Die alte Ochsenwiese in Etwashausen galt vor nicht allzu langer Zeit als so etwas wie uneinnehmbares Terrain. Bayern Kitzingens Fußballer, die dort ihre Heimauftritte gestalten, demütigten vor dieser Kulisse noch jeden Gegner, der sich ihnen in den Weg stellte. Während der Saison 2009/10 gewannen sie in der Bezirksoberliga einmal zwölf Heimspiele in Serie. Die Bayern regierten zu Hause nahezu absolutistisch. Derzeit ist der Verein so etwas wie ein König ohne Land: 2:2 gegen Karlburg, 0:2 gegen Strullendorf, 3:4 gegen Bergrheinfeld und am Samstag ein karges 1:1 gegen Rimpar. Das ist die karge Ausbeute in vier Landesliga-Heimauftritten. Seine Siege feiert der Klub bisher in der Fremde.

Ein System aber mögen die Verantwortlichen nach wie vor nicht erkennen in dieser auffälligen Reihung an Zufälligkeiten. Wie zuletzt Sportleiter Burkhard Straßberger, so stellte auch Trainer Wolfgang Schneider klar: Da entspinne sich kein roter Faden, der sich womöglich durch die Saison ziehe. Dabei musste auch er am Samstag erkennen, dass dem erneuten Punktverlust ein Fehler im System zu Grunde lag. Im vierten Heimspieler dieser Runde geriet sein Team zum vierten Mal in Rückstand. Dass Rimpar nach 31 Minuten „mit seiner ersten Chance des Spiels“ (Schneider) in Führung zog, dass die Kitzinger die Partie „ansonsten 90 Minuten kontrollierten“, machte die Misere am Schluss nicht besser.

Die Bayern glichen zwar noch vor der Pause aus, als Agron Ibrahimi bei einem Freistoß aus 22 Metern zauberhaft durch die Mauer ins Tor traf. Sie versäumten es aber, bei erstklassigen Chancen von Simon Pauly oder Florian Warschecha weitere Tore zu machen. Florian Nöth, der für den mehrere Wochen verreisten Malte Schulze-Happe ins Bayern-Tor gerückt war, musste in diesem Spiel nur noch einmal. Er lenkte Hetterichs Schuss am Ziel vorbei.

Kitzingen: Florian Nöth; Oliver Stark, Benedikt Straßberger, Philip Schlarb, Christopher Lenhart, Mario Schmidt (56. Tolga Arayici), Stefan Schöderlein (72. Shawn Hilgert), Jörg Otto, Stefan Güntner, Simon Pauly, Agron Ibrahimi (76. Florian Warschecha).

Tore: 0:1 Andreas Hetterich (31.), 1:1 Agron Ibrahimi (45., 22-Meter-Freistoß). Schiedsrichter: Brandon Gonzales (Windsbach). Zuschauer: 180.