Am Tag nach dem Rödelseer Sieg über Großsachsen verkündete Teammanager Tobias Demel, wie es beim TSV weiter geht. Neuer Trainer wird Fritz Zenk, der die Mannschaft vorübergehend bis zum Saisonende übernehmen wird. Zenk trainierte von Juli bis November 2012 den österreichischen Erstligisten HSG Bärnbach/Köflach und war zuletzt ohne Verein.

In Unterfranken ist Zenk vor allem durch sein Engagement beim HSC Bad Neustadt bekannt. Von 2007 bis 2009 war der aus Cham stammende Zenk dort tätig. Anschließend übernahm er von 2010 bis 2012 den ESV Lok Pirna (3. Liga Ost). Zenk besitzt seit 2000 die A-Lizenz als Trainer, ist aber als Übungsleiter schon lange im Geschäft. So übernahm er bereits 1979 als Spielertrainer seinen Heimatverein ASV Cham, wo er von 1979 bis 1983 aktiv war. Es folgten Stationen wie Roding, Landshut und Günzburg.

In Rödelsee wird er vorerst bis zum Saisonende tätig sein. Beim Aufsteiger hatte der bisherige Trainer Dusan Suchy sein Amt nach der Niederlage in Bad Neustadt am 15. Februar zur Verfügung gestellt.