Kreisklasse 2 Schweinfurt

 

SG Castell/Wiesenbronn – FC Lindach/Kolitzheim 7:0  

 

 

1. (2.) SG Castell/Wiesenbronn 16 13 2 1 56 : 16 41  
2. (1.) TSV Grettstadt 16 13 2 1 61 : 22 41  
3. (3.) TSV Gochsheim II 16 8 5 3 44 : 28 29  
4. (4.) TSV Heidenfeld 16 7 5 4 31 : 22 26  
5. (5.) SC Brünnau 16 7 3 6 35 : 32 24  
6. (6.) SG Rimbach/Lülsfeld 16 5 7 4 41 : 32 22  
7. (7.) FC Reupelsdorf 16 6 3 7 34 : 28 21  
8. (8.) FV Türkgücü Schweinfurt 16 7 2 7 27 : 30 20  
9. (9.) FC Lindach/Kolitzheim 15 6 2 7 27 : 39 20  
10. (10.) FC Fahr 16 4 5 7 19 : 25 17  
11. (11.) Türkiyemspor SV 12 SW 15 4 3 8 19 : 30 15  
12. (12.) SG Frankenwinheim/Schallfeld 16 3 4 9 21 : 45 13  
13. (13.) FC Röthlein/Schwebheim 16 3 1 12 19 : 44 10  
14. (14.) TSV/DJK Wiesentheid II 16 1 4 11 16 : 57 7  

 

SG Castell/Wiesenbronn – FC Lindach/ Kolitzheim 7:0 (4:0). Zur eindeutigen Angelegenheit entwickelte sich das Nachholspiel zwischen dem Tabellenführer und dem im Mittelmaß gefangenen FC Lindach/Kolitzheim. Spätestens nach einer halben Stunde war die Partie beim Stand von 4:0 entschieden. Der Gast hatte zwar im zweiten Durchgang die eine oder andere Konterchance, insgesamt sah SG-Coach Oliver Koch aber „ein Spiel auf ein Tor“.

Tore: 1:0 Daniel Vollhals (2.), 2:0 Tobias Gnebner (14.), 3:0 Tobias Gnebner (20.), 4:0 Tobias Gnebner (34.), 5:0 Pascal Paul (59.), 6:0 Patrick Paul (73.), 7:0 Mario Paul (88., Foulelfmeter).