Die Kitzinger Masters-Ruderer Gerhard Hofmann und Gerd Bock gewannen mit drei Längen Vorsprung die German-Masters-Open-Regatta in Offenbach an. Die Kitzinger Altersklassen–Ruderer hatten in ihrem Lauf die Mannschaften aus Saarbrücken und Mainz zum Gegner. Die mittlerweile eingefahrene Crew des Kitzinger Rudervereins ließ nach den Startschlägen über die gesamte 1 000-Meterstrecke keinen Zweifel an einem deutlichen Sieg aufkommen.

Entschieden schwerer war das Rennen der Kitzinger bei den Bayerischen Meisterschaften in München. Hier hatten auf der Olympiaregattastrecke von 1972 sechs Mannschaften aus dem Freistaat gemeldet. Nach einem nicht perfekten Start lag das Kitzinger Boot mit einem Luftkasten Rückstand an zweiter Stelle. Erst durch Erhöhung der Schlagfrequenz und einem anschließenden Zwischenspurt wurde bis zur 500-Metermarke ein Vorsprung vor dem Münchner Doppelzweier erkämpft. Bei rauem Wasser musste bis zum Ziel gepowert werden, um den Meistertitel an den Main zu holen. Auf den Plätzen landeten München vor Deggendorf. Die anderen Boote hatten mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun. Somit gelang dem Kitzinger Team eine erfolgreiche Titelverteidigung.