Kreisliga Würzburg 1
 
Buchbrunn/Mainstockheim – Maidbronn/Gramsch. 1:0  
 
1. (1.) SG Buchbrunn/Mainstockheim 6 5 1 0 15 : 0 16  
2. (2.) FC Eibelstadt 5 3 1 1 13 : 6 10  
3. (3.) Dettelbach und Ortsteile 5 3 0 2 9 : 5 9  
4. (4.) TSV Grombühl 4 2 1 1 8 : 3 7  
5. (5.) Post SV Sieboldshöhe 4 2 1 1 7 : 8 7  
6. (6.) SG Hettstadt 4 2 0 2 12 : 8 6  
7. (7.) TSV Reichenberg 4 2 0 2 8 : 6 6  
8. (8.) SB Versbach 4 2 0 2 12 : 11 6  
9. (9.) SpVgg Giebelstadt 4 2 0 2 10 : 9 6  
10. (10.) TG Höchberg II 5 1 3 1 9 : 8 6  
11. (11.) SV Maidbronn/Gramschatz 6 2 0 4 10 : 17 6  
12. (12.) ASV Rimpar II 5 1 2 2 7 : 13 5  
13. (13.) TSV Sulzfeld 5 2 0 3 11 : 8 3  
14. (14.) Bayern Kitzingen II 5 1 0 4 5 : 20 3  
15. (15.) FC Kirchheim 4 0 1 3 3 : 17 1  
3 Punkte Abzug für TSV Sulzfeld

SG Buchbrunn/Mainstockheim – SV Maidbronn/Gramschatz 1:0 (1:0). Die „Null“ steht weiterhin bei der Spielgemeinschaft. Auch im sechsten Spiel kassierten die Schützlinge von Thorsten Selzam keinen Gegentreffer überzeugten aber keineswegs. Trotz der frühen Führung entwickelte sich nämlich kein gutes Spiel, was auch der SG-Trainer kritisierte. „Nach einer Viertelstunde haben wir uns unbedrängt viele Fehlpässe geleistet.“ Die Gäste verließen sich von Beginn an auf ihre Defensive und wollten mit Kontern erfolgreich sein. Aber auch das misslang. So gab es auf beiden Seiten kaum Torchancen. Der Aufsteiger konnte die Ballgeschenke der Hausherren nicht nutzen und trug damit seinen Teil zur unattraktiven Partie bei.

Tore: 1:0 Maximilian Eberhard (2.).

Kreisliga Schweinfurt 1
 
TSV Abtswind II – TSV Schwebheim 3:0  
 
1. (1.) DJK Altbessingen 5 4 0 1 18 : 6 12  
2. (2.) SV Stammheim 5 3 2 0 12 : 5 11  
3. (3.) FV Egenhausen 5 3 1 1 12 : 4 10  
4. (4.) TSV Nordheim/Sommerach 6 3 1 2 13 : 11 10  
5. (10.) TSV Abtswind II 6 3 1 2 13 : 12 10  
6. (5.) Mühlhausen/Schraudenbach 5 2 3 0 14 : 8 9  
7. (6.) SV Ramsthal 5 3 0 2 10 : 6 9  
8. (7.) DJK Schweinfurt 5 3 0 2 7 : 7 9  
9. (8.) TSV Theilheim 5 2 2 1 12 : 8 8  
10. (9.) SV Sömmersdorf/Obbach 5 2 1 2 9 : 8 7  
11. (11.) Eßleben/Rieden/Opferbaum 6 1 2 3 10 : 13 5  
12. (12.) TSV Waigolshausen 5 1 1 3 6 : 12 4  
13. (13.) DJK Hirschfeld 5 1 1 3 3 : 12 4  
14. (14.) TSV Schwebheim 6 1 1 4 5 : 19 4  
15. (15.) SG Schleerieth 5 0 2 3 6 : 12 2  
16. (16.) TSV Bergrheinfeld 5 0 2 3 4 : 11 2  

TSV Abtswind II – TSV Schwebheim 3:0 (3:0). Ähnlich souverän wie sich Bayernliga-Schiedsrichter Björn Söllner präsentierte, hatten auch die Abtswinder die Partie im Griff. Bei konsequenterer Chancenausnutzung hätten sie sogar noch höher gewinnen können. Vor allem in der zweiten Halbzeit ließen die Hausherren gute Gelegenheiten aus, um das Ergebnis auszubauen. Pascal Kamolz (eingewechselt, 47.), Christian Dan (ausgewechselt, 3.) und Adrian Graf (durchgespielt) wirkten auch drei Spieler aus dem Stamm der ersten Mannschaft mit, was den Aktionen der Hausherren Sicherheit verlieh. Graf gelang die Führung nach einer halben Stunde Spielzeit. Neuzugang Maximilian Heß sorgte mit einem Doppelschlag bereits vor der Pause für den Endstand.

Tore: 1:0 Adrian Graf (34., Kopfball nach Freistoß), 2:0 Maximilian Heß (38., 16-m-Schuss), 3:0 Maximilian Heß (44., Kopfball). TEXTE: wro