Kreisliga 1 Würzburg
 
Dettelbach und Ortsteile – TSV Grombühl 4:1  
Bayern Kitzingen II – ASV Rimpar II 0:4  
SG Buchbrunn/Mainstockheim – FC Eibelstadt 1:0  
FC Kirchheim – SV Maidbronn/Gramschatz 0:6  
SG Hettstadt – SB Versbach 3:0  
TSV Reichenberg – Post SV Sieboldshöhe 2:1  
TG Höchberg II – SpVgg Giebelstadt 1:3  
SV Maidbronn/Gramschatz – TSV Reichenberg 5:3  
TSV Grombühl – Post SV Sieboldshöhe 2:3  
Dettelbach und Ortsteile – Bayern Kitzingen II 7:0  
 
1. (2.) Dettelbach und Ortsteile 20 13 4 3 58 : 24 43  
2. (1.) SG Buchbrunn/Mainstockheim 19 13 3 3 47 : 13 42  
3. (3.) SG Hettstadt 19 13 1 5 69 : 27 40  
4. (5.) TSV Reichenberg 20 11 3 6 52 : 39 36  
5. (4.) FC Eibelstadt 21 10 4 7 52 : 30 34  
6. (6.) SB Versbach 19 11 0 8 52 : 46 33  
7. (7.) SpVgg Giebelstadt 19 10 2 7 52 : 37 32  
8. (8.) SV Maidbronn/Gramschatz 21 10 2 9 53 : 46 32  
9. (9.) Post SV Sieboldshöhe 20 9 1 10 46 : 47 28  
10. (10.) TSV Sulzfeld 18 9 0 9 39 : 36 24  
11. (11.) TSV Grombühl 20 7 3 10 30 : 35 24  
12. (12.) TG Höchberg II 20 6 5 9 44 : 41 23  
13. (13.) ASV Rimpar II 20 5 5 10 37 : 48 20  
14. (14.) FC Kirchheim 18 1 3 14 22 : 74 6  
15. (15.) Bayern Kitzingen II 20 1 0 19 6 : 116 3  
3 Punkte Abzug für TSV Sulzfeld

SG Buchbrunn/Mainstockheim – FC Eibelstadt 1:0 (0:0). Um den Sieg im Spitzenspiel machte Spielertrainer Thorsten Selzam nicht lange Aufhebens. „Der Erfolg war eher glücklich für uns. Wir hätten uns über ein 0:0 nicht beschweren können.“ Fünf Minuten vor Schluss stand Maxi Eberhard genau richtig und traf zum entscheidenden Tor. Anfangs hatten die aggressiven, spritzigen Eibelstädter die bessere Elf gestellt. Für FC-Trainer Jürgen Lindner war das Resultat „sehr ärgerlich“. Er haderte mit zwei Abseitsentscheidungen des Stegauracher Schiedsrichters Daniel Möller gegen seine Elf. Beim letztlich nicht gegebenen Treffer Thomas Königs im Anschluss an eine Ecke sollen noch zwei SG-Akteure auf der Torlinie gestanden haben. In der zweiten Szene habe der im Abseits stehende Rodolfo Ramos gar nicht eingegriffen, als Benedikt Lindner allein aufs Tor zulief. In der zweiten Halbzeit hielt die SG besser dagegen und setzte durch Daniel Schmillen den ersten Gefahrenpunkt. Sein Versuch nach einem Freistoß ging knapp übers Tor (60.). Kurz darauf verpasste Fabian Gärtner aus zehn Metern die Riesenchance des FC zum Ausgleich (65.). „So ein Spiel gewinnst du eben, wenn du Tabellenführer bist“, sagte Jürgen Lindner nach der Niederlage seiner Eibelstädter.

Tor: 1:0 Maximilian Eberhard (85., Abstauber).

Dettelbach und Ortsteile – TSV Grombühl 4:1 (1:1). Von Beginn an machte Dettelbach viel Wirbel, ließ aber zu viele gute Gelegenheiten aus. Die auf Defensive bedachten Grombühler hatten in Torwart Patrick Mei-er einen starken Rückhalt. Er parierte sowohl den Kopfball Christian Grabers (6.) als auch den Versuch des gut aufgelegten Tim Reiner (24.). Prompt gelang den Gästen mit ihrem ersten gefährlichen Konter das 1:1 durch den schnellen und stets gefährlichen Julian Wagenhäuser. Dettelbach ließ nicht locker und schuf sich kurz nach dem Wechsel wieder Vorteile. Zuvor hatte Graber vergeben (47.), Tim Reiner visierte den Pfosten an (51.), bis er zum 2:1 traf. Die Heimelf erspielte sich in der Folge neben den Toren einige Gelegenheiten und siegte völlig zurecht. „Wir hoffen, es geht jetzt so weiter“, sagte Dettelbachs Sportleiter Hugo Holzapfel.

Tore: 1:0 Marcel Geitz (14., mit der Hacke nach Ecke und Schuss von Tim Reiner), 1:1 Julian Wagenhäuser (37., nach Konter), 2:1 Tim Reiner (52., nach Doppelpass mit Christian Graber), 3:1 Maximilian Thomaier (73., nach Alleingang von Tim Reiner), 4:1 Julian Deinlein (90., nach Rückpass von Tim Reiner).

Bayern Kitzingen II – ASV Rimpar II 0:4 (0:2). Einen ordentlichen Auftritt seiner Kitzinger sah der erneut als Torwart agierende Burkhard Straßberger. Sie ließen zunächst wenig zu, doch auch das reichte Rimpar noch zu zwei Toren, mit denen schon alles geregelt war. Jochen Paulus per Kopf und Michael Schardt verpassten den Ehrentreffer.

Tore: 0:1 Maximilian Göbel (14., Volleyschuss aus 17 Metern nach Abpraller), 0:2 Sven Mahler Flachschuss aus 17 Metern), 0:3 Marvin Ehrenfels (75., Foulelfmeter, verschuldet von Rene Steinruck an Marvin Ehrenfels), 0:4 Maximilian Göbel (88.).

TG Höchberg II – SpVgg Giebelstadt 1:3 (0:3). In der Halbzeit hatte Giebelstadts Trainer Frank Wettengel seinen Mannen noch mitgegeben, an die engagierte, souveräne Leistung des ersten Abschnitts anzuknüpfen. Da nämlich hatten sie auf dem Rasenplatz alles im Griff und ließen die Gastgeber nicht zur Geltung kommen. Kaum war wieder angepfiffen, gelang der Reserve der Anschluss. In der Folge verlor der Gast etwas den Faden und agierte nicht mehr konsequent genug. Es blieb ohne Folgen, den die TGH tat sich in der Offensive schwer.

Tore: 0:1 Benjamin Kemmer (20., nach abgewehrtem Freistoß und Zuspiel von Vella Zeka), 0:2 Brian Vincent (27., nach Kombination), 0:3 Philipp Deppisch (42., Kopfball nach Ecke), 1:3 Konstantin Sokolowski (46.).

Dettelbach und Ortsteile – Bayern Kitzingen II 7:0 (2:0). Trotz einer weiteren Schlappe fand Dettelbachs Informant Hugo Holzapfel lobende Worte für den Gegner. „Es ist toll, wie fair die Mannschaft mit ihren Altherren-Spielern die Saison zu Ende spielt.“ Gegen klar überlegene Hausherren bot sich den Gästen vielleicht eine Torchance, während Burkhard Straßberger (52) im Bayern-Tor sieben Mal hinter sich greifen musste. Er spielte mit seinen beiden Söhnen Felix (22) und Benedikt (26) in einer Mannschaft, was sich viele Väter möglicherweise als Ziel setzen. Straßberger senior würde sicherlich gerne verzichten, wenn es die personelle Situation bei den Kitzingern erlauben würde.

Tore: 1:0 Christian Graber (20., 20-m-Schuss), 2:0 Michael Wagenhäuser (37., 20-m-Linksschuss), 3:0 Julian Deinlein (46., Vorarbeit Philipp Waigandt), 4:0 Michael Wagenhäuser (58., Volleyschuss, nach Flanke von Tim Reiner), 5:0 Samba Jallow (75., Flanke Lukas Lohr), 6:0 Samba Jallow (76., Kopfball, nach Flanke von Philipp Waigandt), 7:0 Tom Reiner (87., 20-m-Direktabnahme nach Ecke von Michael Wagenhäuser).

Restprogramm

FC Kirchheim – SV Maidbronn/Gramschatz 0:6 (0:3). Tore: 0:1 Marco Hartl (4.), 0:2 Dominic Heck (8.), 0:3 Lukas Halbig (40.), 0:4 Marco Zimmermann (59.), 0:5 Marco Hartl (70.), 0:6 Maximilian Kurbel (78., Eigentor).

TSV Reichenberg – Post SV Sieboldshöhe 2:1 (0:0). Tore: 0:1 Christopher Schnaus (56.), 1:1 Peter Deißenberger (71.), 2:1 Zamie Hakimie (79.).

SG Hettstadt – Sportbund Versbach 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Steffen Rögele (32.), 2:0 Lukas Cichon (47.), 3:0 Lukas Cichon (49.).

TSV Grombühl – Post SV Sieboldshöhe 2:§ (1:1). Tore: 0:! Florian Boldt (38.), 1:1 Alexander Frik (51.), 2:1 Alexander Frik (51.), 2:2 Florian Boldt (55.), 2:3 Daniel Zschalig (86.).

SV Maidbronn/Gramschatz – TSV Reichenberg 5:3 (2:1). Tore: 1:0 Marco Zimmermann (27.), 1:1 Lukas Brand (32.), 2:1 Christian Wegner (38.), 2:2 Rene Luksch (61.), 2:3 Manuel Luksch (62.), 3:3 Erik Schlereth (80.), 4:3 Christoph Eisenbacher (84., Elfmeter), 5:3 Marco Konrad (90. + 1).