Tischtennis–2. Bezirksliga Ost Männer
 
TV Ochsenfurt – SV-DJK Unterspiesheim 9:4  
TV Etwashausen II – VfL Niederwerrn 9:2  
SC Heuchelhof II – TSV Arnshausen 9:5  
 
1. (1.) TSV Brendlorenzen 8 7 1 0 71 : 31 15 : 1  
2. (3.) TV Ochsenfurt 8 7 0 1 67 : 28 14 : 2  
3. (2.) TSV Waigolshausen 8 6 2 0 70 : 43 14 : 2  
4. (4.) TV Etwashausen II 8 5 1 2 65 : 43 11 : 5  
5. (7.) SC Heuchelhof II 8 3 0 5 55 : 64 6 : 10  
6. (5.) SV-DJK Unterspiesheim 8 3 0 5 46 : 61 6 : 10  
7. (6.) TSV Arnshausen 8 1 3 4 47 : 63 5 : 11  
8. (8.) TSV Albertshofen 8 2 0 6 35 : 65 4 : 12  
9. (9.) VfL Niederwerrn 8 1 1 6 36 : 68 3 : 13  
10. (10.) TV Dettelbach 8 1 0 7 40 : 66 2 : 14  

TV Ochsenfurt – SV/DJK Unterspiesheim 9:4 (33:20-Sätze). Gegen die mit zwei Ersatzleuten angetretenen Gäste machten die Ochsenfurter relativ kurzen Prozess. Lediglich im ersten Paarkreuz ließen die Hausherren Federn. Sowohl Mündlein, als auch Maierhofer kassierten zwei Niederlagen. Am 17. Dezember erwarten die Ochsenfurter den direkten Tabellennachbarn Waigolshausen zum Spiel um die erste Verfolgerrolle von Tabellenführer Brendlorenzen.

Ochsenfurt: Lukas Grötsch/Roland Händle 1, Eberhard Hermann Mündlein/Thomas Weigand 1, Tobias Maierhofer/Andreas Krischke 1, Grötsch 2, Weigand 2, Händle 1, Krischke 1.

TV Etwashausen II – VfL Niederwerrn 9:2 (27:17). Keine Mühe hatte die Etwashäuser Reserve mit dem Kellerkind. In stärkster Besetzung siegten die Gastgeber nach gut zwei Stunden deutlich, wenngleich fünf der neun TVE-Zähler jeweils erst im fünften Satz geholt wurden.

Etwashausen: Christian Röder/Radu Botos 1, Erin Finke/Christoph Pfrenzinger 1, Röder 2, Botos 2, Finke 1, Andreas Bibak 1, Pfrenzinger 1.

3. Bezirksliga Ost Männer
 
SV Kleinmünster – TSV Goßmannsdorf 8:8  
TSV Rottendorf – TTC Kerbfeld 4:9  
TV Etwashausen III – TTC Sand 9:6  
SV Kleinmünster – SV Kürnach 3:9  
TTC Kerbfeld – TG Würzburg II 9:4  
 
1. (1.) TV Ochsenfurt II 9 9 0 0 81 : 27 18 : 0  
2. (3.) SV Kürnach 9 7 0 2 69 : 47 14 : 4  
3. (4.) TV Etwashausen III 9 6 0 3 70 : 46 12 : 6  
4. (2.) TSV Rottendorf 9 6 0 3 69 : 50 12 : 6  
5. (8.) TTC Kerbfeld 9 4 0 5 57 : 61 8 : 10  
6. (5.) TTC Sand 9 4 0 5 55 : 64 8 : 10  
7. (6.) TG Würzburg II 9 2 1 6 53 : 69 5 : 13  
8. (9.) SV Kleinmünster 9 2 1 6 45 : 68 5 : 13  
9. (7.) DJK Astheim 9 2 1 6 48 : 74 5 : 13  
10. (10.) TSV Goßmannsdorf 9 1 1 7 36 : 77 3 : 15  

TV Etwashausen III – TTC Sand 9:6 (32:24). Ein gehöriges Stück Arbeit mussten die Etwashäuser leisten, ehe nach dreieinhalb Stunden der sechste Saisonsieg unter Dach und Fach war. Eine starke Vorstellung bot Markus Sendner, der im ersten Paarkreuz zwei Punkte beisteuerte und seine Bilanz auf 13:5-Siege ausbaute. Auch die „Senioren“ Helmut Philipp und Heiner Kressmann überzeugten mit insgesamt vier Zählern. Den Siegpunkt besorgte Sebastian Günzel.

Etwashausen: Markus Sendner/Oliver Sponsel 1, Heinrich Kressmann/Helmut Philipp 1, Sendner 2, Kressmann 2, Philipp 1, Sponsel 1, Sebastian Günzel 1. wro