Kreisliga 1 Würzburg
 
TSV Sulzfeld – TG Höchberg II 3:3  
SV Maidbronn/Gramschatz – SpVgg Giebelstadt 5:2  
ASV Rimpar II – TSV Grombühl 0:0  
Bayern Kitzingen II – TSV Reichenberg 1:6  
SG Buchbrunn/Mainstockheim – SG Hettstadt 3:0  
FC Kirchheim – SB Versbach 4:2  
Dettelbach und Ortsteile – Post SV Sieboldshöhe 4:2  
 
1. (1.) SG Buchbrunn/Mainstockheim 26 20 3 3 77 : 16 63  
2. (3.) Dettelbach und Ortsteile 26 17 5 4 70 : 31 56  
3. (2.) SG Hettstadt 26 18 2 6 94 : 34 56  
4. (4.) TSV Reichenberg 26 16 3 7 72 : 52 51  
5. (7.) SV Maidbronn/Gramschatz 26 14 2 10 66 : 50 44  
6. (5.) SpVgg Giebelstadt 26 13 4 9 74 : 53 43  
7. (6.) FC Eibelstadt 26 13 4 9 62 : 35 43  
8. (8.) SB Versbach 26 13 2 11 65 : 62 41  
9. (9.) Post SV Sieboldshöhe 26 11 3 12 68 : 55 36  
10. (10.) TSV Sulzfeld 26 10 3 13 47 : 50 30  
11. (11.) TG Höchberg II 26 6 9 11 52 : 53 27  
12. (12.) TSV Grombühl 27 7 5 15 36 : 55 26  
13. (13.) ASV Rimpar II 27 6 7 14 43 : 70 25  
14. (14.) FC Kirchheim 26 3 4 19 34 : 104 13  
15. (15.) Bayern Kitzingen II 26 1 0 25 10 : 150 3  
3 Punkte Abzug für TSV Sulzfeld

SV Maidbronn/Gramschatz – SpVgg Giebelstadt 5:2 (0:0). In einem offenen Spiel ging es munter zwischen beiden Mannschaften hin und her, ohne dass in der ersten Halbzeit ein Tor fallen mochte. Erst nach Seitenwechsel lieferte Andreas Liepold, dessen Flanke sich hinter Giebelstadts Torhüter Benjamin Geigers ins Netz senkte, die Initialzündung. Die Gastgeber legten zweimal vor, Luan Kadrija glich aus, ehe in der Schlussphase weitere drei Treffer zugunsten der Maidbronner fielen. „Das Ergebnis ging um ein bis zwei Tore zu hoch aus“, meinte SV-Sportleiter Matthias Kistner.

Tore: 1:0 Andreas Liepold (48.), 1:1 Luan Kadrija (53.), 2:1 Dominik Heck (56.), 2:2 Luan Kadrija (67.), 3:2 Christian Wegner (75.), 4:2 Andreas Liepold (77.), 5:2 Eric Schlereth (90.+1.).

TSV Sulzfeld – TG Höchberg II 3:3 (0:1). Nach turbulenter Schussphase durften sich die Sulzfelder noch über ein Unentschieden freuen. „Wir haben uns nach der schwachen Viertelstunde zuvor glücklich einen Punkt erkämpft“, meinte Sulzfelds Trainer Christian Hofrichter, ordnete das Ergebnis aber als gerecht ein. Denn vor Höchbergs Führung hatte Tim Roth ebenso zwei gute Chancen ausgelassen wie Soumah Aboubacar danach zum Ausgleich. Als das Spiel gelaufen schien, kam Sulzfeld noch einmal zurück und holte in der Nachspielzeit einen wertvollen Punkt im Abstiegskampf.

Tore: 0:1 Julian Geiger (40., Alleingang), 1:1 Mario Schmidt (78., nach Zuspiel von Marco Endres), 1:2 Michael Kerbler (80., Konter), 1:3 Julian Geiger (86., Alleingang), 2:3 Daniel Keßler (89., nach Eckball von Marcel Reuther), 3:3 Mario Schmidt (90.+3, nach Querpass von Marcel Reuther).

Bayern Kitzingen II – TSV Reichenberg 1:6 (0:2). Über eine halbe Stunde lang verkaufte sich die zweite Mannschaft Bayern Kitzingens nach Auskunft Burkhard Straßbergers gut. Reichenberg war bis dahin ohne nennenswerte Torchance geblieben. Erst ein unnötiger Foulelfmeter am Ende der ersten Hälfte ließ die Gegenwehr der Bayern nach. Nach Jakob Knelles‘ Tor besaßen die Hausherren weitere Gelegenheiten zum Anschluss, bevor Lukas Brands Doppelschlag binnen drei Minuten das Spiel endgültig entschied.

Tore: 0:1 Nicholas Zürrlein (41., Foulelfmeter), 0:2 Manuel Luksch (43.), 0:3 Peter Deißenberger (60.), 1:3 Jakob Knelles (62., nach Vorarbeit von Justin Mariano), 1:4 Lukas Brand (79.), 1:5 Lukas Brand (82.), 1:6 Peter Deißenberger (87.).

Dettelbach und Ortsteile – Post-SV Sieboldshöhe 4:2 (4:1). Der Aufstiegsaspirant begann engagiert, ließ Ball und Gegner laufen. Der geringe Widerstand der Gäste brachte einen deutlichen Vorsprung zur Pause hervor. „Der Sieg war nie gefährdet“, berichtete Dettelbachs Informant Hugo Holzapfel. Nach dem Seitenwechsel boten beide Mannschaften einen gemütlichen Kick – die beste Chance besaß Dettelbachs Benedikt Schraud, als er bei einem Abwehrversuch angeschossen wurde. Mit der Niederlage der Hettstädter in Mainstockheim ist Dettelbach auf den zweiten Platz gerückt und hat nun gute Chancen, erneut in der Relegation um den Aufstieg zu spielen.

Tore: 1:0 Tom Reiner (6., nach Ecke von Tim Reiner), 2:0 Samba Jallow (11., nach Pass von Daniel Barth), 2:1 Daniel Bolldorf (25., Schuss aus 20 Metern), 3:1 Philipp Waigandt (30., Zuspiel von Samba Jallow), 4:1 Tim Reiner (41., Flanke von Johannes Dorsch), 4:2 Daniel Bolldorf (54., Schuss aus 25 Metern).

Restprogramm

FC Kirchheim – SB Versbach 4:2 (2:2). Tore: 1:0 Manuel Zöller (20.), 1:1 Nick Stephan (30.), 2:1 Johannes Schneider (38.), 2:2 Nick Stephan (44.), 3:2 Johannes Schneider (58.), 4:2 Johannes Schneider (86.).