Kreisliga 1 Würzburg
 
Buchbrunn/Mainstockheim – Bayern Kitzingen II 0:3  
FC Hopferstadt – TSV Grombühl 1:2  
FC Kirchheim – SB Versbach 4:1  
TSV Güntersleben – ASV Rimpar II 1:3  
SV Sonderhofen – TSV Sulzfeld 1:1  
Dettelbach und Ortsteile – TSV Reichenberg 6:3  
SpVgg Giebelstadt – SG Hettstadt 2:2  
 
1. (1.) SG Buchbrunn/Mainstockheim 27 17 3 7 53 : 39 54  
2. (3.) Dettelbach und Ortsteile 26 16 5 5 56 : 33 53  
3. (2.) TSV Güntersleben 26 17 2 7 51 : 26 53  
4. (4.) TSV Reichenberg 26 14 2 10 63 : 54 44  
5. (6.) TSV Sulzfeld 26 12 6 8 53 : 35 42  
6. (5.) SB Versbach 26 12 6 8 55 : 46 42  
7. (7.) SpVgg Giebelstadt 26 11 4 11 53 : 52 37  
8. (8.) SG Hettstadt 26 10 7 9 37 : 37 37  
9. (9.) ASV Rimpar II 26 9 7 10 47 : 44 34  
10. (10.) Bayern Kitzingen II 27 8 9 10 39 : 45 33  
11. (11.) FC Kirchheim 26 10 3 13 32 : 41 33  
12. (12.) TSV Grombühl 26 7 6 13 28 : 43 27  
13. (14.) SV Sonderhofen 26 5 6 15 28 : 51 21  
14. (13.) SpVgg Gülchsheim 26 5 6 15 34 : 62 21  
15. (15.) FC Hopferstadt 26 5 4 17 42 : 63 19

Dettelbach und Ortsteile – TSV Reichenberg 6:3 (3:0). Diesmal klappte es in der Dettelbacher Offensive prima, die sich den Frust der letzten Spiele von der Seele schossen. Umso wichtiger war der Erfolg, weil die direkte Konkurrenz an der Spitze patzte. „Wir haben richtig ordentlichen Fußball gespielt, vor allem in der ersten Halbzeit. Nur die Gegentore waren negativ“, fand DuO-Informant Hugo Holzapfel. Reichenberg hatte zunächst nichts zu bestellen, der Sieg der Heimelf war nie gefährdet. Dettelbachs Angriff um Julian Deinlein, Tim Reiner und Lukas Bock machte viel Betrieb.

Tore: 1:0 Julian Deinlein (5., auf Zuspiel von Tim Reiner), 2:0 Julian Deinlein (14., nach Eckball von Michael Wagenhäuser), 3:0 Lukas Bock (40., nach Pass in die Tiefe von Moritz Hirth), 4:0 Christian Graber (55., Vorarbeit von Lukas Bock), 4:1 Markus Menig (56., Lupfer über den Torwart), 5:1 Tim Reiner (Foulelfmeter nach Foul an Oliver Stark), 5:2 Michael Wagenhäuser (73., Eigentor nach Ecke von Nicholas Zürrlein.), 6:2 Christian Graber (80., nach Flanke von Samba Jallow), 6:3 Gerald Spahmann (90+2.).

FC Hopferstadt – TSV Grombühl 1:2 (0:0). Eine bittere Pille musste Hopferstadt ganz zum Schluss eines guten Spiels noch schlucken. Da wähnte sich der FC nach Uwalakas Führungstor, das sich bereits vorher anbahnte, auf der Siegerstraße. Zumal dessen Schuss (76.), wie auch Björn Auers Kopfball (78.) knapp am Ziel vorbei flogen. Grombühl, das im ersten Abschnitt durch Tim Popp zwei gute Gelegenheiten ausließ (23. und 42.), drehte das Ding noch um. Mit der ersten Gelegenheit in Halbzeit zwei traf Jäger zum 1:1, ehe Tsehaye das Abstiegsgespenst für den TSV wohl endgültig vertrieb.

Tore: 1:0 Lawrence Uwalaka (70., Linksschuss aus elf Metern), 1:1 Andreas Jäger (Lupfer aus elf Metern über den Torwart), 1:2 Abraham Tsehaye (90+2., Schuss aus zehn Metern).

SV Sonderhofen – TSV Sulzfeld 1:1 (0:0). In letzter Minute belohnte sich Sonderhofen doch noch, als Abwehrmann Patrick Reuß im Stil eines Topstürmers das 1:1 gelang. In der abwechslungsreichen Partie ergaben sich zunächst wenig Torchancen. Die vielleicht beste ließ Benni Kremer für den SV aus (60.), als er ein Zuspiel von Felix Dopf knapp neben das Tor setzte. Der stets gefährliche Gast war nach einer kuriosen verunglückten Rückgabe von Alexander Weid zur Stelle und jubelte über das 0:1. Mit dem Rückstand musste Sonderhofen alles riskieren und wurde spät belohnt. „Wir haben wenigstens einen Punkt geholt, der war für uns heute wertvoll“, schien SV-Trainer Georg Zehnter nicht unzufrieden.

SV Tore: 0:1 Mario Schmidt (67., Abstauber), 1:1 Patrick Reuß (90+2., Seitfallzieher nach Flanke von Johannes Haaf).

SpVgg Giebelstadt – SG Hettstadt 2:2 (1:2). Die schön anzusehende, technisch gute Partie mit teils schönen Spielzügen stellte vor allem die Zuschauer zufrieden. Hettstadt lag zunächst verdient in Führung, die zweite Halbzeit gehörte dann aber den Giebelstädtern. Sie besaßen etwa bei Andre Grafs Distanzschuss eine gute Möglichkeit zum Sieg.

Tore: 0:1 Michael Schaupp (18., Schuss aus 16 Metern), 1:1 Fatos Karimi (28., nach Pass von Stefan Reinhard über die Abwehr), 1:2 Steffen Rögele (31., Schuss aus 20 Metern), 2:2 Brian Vincent (75., Foulelfmeter nach Foul von Dominik Mödl an Philipp Deppisch).Rote Karte: Dominik Mödl (SG, 75., Notbremse).

Im Blickpunkt

SG Buchbrunn/Mainstockheim – Bayern Kitzingen II 0:3 (0:3). Nahezu alles, was in den letzten Wochen für die SG sprach, lief diesmal schief. „Unsere Abwehr war heute eine Katastrophe, das ist unerklärlich“, wunderte sich SG-Spielertrainer Dominik Hochrein. Ein Traumtor von Florian Gaubitz brachte die aggressiven und engagierten Gäste ins Spiel. In der Folge nutzte Marcel Döblinger zwei feine Geschenke des Gegners. „Wir lagen nach einer halben Stunde mit 0:3 zurück, praktisch aus dem Nichts“, schilderte es Hochrein. Seine Elf ließ vor der Pause durch Michael Twardy und Oliver Koch zwei Gelegenheiten zum Anschlusstor liegen. Volles Risiko musste die SG in der Folge gehen, was aber nichts mehr einbrachte. „Für uns ist das sehr bitter, weil wir nächste Woche spielfrei sind und auf die anderen hoffen müssen“, schmerzte die Pleite SG-Spielertrainer Hochrein.

Tore: 0:1 Florian Gaubitz (17., Schuss aus 25 Metern in den Winkel), 0:2 Marcel Döblinger (19., nach zu kurzer Rückgabe von Maximilian Diemer), 0:3 Marcel Döblinger (27., nach Abwehrfehler allein vor dem Torwart).

Restprogramm

FC Kirchheim – SB Versbach 4:1 (1:1). Tore: 1:0 Kevin Engert (20.), 1:1 Arnor Xhoxhaj (33.), 2:1 Marcel Harkabus (59.), 3:1 Neil Fisher (76.), 4:1 Jens Siedler (90.).

TSV Güntersleben – ASV Rimpar II 1:3 (0:0). Tore: 0:1 Carsten Kusche (49.), 0:2 Hendrik Fragmeier (50.), 1:2 Wolfgang Stütz (72.), 1:3 Maximilian Wunder (83.).