Die Frauen-Mannschaft des TV Segnitz ist mit einem Sieg gegen den SV Tannheim (3:0) sowie mit einer Niederlage gegen den TSV Dennach (1:3) am gut besuchten Heimspieltag an der Jahnstraße in die neue Feld-Saison gestartet .

Zufrieden war ihr Trainer Uli Lauck damit noch nicht: "Da ist noch Luft nach oben. Wir konnten auf keiner Position das abrufen, was wir eigentlich können, denn sonst hätten wir Dennach geschlagen." Das war ihnen in der vorherigen Feld-Runde vor einem Jahr gelungen.

In der Tabelle stünden nach dem ersten Spieltag jene Mannschaft vorne, die dort zu erwarten waren, befand Lauck. "Wir sind aktuell die schwächste von denen, weil wir haben schon den Bock drin, den du dir eigentlich nicht erlauben darfst."

Nach Sätzen ging es gegen die Dennacherinnen knapp zu, sowohl den ersten als auch den vierten gaben die Segnitzerinnen mit 9:11 ab. Schneller ging's im zweiten und dritten, den beide Mannschaften jeweils mit 11:7 für sich entscheiden konnten.

Noch ein Heimspieltag für die Segnitzer Frauen in der Faustball-Bundesliga

Gegen Tannheim, das die vergangene Feld-Saison als Drittletzter mit 4:12 Punkten beendete, erfüllten die TV-Frauen dann anschließend ihre Pflichtaufgabe. "Wir waren zudem angestachelt durch unsere Niederlage in der Hallenrunde", berichtete Lauck.

Die Faustball-Bundesliga kehrt nach zwei Jahren zu ihren gewohnten Modus einer doppelten Runde mit insgesamt acht Spieltagen zurück. Somit treten die Segnitzerinnen erneut am kommenden Sonntag, 15. Mai, zu Hause (ab 11 Uhr) gegen Unterhaugstett und Staffelstein ein, die den ersten Spieltag wie Segnitz mit 2:2 Punkten beendeten. Für Lauck ist klar, dass seine Mannschaft beide Partien gewinnen müsse, wenn sie in dieser Saison vorne mitspielen möchte.

Für die Segnitzer Männer ist es in der Zweiten Bundesliga Süd zum Auftakt nicht so erfolgreich gelaufen. Sie verloren die beiden Duelle gegen Erstliga-Absteiger TV Stammheim (0:3) und TV Vaihingen/Enz II (0:3). In keinen ihrer sechs Sätze kamen die Gastgeber über acht Punkte hinaus.

Am nächsten Samstag, 14. Mai, treten die Segnitzer beim TV Eibach sowohl gegen die Gastgeber als auch gegen den TV Neugablonz, auch 0:4 Punkte, an.