Kreisklasse 2 Schweinfurt

SG Markt Eisenheim – TSV Heidenfeld 2:0  
TSV Bergrheinfeld II – TV Oberndorf 1:2  
SV Mönchstockheim – FC Fahr 1:2  
DJK Hirschfeld – FC Lindach 2:1  
TSV Geiselwind – VfL Volkach 1:1  
FC Reupelsdorf – TSV Grettstadt 3:2  
TSV Schwebheim – FC Gerolzhofen II 2:1  
VfL Kleinlangheim – SV Frankenwinheim 2:0  

1. (1.) VfL Kleinlangheim 19 14 1 4 54 : 25 43  
2. (2.) TV Oberndorf 19 11 4 4 44 : 24 37  
3. (3.) FC Fahr 19 11 4 4 46 : 32 37  
4. (4.) TSV Heidenfeld 19 10 2 7 41 : 35 32  
5. (7.) DJK Hirschfeld 18 7 9 2 39 : 26 30  
6. (5.) FC Lindach 19 8 5 6 30 : 27 29  
7. (6.) FC Gerolzhofen II 19 8 4 7 43 : 32 28  
8. (8.) FC Reupelsdorf 19 8 4 7 29 : 39 28  
9. (9.) TSV Bergrheinfeld II 19 6 6 7 30 : 34 24  
10. (10.) TSV Grettstadt 19 6 5 8 40 : 47 23  
11. (11.) VfL Volkach 17 6 3 8 35 : 34 21  
12. (12.) TSV Schwebheim 18 6 3 9 29 : 34 21  
13. (13.) TSV Geiselwind 18 5 3 10 25 : 37 18  
14. (16.) SG Markt Eisenheim 19 4 4 11 24 : 43 16  
15. (14.) SV Mönchstockheim 18 4 3 11 24 : 39 15  
16. (15.) SV Frankenwinheim 19 4 2 13 23 : 48 14  

FC Reupelsdorf – TSV Grettstadt 3:2 (1:1). Fast hätte sich Reupelsdorfs Nachlässigkeit im Umgang mit Torchancen gerächt. Die Elf von Tobias Tschernach war überlegen, erspielte eine Vielzahl an Möglichkeiten. Aber im Abschluss fehlte die nötige Konsequenz. So musste der FC zweimal einen Rückstand drehen und bis zur letzten Sekunde um den Sieg zittern. Martin Bader erlöste schließlich sein Team mit dem Treffer zum 3:2. „Wir haben lange zu schön gespielt. Am Ende sind wir noch rechtzeitig aufgewacht“, sagte auch Tschernach erleichtert.

Tore: 0:1 Dominik Bauer (30.), 1:1 Matthias Niedermeier (32.), 1:2 Dany Bayer (75.), 2:2 Matthias Niedermeier (85.), 3:2 Martin Bader (90.). Gelb-Rot: Steven Surles (Grettstadt, 74., wiederholtes Foulspiel).

TSV Geiselwind – VfL Volkach 1:1 (1:1). Geiselwind musste sich zu Hause im Kampf um den Klassenverbleib mit einem Punkt gegen Volkach begnügen. In einer turbulenten Begegnung mit drei Feldverweisen hatten die Hausherren eine Vielzahl guter Möglichkeiten. Deswegen war Geiselwinds Informant Achim Eisenmann trotz der zwischenzeitlichen Unterzahl nicht zufrieden mit dem Resultat. Mit einem Akteur weniger präsentierte sich die Heimelf agil, sie stand in der Abwehr sicher und erarbeitete sich durch die Rückel-Brüder Bastian und Benedikt zwei große Möglichkeiten, die leichtfertig vergeben wurden.

Tore: 1:0 Christoph Hagen (25.), 1:1 Mario Hein (40.). Gelb-Rot: Mario Hein (Volkach, 77., wiederholtes Foulspiel). Rot: Rob Rjinbeck (Geiselwind, 40., Foulspiel), Patrick Kebel (Volkach, 75., Schiedsrichterbeleidigung).

SV Mönchstockheim – FC Fahr 1:2 (1:2). Die Fahrer zeigten sich nicht nur in der Spielanlage intelligenter und frischer, sondern sie benutzten auch zum Toremachen den Kopf. Zweimal nutzte Simon Weidinger nach Standardsituation die Gelegenheit, seine Lufthoheit zu demon-strieren und den Ball mit der Stirn über die Linie zu wuchten. Da Holger Sahlmüller zwischenzeitlich ausgeglichen hatte – ebenfalls per Kopfstoß – führte Fahr zur Pause mit 2:1. Nach dem Wechsel lebte das Spiel vom Kampf um jeden Zentimeter. Viele Chancen sprangen dabei nicht heraus.

Tore: 0:1 Simon Weidinger (13.), 1:1 Holger Sahlmüller (36.), 1:2 Simon Weidinger (37.). Gelb-Rot: Steffen Gehring (Mönchstockheim, 85., wiederholtes Foulspiel), Aladin Hamzic (Fahr, 87., wiederholtes Foulspiel).

VfL Kleinlangheim – SV Frankenwinheim 2:0 (2:0). Beide Teams erarbeiteten sich in einer niveauarmen Partie wenige Chancen. So war Kleinlangheim auf die Mithilfe der Gäste aus Frankenwinheim angewiesen. Zwei verunglückte Aktion von SV-Verteidiger Daniel Lenhart nutzte Sven Radler dabei zum Führungstor. Im zweiten Durchgang taten die 22 Akteure dann etwas mehr für das Spiel nach vorne, ohne dabei jedoch wirkliche Torgefahr auszustrahlen. So konnten die Kleinlangheimer am Ende zufrieden sein, ein „klassisches 0:0-Spiel“ (Informant Patrick Langguth) mit 2:0-Toren gewonnen zu haben.

Tore: 1:0 Sven Radler (33.), 2:0 Sven Radler (42.).

RESTPROGRAMM
TSV Bergrheinfeld II – TV Oberndorf 1:2 (0:2). Tore: 0:1 Andy Danz (38.), 0:2 Daniel Endres (43.), 1:2 Maximilian Prowald (87.).

SG Markt Eisenheim – TSV Heidenfeld 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Tobias Schäfer (25.), 2:0 Christopher Dorsch (53.).

DJK Hirschfeld – FC Lindach/Gernach 2:1 (2:0). Tore: 1:0 Marco Hedrich (7.), 2:0 Manuel Wächter (41.), 2:1 Holger Hellert (82.). Gelb-Rot: Christian Schmitt (Lindach, 68., Foulspiel).

TSV Schwebheim – FC Gerolzhofen II 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Daniel Klein (22.), 1:1 Ronny Schuba (61.), 2:1 Hannes Keller (82.).