Kreisliga 1 Schweinfurt

 

FC Gerolzhofen – SG Eisenheim/Wipfeld 0:3  
TSV Nordheim/Sommerach – TSV Grettstadt 0:3  
Schwebenried II – Mühlhausen/Schraudenbach 4:0  
VfL Volkach – TSV Ettleben/Werneck abg.  
TSV Abtswind II – SV Stammheim 8:0  
DJK Wülfershausen – DJK Schweinfurt 2:1  
SG Castell/Wiesenbronn – TSV Eßleben 1:2  

 

 

1. (1.) FC Gerolzhofen 17 13 2 2 44 : 19 41  
2. (2.) TSV Ettleben/Werneck 14 12 0 2 50 : 13 36  
3. (3.) TSV Abtswind II 16 11 2 3 57 : 27 35  
4. (4.) SG Eisenheim/Wipfeld 16 10 1 5 51 : 29 31  
5. (5.) TSV Eßleben 17 9 3 5 44 : 35 30  
6. (7.) TSV Grettstadt 16 8 1 7 39 : 40 25  
7. (8.) DJK Wülfershausen 15 7 4 4 24 : 33 25  
8. (6.) Mühlhausen/Schraudenbach 16 8 0 8 36 : 33 24  
9. (9.) SV Sömmersdorf/Obbach 16 5 4 7 30 : 31 19  
10. (10.) SG Castell/Wiesenbronn 16 5 1 10 32 : 42 16  
11. (13.) DJK Schwebenried II 16 5 1 10 32 : 48 16  
12. (11.) VfL Volkach 16 4 3 9 28 : 29 15  
13. (12.) DJK Schweinfurt 16 4 2 10 28 : 45 14  
14. (14.) SV Stammheim 16 4 1 11 32 : 62 13  
15. (15.) TSV Nordheim/Sommerach 17 2 1 14 19 : 60 7  

 

Ein Debakel hat der SV Stammheim beim Gastspiel in Abtswind erlebt. Die abstiegsgefährdeten Gäste waren bereits in der ersten Hälfte gewaltig unter die Räder gekommen, denn die Reserve des TSV Abtswind ließ ihnen kaum eine Chance und nutzte seine Chancen gerade in den letzten fünf Minuten der ersten Hälfte entschlossen. Mit einer 5:0-Führung ging es in die Kabine. Nach der Halbzeit hielt Stammheim besser dagegen, musste aber weitere drei Gegentore hinnehmen. So fuhren die Gäste schließlich mit einer 0:8-Packung zurück nach Hause.

Überraschend deutlich setzte sich die zweite Garde der DJK Schwebenried gegen Mühlhausen/Schraudenbach durch und sprang damit auf einen Nichtabstiegsplatz. Wesentlichen Anteil am Erfolg hatten die beiden doppelten Torschützen Julian Hart und Sascha Brauner. Hart hatte seine Elf schon nach neun Minuten in Führung gebracht und diese nach einer knappen halben Stunde auf 2:0 erhöht. Nur wenig später traf Brauner zum 3:0. Mühlhausen tat sich bis dahin schwer, hatte aber vor der Pause noch die Chance zum Anschluss und vergab einen Strafstoß. So blieben die Schwebenrieder bis zur Pause ohne Gegentreffer – und nach einer Stunde entschieden sie das Spiel endgültig.

Überraschend kam auch die klare Niederlage des Tabellenführers FC Gerolzhofen gegen SG Eisenheim/Wipfeld. Nach torloser erster Hälfte setzte David Fleischmann ein Zeichen und brachte den Aufsteiger mit einem Doppelpack mit 2:0 in Führung. In der Folge gelang es den Gerolzhöfern nicht, sich nennenswerte Torchancen zu erarbeiten und so den Rückstand aufzuholen. Stattdessen setzte Leon Ziegler mit dem 3:0 kurz vor dem Ende den Schlusspunkt und sicherte den Gästen die drei Punkte.

TSV Nordheim/Sommerach – TSV Grettstadt 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Kevin Meißner (37.), 0:2 Patrick Scheuring (58., Foulelfmeter), 0:3 Ralf Götz (68.).

DJK Schwebenried II – SV Mühlhausen/Schraudenbach 4:0 (3:0). Tore: 1:0, 2:0 Julian Hart (9., 33.), 3:0, 4:0 Sascha Brauner (38., Foulelfmeter, 61.).

TSV Abtswind II – SV Stammheim 8:0 (5:0). Tore: 1:0 Christoph Hofmann (15.), 2:0 Johannes Knorr (26.), 3:0 Patrick Gnebner (40.), 4:0, 5:0 Leon Heppt (41., 43.), 6:0 Niklas Wendel (61.), 7:0 Leon Heppt (72.), 8:0 Edgar Wildeis (81.).

DJK Wülfershausen/Burghausen – DJK Schweinfurt 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Marco Nöth (42.), 1:1 Dominic Nastvogel (64., Foulelfmeter), 2:1 Marco Nöth (69.).

SG Castell/Wiesenbronn – TSV Eßleben 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Sebastian Schenk (36.), 0:2 Philipp Königer (82.), 1:2 Sebastian Schenk (89., Eigentor).

FC Gerolzhofen – SG Eisenheim/Wipfeld 0:3 (0:0). Tore: 0:1, 0:2 David Fleischmann (47., 59.), 0:3 Leon Ziegler (83.).