Kreisklasse 2 Würzburg
 
SV Willanzheim – FC Hopferstadt 1:6  
SV Bütthard – SC Mainsondheim 0:2  
FC Gollhofen – ASV Ippesheim 2:3  
SV Sonderhofen – SG Seinsheim/Nenzenheim 2:3  
SV Erlach – Schwarzenau/Stadtschwarzach 0:3  
TSG Sommerhausen – SV Sickershausen 3:3  
 
1. (4.) SG Seinsheim/Nenzenheim 4 2 2 0 8 : 4 8  
2. (2.) SV Sickershausen 4 2 2 0 8 : 6 8  
3. (6.) FC Hopferstadt 4 2 1 1 13 : 6 7  
4. (1.) SV Sonderhofen 4 2 1 1 12 : 6 7  
5. (5.) Schwarzenau/Stadtschwarzach 3 2 1 0 8 : 2 7  
6. (7.) ASV Ippesheim 4 2 1 1 6 : 8 7  
7. (3.) SpVgg Gülchsheim 3 2 0 1 13 : 4 6  
8. (7.) FC Iphofen 3 1 1 1 3 : 6 4  
9. (15.) SC Mainsondheim 4 1 1 2 5 : 9 4  
10. (12.) TSG Sommerhausen 4 0 3 1 5 : 8 3  
11. (9.) SV Bütthard 4 1 0 3 3 : 6 3  
12. (10.) FC Gollhofen 4 1 0 3 7 : 14 3  
13. (12.) FG Marktbreit/Martinsheim II 3 0 2 1 2 : 5 2  
14. (11.) SV Willanzheim 3 0 2 1 4 : 9 2  
15. (14.) SV Erlach 3 0 1 2 2 : 6 1  

SV Bütthard – SC Mainsondheim 0:2 (0:2). Im Gegensatz zur Vorwoche zeigte sich Mainsondheim in einem ausgeglichenen Spiel vor dem gegnerischen Tor effizient und machte aus drei Chancen zwei Tore. Hatten die Gastgeber vor dem Seitenwechsel noch einige Möglichkeiten, in die Partie zurückzukommen, fehlte es im zweiten Durchgang an Durchschlagskraft und Ideen.

Tore: 0:1 Christoph Lung (18.), 0:2 Marco Burkard (42.).

SV Sonderhofen – SG Seinsheim/Nenzenheim 2:3 (0:2). Der Aufsteiger bleibt unbesiegt und stürzt Tabellenführer Sonderhofen. Die Seinsheimer spielten aus einer stabilen Defensive heraus und setzten immer wieder Nadelstiche. Sonderhofen fand gegen die disziplinierte und aggressive Spielweise der Gäste kein Mittel und lag zur Pause verdient zurück. Der Neuling legte sogar noch eine Schippe drauf und erhöhte nach einem Konter auf 3:0.

Tore: 0:1 Hannes Schöller (9.), 0:2 Florian Sieber (23.), 0:3 Fabian Rabenstein (68.), 1:3 Philipp Dopf (76., Foulelfmeter), 2:3 Simon Karl.

TSG Sommerhausen – SV Sickerhausen 3:3 (0:0). Ein packendes Kreisklassenspiel erlebten die Zuschauer am Sommerhäuser Wildpark. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe und hatten jeweils weitere Möglichkeiten, um als Sieger vom Platz zu gehen. Auch wenn die Gastgeber den in letzter Minute vergebenen Punkten nachtrauern, war das Remis gerecht.

Tore: 1:0 Steve Wassah (53.), 2:0 Dmitrij Vargun (61., Foulelfmeter), 2:1 Julian Burger (63.), 3:1 Dmitrij Vargun (68., Foulelfmeter), 3:2 Florian Holler (78.), 3:3 Julian Burger (90.); Bes. Vorkommnis: Christian Kohl (TSG) hält Foulelfmeter von Markus Dörr (72.).

SV Erlach – FV Schwarzenau-Stadtschwarzach 0:3 (0:2). Erlach trifft einfach das Tor nicht mehr. Auch gegen spielerisch überlegene Schwarzacher ließen die Hausherren vor allem in der ersten Hälfte beste Gelegenheiten aus. Ganz anders die Gäste, die am Ende etwas zu deutlich gewannen.

Tore: 0:1 Dominik Laudenbach (8.), 0:2 Markus Weckert (37.), 0:3 Florian Soldner (59.).

Im Blickpunkt

FC Gollhofen – ASV Ippesheim 2:3 (1:2). Der Aufsteiger gewinnt ein rassiges Derby. Besonders in der ersten Hälfte boten sich den Gästen weitere gute Möglichkeiten, um vorentscheidend davonzuziehen. Der FCG versuchte vornehmlich mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, kassierte aber kurz nach dem Seitenwechsel den dritten Gegentreffer. Trotz großen Bemühens sprang danach mehr als der Anschlusstreffer nicht mehr heraus.

Tore: 0:1 Michael Lilli (11.), 1:1 Tobias Hain (29.), 1:2 Marcus Pfeiffer (33., Foulelfmeter), 1:3 Marcus Pfeiffer (53.), 2:3 Frank Theuerlein (79., Foulelfmeter).