Bezirksoberliga Frauen

 

FC Hopferstadt – FC Gollhofen 2:1  
SpVgg Adelsberg – VfR Stadt Bischofsheim 2:5  
TSV Keilberg – 1. FFC Alzenau 4:1  
SC Würzburg II – SB DJK Würzburg 5:0  
TG 48 Schweinfurt – Kickers Aschaffenburg 1:12  

 

 

1. (1.) Kickers Aschaffenburg 9 8 0 1 54 : 7 24  
2. (2.) TSV Keilberg 9 6 1 2 31 : 17 19  
3. (3.) FC Hopferstadt 9 6 0 3 27 : 10 18  
4. (5.) SC Würzburg II 9 5 1 3 33 : 18 16  
5. (7.) VfR Stadt Bischofsheim 10 5 0 5 35 : 31 15  
6. (4.) 1. FFC Alzenau 8 4 2 2 26 : 18 14  
7. (6.) FC Gollhofen 10 4 1 5 18 : 25 13  
8. (8.) TG 48 Schweinfurt 10 2 0 8 15 : 64 6  
9. (9.) SB DJK Würzburg 9 1 2 6 11 : 32 5  
10. (10.) SpVgg Adelsberg 9 1 1 7 11 : 39 4  

 

FC Hopferstadt – FC Gollhofen 2:1 (2:1). In einer überlegen geführten Anfangsphase hatte Hopferstadt die ersten Chancen: In der 13. Minute hielt Gollhofens Torhüterin Ann-Kathrin Därr überragend einen von rechts getretenen Freistoß. Erst in der 29. Minute traf Malina Endres zur Führung, nachdem Silvia Gabel den Ball durch die Viererkette der Gäste zunächst auf Nicole Wolf und punktgenau auf den Kopf der Stürmerin gebracht hatte.

Der Treffer inspirierte Gollhofen zu einigen Gegenangriffen, und in der 35. Minute erzielte Melanie Carmona Torres nach einem Abstimmungsfehler der Gastgeberinnen das 1:1. Diesen Fauxpas bügelte Kapitänin Daniela Pehlert wieder aus. Sie startete einen sehenswerten Lauf aus der eigenen Hälfte, überwand Gollhofens Abwehr durch Doppelpass mit Lea Förster und traf zum 2:1. Nach der Pause spielte sich vieles im Mittelfeld ab, Torchancen blieben rar.

Tore: 1:0 Malina Endres (29.), 1:1 Melanie Carmona Torres (35.), 2:1 Daniela Pehlert (38.).