Bemerkenswertes zu berichten gibt es vom Spiel des FC Bad Brückenau gegen den TSV Reiterswiesen in der Kreisliga Rhön (Endstand: 3:3). Nach einer Verletzungs-Unterbrechung wollte Adrian Reith den Ball zum Gegner schießen – und traf ins Tor zum 3:1 der Stadtteil-Kicker. „Das war keine Absicht. Der Adrian Reith hat nunmal einen guten Schuss. Und der FC-Keeper stand etwas weit vor seinem Kasten“, berichtet TSV-Abteilungsleiter Marco Seufert. Dem Versehen folgte die Wiedergutmachung, weil Brückenaus Marcel Gebhart vom Anstoß weg ohne Gegenwehr für seine Elf einnetzen durfte.