpVgg Giebelstadt 18 9 2 7 49 : 36 29  
8. (8.) SV Maidbronn/Gramschatz 19 8 2 9 42 : 43 26  
9. (9.) Post SV Sieboldshöhe 18 8 1 9 42 : 43 25  
10. (12.) TSV Sulzfeld 18 9 0 9 39 : 36 24  
11. (10.) TSV Grombühl 18 7 3 8 27 : 28 24  
12. (11.) TG Höchberg II 19 6 5 8 43 : 38 23  
13. (13.) ASV Rimpar II 19 4 5 10 33 : 48 17  
14. (14.) FC Kirchheim 17 1 3 13 22 : 68 6  
15. (15.) Bayern Kitzingen II 18 1 0 17 6 : 105 3  
3 Punkte Abzug für TSV Sulzfeld

FC Eibelstadt – Bayern Kitzingen II 8:0 (5:0). Nach nur sieben Minuten hatte Eibelstadt mit zwei Treffern die Weichen in seine Richtung gestellt. „Es war eine einseitige Sache“, sagte FC-Trainer Jürgen Lindner. „Wir vergaben teilweise fahrlässig Chancen.“ Jetzt könnte sich seine Mannschaft mit einem Sieg am nächsten Samstag in Mainstockheim ganz vorne einmischen.

Tore: 1:0 Johannes König (2., Schuss aus 16 Metern), 2:0 Benedikt Lindner (7., nach Flanke von Marco Holzhäuser), 3:0 Rodolfo Ramos (17., nach Zuspiel in die Gasse), 4:0 Marco Holzhäuser (26., auf Vorlage von Rodolfo Ramos), 5:0 Fabian Gärtner (37., Kopfball nach Flanke von Michael Merker), 6:0 Johannes König (52., Schlenzer), 7:0 Rodolfo Ramos (63.), 8:0 Felix Herrmann (70.).

SV Maidbronn/Gramschatz – SG Buchbrunn/Mainstockheim 1:5 (0:1). Als „verdient, aber um zwei Tore zu hoch“ bewertete Maidbronns Sportleiter Matthias Kistner den Sieg der Gäste. Kistner sah vor allem den Elfmeter zum 1:3 als strittig, weil das Foul an Förster wohl außerhalb des Strafraums gelegen habe. Bis dahin hatte Maidbronn mit kompakter Abwehr lange Zeit gut mitgespielt. Am Ende setzte sich der Tabellenführer mit seiner individuellen Klasse klar durch.

Tore: 0:1 Maximilian Eberhard (30., nach Pass durch die Schnittstelle), 0:2 Tobias Förster (65., direkter Freistoß aus 22 Metern), 1:2 Marco Zimmermann (73., Foulelfmeter, verschuldet an Lukas Halbig), 1:3 Tobias Förster (80., Foulelfmeter, verschuldet von Marco Hart an Förster), 1:4 Felix Hartmann (85., Konter), 1:5 Michael Twardy (90.).

Dettelbach und Ortsteile – FC Kirchheim 5:1 (3:1). Eine Woche nach dem Sieg in Buchbrunn bewiesen die Dettelbacher auch gegen das Kellerkind Kirchheim, dass sie gut in Schuss sind. Schnell fanden sie zwei Lücken im Kirchheimer Mauerwerk, damit war die Sache gelaufen. Der FC schoss – außer beim Elfmeter – kaum mal aufs Dettelbacher Tor. „Die Vorbereitung im Winter war gut, im Moment sind 20 Mann im Training. Wir sind auf dem richtigen Weg“, meinte Dettelbachs Sportleiter Hugo Holzapfel.

Tore: 1:0 Tim Reiner (9., Foulelfmeter, verschuldet von Niclas Holler an Christian Graber), 2:0 Lukas Bock (25., nach Kombination über Tim Reiner und Oliver Stark), 3:0 Manuel Zöller (35., Eigentor nach Hereingabe von Tim Reiner), 3:1 Manuel Zöller (40., im Nachschuss), 4:1 Lukas Bock (Schuss in den Winkel nach Einzelleistung), 5:1 Christian Graber (73., auf Zuspiel von Lukas Bock). Besonderheit: Bastian Ringelmann (Dettelbach) hält Foulelfmeter von Manuel Zöller (40.), verschuldet von Christian Graber an Johannes Schneider).

ASV Rimpar II – TSV Sulzfeld 3:4 (1:2). Als Rimpar auf 3:4 per Freistoß verkürzte, begannen bange Schlussminuten für Sulzfeld. Rimpar spielte nach dem 1:4 auf dem kleinen Kunstrasenfeld alles oder nichts mit vielen hohen Bällen, doch die Gäste schaukelten den für sie wichtigen Sieg ge-gen den Tabellennachbarn über die Runden.

Tore: 0:1 Daniel Kessler (4., Kopfball nach Ecke), 1:1 Jannik Pauluhn (8., Eigentor), 1:2 Mario Schmidt (27.), 1:3 Marco Endres (55., 20-Meter-Schuss), 1:4 Marcel Reuther (68.), 2:4 Rene Regner (70.), 3:4 Sven Mahler (81., Freistoß durch die Mauer).

Im Blickpunkt

SpVgg Giebelstadt – TSV Reichenberg 1:1 (0:1). Für Giebelstadts Trainer Frank Wettengel schmeckte das Ergebnis bitter – nicht nur angesichts vieler klarer Möglichkeiten seiner Elf im zweiten Durchgang. „Mit dem 1:1 ist der Zug für uns wohl abgefahren, was die ersten beiden Plätze betrifft. Wir waren auch ein bisschen selbst Schuld.“ Ein kapitaler Abwehrschnitzer brachte seine Elf aus dem Konzept, doch in der zweiten Hälfte gab sie Gas und besaß massenweise Chancen. So scheiterte Benedikt Kemmer zweimal, auch Vella Zeka verpasste, Philipp Deppisch spielte quer, anstatt es selbst zu versuchen. Schließlich wurde Kemmer nach Ansicht Wettengels regelwidrig festgehalten, als er einmal alleine aufs Tor zulief. Der Unparteiische Ralf Weber (Würzburg) erkannte nicht auf Notbremse.

Tore: 0:1 Lukas Brand (10.), 1:1 Luan Kadrija (70., Schuss aus 18 Metern nach Spielzug). Gelb-Rot: Stefan Reinhard (Giebelstadt, 85., Foulspiel).

Restprogramm

Post SV Sieboldshöhe – SG Hettstadt 1:2 (1:1). Tore: 0:1 Michael Schaupp (6.), 1:1 Dominik Mödl (42., Eigentor), 1:2 Steffen Rögele (80., Foulelfmeter).

TSV Grombühl – SB Versbach 0:3 (0:0) Tore: 0:1 Sebastian Paffrath (48.), 0:2 Moritz Bartmann (78., Eigentor), 0:3 Nico Schmal (84.).